CremaCycles Schotter - Shimano Dura Ace Di2 (Modell 2016) Test

(Gravel Bike)
Schotter - Shimano Dura Ace Di2 (Modell 2016) Produktbild
  • Gut (2,4)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Gravel Bike / Cyclo Cross
  • Gewicht: 8,5 kg
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu CremaCycles Schotter - Shimano Dura Ace Di2 (Modell 2016)

    • Trekkingbike

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Edel ausgestattetes Liebhaberstück, das stilvolles Cruisen ebenso beherrscht wie die flotte Gangart; handwerklich top.“

    • TOUR

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Mehr Details

    Note:2,4

    „... nennenswerte Unruhe war dem ‚Schotter‘ auf der Testrunde fremd. Die Sitzposition ist sportlich und liegt nahe an einem Wettkampf-Crosser. ... Mit Di2-Schaltung, Chris-King-Naben und Carbonteilen von Enve ist das Rad edel ausgestattet. Getrübt wurde der Fahrspaß zunächst durch die Tubeless-Reifen, die während der Fahrt Luft verloren. Mit Schläuchen ist es problemlos fahrbar.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu CremaCycles Schotter - Shimano Dura Ace Di2 (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Gravel Bike / Cyclo Cross
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 8,5 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Dura Ace Di2
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Radlerträume am Mittelmeer aktiv Radfahren 3/2009 - Kalami – Korfu, 32 km, 300 hm, wenig ansprechende Küstenstraße mit viel Verkehr, Alternativroute: Nordostküste vermeiden und Gebirgsstrecke über Episkepsi oder Eriva nehmen, Ü: Hotel Europa, Tipp: die Holzwerkstatt von Thomas Koumarakos, Nik.Theotoki 3 Anreise per Flugzeug: Air Berlin, 270 Euro, Fahrrad 40 Euro, Fahrrad kann auf eigene Verantwortung unverpackt mitgenommen werden, vorher bestätigen lassen! …weiterlesen


Multifunktional World of MTB 2/2012 - Auch bei den Reifen wurde aufs Gewicht geachtet: Der 2.35er-Nobby-Nic von Schwalbe findet sich am Ghost in der hochwertigen EVO-Ausführung, jedoch ohne SnakeBite-Karkasse. Sram liefert mit einem kompletten X0-Antrieb, den Bremsen der gleichen Gruppe mit 180er-Scheiben und der versenkbaren RockShox-Reverb-Sattelstütze den Rest der hochwertigen Spec-Liste. AUF DEM TRAIL Zuerst geht es mit dem AMR Plus in den Uphill. …weiterlesen


Idworx bikesport E-MTB 4/2008 - Trotz seiner Länge ist es fast unnachgiebig seitensteif – ein Blick aufs prächtig mächtige Steuerrohr und das tolle Super Sym Yoke mit enormer Reifenfreiheit sagt alles. Und dann wieder diese schönen Idworx-Details: die elegant geführten, geschlossenen Züge; ein pfiffiger Lenkanschlag. Und diese L-förmigen Metallgewichte, die Gaastra an die vorderen Bremsklötze der Idworx-typischen Firmtech geschraubt hat. Wozu das? »Es verhindert, dass die Bremse Lärm macht«, erklärt der Erfinder. …weiterlesen