Cyberlink PowerDirector 11 Ultimate im Test

(Videobearbeitung)

Ø Befriedigend (2,9)

Test (1)

o.ohne Note

(40)

Ø Teilnote 2,9

Produktdaten:
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Cyberlink PowerDirector 11 Ultimate

    • Videomedia

    • Ausgabe: Nr. 148 (Januar-März 2013)
    • Erschienen: 12/2012

    ohne Endnote

    „... In Sachen Performance ist PowerDirector 11 zur Zeit das Maß der Dinge. ... In der Praxis leistet sich PowerDirector 11 jedoch diverse Schwächen. Das Programm wirkt an vielen Stellen nicht ganz ausgereift. Der einfache framegenaue Schnitt scheitert an der zurückspringenden Abspielpositionsmarkierung. ... Mankos gibt es auch im Tonbereich. ...“  Mehr Details

zu Cyberlink PowerDirector 11 Ultimate

  • CyberLink Director Suite 4 - Software - PC - Neu / OVP

    CyberLink Director Suite 4 - Software - PC - Neu / OVP

Kundenmeinungen (40) zu Cyberlink PowerDirector 11 Ultimate

40 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
14
3 Sterne
15
2 Sterne
3
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Cyberlink Power Director 11 Ultimate

Datensicherheit und Privatsphäre

Kaum eine andere Multimedia-Suite bietet derart viel Möglichkeiten zur Bearbeitung an, wie es bei der Ultimate-Version des PowerDirector 11 der Fall ist. Die exorbitant teuren und somit nicht vergleichbaren Produkte von Adobe darf man dabei nicht mit einbeziehen. Jedoch wo viel Licht ist, bleibt der Schatten nicht aus und man kann nicht alles haben. Und schon gar nicht zu derart günstigen Anschaffungskosten von rund 90 EUR bei amazon.

Kritik zuerst

Die Ausstattungsmerkmale von PowerDirector 11 Ultimate sind sicherlich verlockend, jedoch sollte man vor dem Kauf die von CyberLink angebotene Testversion downloaden. Das soll nicht nur der Überprüfung der eigenen Ansprüche an eine Multimedia-Suite dienen, sondern vielmehr auch der Stabilitätsüberprüfung. Folgt man Käuferrezensionen auf amazon, liest man immer wieder von Abstürzen der Programmmodule, was insbesondere bei etwas größeren Projekten fatal ist – die Arbeit ist dann futsch. Hinzu kommen Inkompatibilitäten im 3D-Blu-ray-Bereich (24 FPS nicht möglich), Ungenauigkeiten beim framegenauen Videoschnitt (Marke springt zurück), Konvertierungsprobleme, um nur einige Punkte zu nennen.

Das Gute danach

Das Softwarepaket bietet eine derartige Vielfalt an Funktionen und Arbeitsfeldern an, dass ein Einsteiger in die Multimedia-Bearbeitung sich recht erschlagen fühlen könnte. Trotzdem bleibt es eine Software für den Hobbybereich, die keineswegs an die Qualität einer Profi-Anwendung anknüpfen kann. Die Suite arbeitet auch mit 64-Bit-Systemen und nutzt dabei die Möglichkeiten der Performancesteigerung. Auch wenn diese von verschiedenen Magazinen hochgelobt wird, sollte man sich darüber klar sein, dass Videoschnitt mit anschließender Konvertierung zu den ressourcenintensivsten Anwendungen in der PC-Welt gehört. Die vorgegebenen Systemanforderungen von CyberLink sind naturgemäß niedrig angesetzt und sollten genau gelesen werden. Wer sich also mit einem lahmen Intel Core i3 an die Konvertierung zu 3D heranwagt, sollte viel Zeit mitbringen und den PC in der Nacht arbeiten lassen. Ohne entsprechende Leistungsfähigkeit der Hardware sollte man die Finger von der Videobearbeitung lassen und sich lieber auf eines der vielen Module aus dem Foto- oder Musik-Bereich beschränken. Hier kann sich der Anwender nach Herzenslust austoben, da der Kreativität kaum Grenzen gesetzt werden.

Fazit

Wer nur im Hobbybereich seine kleineren Multimedia-Projekte erstellen und bearbeiten möchte bekommt mit dem PowerDirector 11 ein mächtiges Tool für kleines Geld in die Hand. Anspruchsvolle Anwender hingegen wollen mehr Stabilität und sollten deutlich tiefer in den Geldbeutel greifen oder sich auf der riesigen Freeware-Szene umsehen, denn diese hat auch viel zu bieten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cyberlink PowerDirector 11 Ultimate

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8
Arbeitsspeicher 512 MB
Freeware fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ECD553147M

Weiterführende Informationen zum Thema Cyberlink Power Director 11 Ultimate können Sie direkt beim Hersteller unter cyberlink.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ernstzunehmender Mitbewerber

Videomedia Nr. 148 (Januar-März 2013) - Mit PowerDirector 11 will sich die Firma Cyberlink am hart umkämpften Markt der Videoschnittprogramme etablieren. Ob das gelungen ist, soll unser Praxistest zeigen.Getestet wurde ein Videoschnittprogramm. Es blieb jedoch ohne Benotung. …weiterlesen