ohne Note
3 Tests
Befriedigend (2,7)
6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Mul­ti­me­dia-​Suite, Kon­ver­ter / Enco­der, Video­be­ar­bei­tung, Deco­der, Brenn­soft­ware, MP3-​Pro­gramm
Betriebs­sys­tem: Win 7, Win Vista, Win XP
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Cyberlink Media Suite 10 Ultra im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Pro: Sehr einfache Bedienung; Videoverarbeitung.
    Kontra: Funktionalität über verwirrend viele Programme unterteilt.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Die Bedienung ist ... bei der MediaSuite überhaupt kein Problem - selbst Anfänger sollten damit keinerlei Schwierigkeiten haben.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Cyberlinks Media Suite bietet für 109,99 Euro einen guten Funktionsumfang im Bereich Video, Disc-Erstellung und Foto. Dabei hat man sich recht viel Mühe bei der Integration der Einzelprogramme gegeben ... Wer also Verwendung für alle Programmteile hat, bekommt viel fürs Geld; wer sich bereits auf ein Programm spezialisiert hat, fährt besser mit der Einzelanwendung.“

Kundenmeinungen (6) zu Cyberlink Media Suite 10 Ultra

3,3 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (33%)
4 Sterne
2 (33%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (33%)

3,3 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Multimedia-Software

Datenblatt zu Cyberlink Media Suite 10 Ultra

Typ
  • MP3-Programm
  • Brennsoftware
  • Decoder
  • Videobearbeitung
  • Konverter / Encoder
  • Multimedia-Suite
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
Sprachen Unspecified
Arbeitsspeicher 512 MB
HDD 5 GB
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Cyberlink Media Suite 10 Ultra können Sie direkt beim Hersteller unter cyberlink.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ihr cooles Video

PC-WELT - So kann also ein Handyfilm aussehen, wenn man das Schneiden gelernt hat. Viel Spaß beim Zuschauen! Die Funktion "Trailer" in der Videobearbeitungs-App iMovie liefert mehrere komplette Storyboards (Szenenbücher), in die man sein eigenes Filmmaterial einfügen kann. Schnitt Schritt für Schritt mit Ashampoo Movie Studio Hier erfahren Sie, wie einfach sich aus mehreren Videoaufnahmen ein Film zusammenschneiden lässt. …weiterlesen

Urlaubsfilme verwalten

DigitalPHOTO - Dabei gibt es Lösungen am Markt, die sowohl Bilder als auch Videos organisieren können. Wir stellen Ihnen vier lohnenswerte Programme für Foto- und Videografen vor: Adobe Photoshop Elements 11, Adobe Photoshop Lightroom 4, Cyberlink Media Suite 10 Ultra und Magix Foto Manager 12 Deluxe. Gut "getagged" ist halb sortiert Alle hier präsentierten Anwendungen arbeiten nach dem Prinzip der Verschlagwortung. …weiterlesen

iTunes-Musik im ganzen Haus

Audio Video Foto Bild - Es gibt Verstärker, Komplettanlagen, Docking-Stationen und Funklautsprecher mit der Funktion. EINRICHTUNG: einfach, WLAN-Verbin- dung hängt vom Gerät ab, 5 Minuten +VORTEILE: keine Zusatzboxen wie Airport Express oder Apple TV nötig -NACHTEILE: funktioniert nur mit bestimmten Geräten, Modelle mit AirPlay sind teilweise teurer als ohne Wer mehrere Computer hat, muss zum Abspielen seine Dateien nicht von einem auf die anderen kopieren. …weiterlesen

Softwareduell: Diashow-Software

PC NEWS - Cyberlink MediaSuite Mit der MediaSuite von Cyberlink bekommt man ein extrem umfangreiches All-In-One-Programm zum Bearbeiten von allen digitalen Medien. Mit der MediaSuite können unter anderem Diashows und Videos erstellt werden, Blu-rays wiedergegen oder Filme in HD umgewandelt werden. Wir schauen, wie sich die Software im direkten Vergleich so schlägt. Der Funktionsumfang ist bei der MediaSuite naturgemäß noch größer, auch die Diashow-Möglichkeiten sind beeindruckend. …weiterlesen

Optimale iTunes-Ergänzung

MAC LIFE - Tune Instructor bietet ein halbtransparentes Fenster an, mit der Möglichkeit, automatisch den Inhalt zu bewegen. Natürlich ist das Programm weder eine Karaoke-App, noch beherrscht es Spracherkennung. Der Interpret kann Tune Instructor also durchaus enteilen. Zu den Standardfunktionen von iTunes-Erweiterungen gehören auch globale Tastenkürzel, die mehr iTunes-Funktionen unterstützen, als die Medientasten auf neueren Macs, und Last.fm-Unterstützung. …weiterlesen

Popcorn 4 und Ultimate Converter 5.0

Macwelt - Profis können die Einstellungen noch ändern. Nur Popcorn bietet eine Brennfunktion und kann Film-DVDs bearbeiten. Filme ohne Kopierschutz kann man auf DVD-R-Größe verkleinern, mehrere Filme kombinieren und einzelne Videodateien extrahieren. Erstmals unterstützt Popcorn auch AVCHD-Videos. Das Roxio-Programm kann die Videos als Video-DVD oder anderes Videoformat umwandeln. Das Erstellen von Bluray-Scheiben bleibt dem teuren Br uder Toast vorbehalten, genauso wie das Brennen von Audio-CDs. …weiterlesen

Auf die Scheibe ...

VIDEOAKTIV - die ansehnlichen vorlagen lassen sich wie üblich mit eigenen Sounds und hintergründen variieren. die ArcSoft-Programme treten hier zu Lande fast nur als Bundling-Software auf. Dabei haben die US-Amerikaner mit Brennprogramm, Authoring-Suite und Mediaplayer gleich eine Palette an Programmen, die sie im Paket „TotalMedia Extreme” bündeln. TotalMedia erstellt BD-AVoder BD-MV-Discs und liefert für Letztere ordentliche und animierte Menüvorlagen. …weiterlesen

Zwei Klassiker unter sich

PC VIDEO - Video Wave: Videobearbeitung. Wer eine Video-DVD herstellen möchte, braucht nicht nur eine Brenn-Software, sondern auch ein Programm, mit dem man die Videoinhalte entsprechend aufbereiten kann. Hierfür enthält WinOnCD 8 CD & DVD Pro das aus MGI-Tagen bekannte Programm Video Wave in der Version 8. Eine Besonderheit der Software sind die beiden verschiedenen Programm-Modi: Die Standardfunktion erlaubt die Videobearbeitung in eigener Regie. …weiterlesen

Bild für Bild

videofilmen - Das richtige Licht In Bezug auf das notwendige Lichtequipment sind Empfehlungen schwierig. Dafür ist die Bandbreite der möglichen Motive zu groß. Der Lichtbedarf entspricht jedoch in etwa dem einer normalen Filmaufnahme, so dass Sie in früheren videofilmen-Ausgaben zahlreiche Geräte- und Beleuchtungsempfehlungen finden werden. Einen wichtigen Unterschied gilt es zu berücksichtigen: Die Lichtverhältnisse müssen über den gesamten Aufnahmezyklus hinweg konstant bleiben. …weiterlesen

Kino für alle

MAC LIFE - Neu ist die Möglichkeit, Videos nach der Konvertierung direkt auf YouTube bereitzustellen. Wer dort bislang kein Konto besitzt, kann dieses direkt aus Popcorn heraus erstellen. Der Rest ist ein Kinderspiel: Die Videodatei wird ausgewählt und kann nach Starten des Konvertiervorgangs mit Tags und einer Beschreibung versehen werden. Selbst die Freigabeoption kann in der Software festgelegt werden. Danach konvertiert Popcorn die Datei und lädt sie anschließend hoch. …weiterlesen

Vier Asse beim Schnitt

videofilmen - Cloud (deutsch: Wolke) bedeutet das Nutzen von Online-Diensten, meist in Form von Speicherkapazität auf fernen Internet-Servern. Der Vorteil: Man hat überall Zugriff auf seine gespeicherten Daten, sofern ein Internetanschluss besteht. Pinnacle bietet jedem Studionutzer den Zugang zu 25 GB kostenlosem Speicherplatz bei Box.com (Bild 3). Für den, der sich registriert, verdoppelt sich der Internetspeicher auf 50 GB. Weil Videodateien in der Regel größer sind, beträgt die maximale Dateigröße 1 GB. …weiterlesen

Schnitt-Quartett

videofilmen - Neu ist die Unterstützung von Dolby Digital Stereo. Dank der effizienten Komprimierung verschafft man sich damit mehr Platz für das Videomaterial. Von allem Programm bietet Premiere Elements 2.0 für den Schnitt am meisten, wobei die Anwendung etwas anspruchsvoller ist. Wären die Möglichkeiten zur Tonbearbeitung nicht so mager, hätte das Programm das Format zum Testsieger. Pinnacle Studio 10 Plus Von allen Programmen hat Pinnacle die einfachste Bedienoberfläche. …weiterlesen