CrossCall Spider-X1 Test

(Einfaches Handy)
  • keine Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 1,77"
  • Beleuchtete Tasten: Nein
  • Kamera: Ja
  • Bauform: Barren-Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Robustes und wasserdichtes Dual-SIM-Handy, aber mit Schnitzern bei Bedienung und Funktionalität

Stärken

  1. stoß- und wasserfestes Gehäuse
  2. lange Akkulaufzeiten
  3. gute Telefoniefunktionen inklusive Dual-SIM

Schwächen

  1. wenig Einstellungsmöglichkeiten
  2. unübersichtliches Menü
  3. schlechte Kamera

Telefonie

Sprachqualität

In Sachen Telefonie macht das Spider-X1 eine sehr gute Figur. Käufer zeigen sich insbesondere über die lauten Lautsprecher erfreut, was in Umgebungen mit viel Lärm praktisch ist. Zudem bietet das Gerät die Möglichkeit, zwei SIM-Karten gleichzeitig zu nutzen.

Ausdauer

Der Akku ist mit einer Kapazität von 1.000 mAh großzügig bemessen. Auch in der Praxis fallen die Laufzeiten entsprechend lang aus. Ein Kritikpunkt bleibt dennoch: Die Ladebuchse ist recht schwer erreichbar, sodass das Einstecken des Kabels schnell zur Geduldsprobe wird.

Bedienung

Display

Das 1,77-Zoll-Display macht keinen besonders guten Eindruck. Es stellt Bildschirminhalte immerhin farbig dar, löst aber ziemlich niedrig auf und fällt in Relation zum Gehäuse sehr klein aus.

Tastatur

Crosscall hat sich für ihre Telefone eine neue Methode der Texteingabe ausgedacht, die auch recht intuitiv funktioniert. Leider gibt der Hersteller nicht die Möglichkeit, auf die von vielen gewohnte T9-Schreibweise zu wechseln, was von Käufern harsch kritisiert wird.

Menü

An die Tastentöne wirst Du dich gewöhnen müssen, denn sie sind nicht abschaltbar. Die vorgebenen Klingeltöne werden von Käufern als unangenehm empfunden. Immerhin lassen sich eigene Klingeltöne per Speicherkarte ergänzen. Die Menüstruktur ist etwas unübersichtlich geraten.

Ausstattung

Kamera

Das Spider X1 hat zwar eine Kamera, diese ist aber kaum der Rede wert. Sie löst nur mit äußerst schwachen 0,3 Megapixeln auf. Die resultierenden Fotos sind unansehnlich und eignen sich höchstens für das Festlegen von Kontaktfotos im Telefonbuch.

Sicherheit

In Sachen Sicherheitsfunktionen geht das Gerät leer aus. So fehlen neben Direktwahl- oder Notruftasten auch eine Möglichkeit zur GPS-Ortung oder ein Accelerometer für die Erkennung von Stürzen.

Verarbeitung & Design

Robustheit

Viele Käufer haben das Spider X1 aufgrund seines robusten Gehäuses erworben. Tatsächlich zeigt sich das Gerät sehr stoßresistent und überlebt auch längeren Wasserkontakt unbeschadet. Leider ist das Displayschutzglas ein Schwachpunkt: Es zerkratzt schnell.

Größe & Gewicht

Das wuchtige Äußere hat natürlich Auswirkungen auf das Gewicht und die Handlichkeit. Die Käufer stören sich daran aber nicht, zumal das Gerät mit seinen moderaten 90 g trotzdem nicht zum echten Schwergewicht verkommt.

Das CrossCall Spider-X1 wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Spider-X1

Sehr einfach gehaltenes Outdoor-Handy

Das französische Unternehmen CrossCall visiert den Spezialmarkt der Outdoor-Sportler an. Das Spider-X1 ist hierbei ein klassischer Vertreter seiner Zunft, der keinerlei Besonderheiten vorweisen kann – aber dafür spottbillig zu haben ist. Das Mobiltelefon ist technisch sehr rudimentär ausgelegt, erfüllt aber mit seinem gummierten Gehäuse, dem bruchsicheren Displayglas und der Industrie-Norm IP67 alle Ansprüche an ein besonders widerstandsfähiges Handy. Staub oder Wasser können hier nicht eindringen, sogar ein zeitweiliges Untertauchen ist möglich.

Einfacher geht es schlicht nicht mehr

Es handelt sich um ein Feature Phone ohne jeden Smartphone-Anspruch. Das heißt, es gibt eine klassische Fronttastatur, ein sehr kleines 1,77-Zoll-Display mit lediglich 160 x 128 Pixeln Auflösung und auch nur 32 Megabyte Speicherplatz. Das ist kein Tippfehler: Megabyte. Wer den immerhin integrierten MP3-Player nutzen möchte, muss sich eine Speicherkarte kaufen – und die darf leider auch nur bis zu 16 Gigabyte groß sein. Ansonsten gibt es noch eine kaum brauchbare 0,3-Megapixel-Kamera, um die Telefonkontakte mit einem Bildchen versehen zu können, und ein FM-Radio. Das war es dann auch schon.

Zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen

Das CrossCall Spider-X1 erhebt aber auch keinen Anspruch auf moderne Allrounder-Fähigkeiten. Es soll die Erreichbarkeit sicherstellen – und das auch in klimatisch anstrengenden Situationen wie Dauerregen, hoher Staubentwicklung oder im Schnee. Wer will, kann dabei zugleich auf zwei SIM-Karten erreichbar sein, man kann das Gerät also auch durchaus mit einem Kollegen teilen. Mit einer Ausdauer von sechs Stunden Sprechzeit und 10 Tagen Standby-Zeit ist das Spider-X3G leider etwas kurzatmig, da gibt es definitiv erheblich bessere Outdoor-Modelle. Bei rund 60 Euro (Amazon) kann man andererseits aber kaum meckern.

zu CrossCall Spider X 1

  • Crosscall Spider-X1 (1.77", 0.03GB, Dual SIM, 0.30MP, Black)

    (Art # 6002835)

  • Crosscall Spider X1 - schwarz

    Geballte Leistung

Kundenmeinungen (3) zu CrossCall Spider-X1

3 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1
  • Ich denke, dass die Bezeichnung "Outdoor" nicht zutrifft

    von WEB
    (Mangelhaft)
    • Ich bin: technisch versiert

    Nach langem Suchen finde ich ein Handy, ein sogenanntes "Outdoor" Handy. In der Werbung lese ich vieles und entscheide mich für dieses Handy, da ich von der Robustheit überzeugt bin, zumal der Verkäufer noch schätzte, damit könnten sie jemanden erschlagen.
    Ich probiere es aus und packe es für einen Besuch in einer Freizeitanlage in meinen Rucksack. Circa eine Stunde später will ich es nutzen und stelle fest, das Display-Schutzglas ist gesprungen. Ich wende mich an den Verkäufer einer großer Verkaufskette und sprach ihn an, dass es wohl nichts mit dem Schmeißen sei, da dieses Outdoor-Handy nicht einmal einen einstündigen Transport im Rucksack schadlos überstanden hat. Lange Rede kurzer Sinn: Das Erneuern des Glases, was nicht zur Garantie gehört würde hier ca. 68 € kosten, und das bei einem Kaufpreis von ca. 87 €, was für ein "Outdoor!" Handy.
    Nein danke, ich bin bedient von solch einer Werbung und stelle fest, dass nicht alles, was als robust angeboten wird auch robust sein muss. "Outdoor-Handy" dieser Marke NEIN DANKE.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu CrossCall Spider-X1

Telefonie
Freisprechen vorhanden
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Optische Anrufsignalisierung fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 1000 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation
fehlt
Bedienung
Display
Displaygröße 1,77"
Farbdisplay vorhanden
Tastatur
Beleuchtete Tasten fehlt
Direktwahltasten
fehlt
Kamera-Taste
fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 0,3 MP
Blitzlicht fehlt
Zusätzliche Frontkamera
fehlt
Sicherheit
Notruftaste
fehlt
GPS-Ortung im Notfall
fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht vorhanden
Abmessungen
Höhe 117 mm
Breite 53,5 mm
Tiefe 16 mm
Gewicht 90 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: CROSSCALL SPIDERX1

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen