• Gut

    2,5

  • 1 Test

225 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Sys­tem: Mono-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Creative Woof 3 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,5)

    Platz 7 von 7

    „Plus: Schickes Design; Kompakte Maße.
    Minus: Klangdynamic nur bedingt vorhanden; Bass hält sich in Grenzen.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Creative Woof 3

zu Creative Woof 3

  • Creative WOOF 3 - Mini-Lautsprecher (Bluetooth, 3,5 mm AUX-Eingang, USB-Audio,
  • Creative WOOF 3 - Mini-Lautsprecher (Bluetooth, 3,5 mm AUX-Eingang, USB-Audio,
  • Creative WOOF 3 - Mini-Lautsprecher (Bluetooth, 3,5 mm AUX-Eingang, USB-Audio,
  • Creative WOOF 3 - Mini-Lautsprecher (Bluetooth, 3,5 mm AUX-Eingang, USB-Audio,
  • Creative WOOF 3 - Mini-Lautsprecher (Bluetooth, 3,5 mm AUX-Eingang, USB-Audio,

Kundenmeinungen (225) zu Creative Woof 3

4,1 Sterne

225 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
122 (54%)
4 Sterne
43 (19%)
3 Sterne
27 (12%)
2 Sterne
14 (6%)
1 Stern
16 (7%)

4,1 Sterne

225 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Woof 3

Für wen eignet sich das Produkt?

Wie seine Vorgänger ist der Woof 3 von Creative Labs ein klassischer Bluetooth-Mini-Speaker für unterwegs. Im Park, Freibad oder Garten empfiehlt er sich als Soundpartner für Smartphone, Notebook und Co., dabei hat er Maße von gerade mal 7,5 x 6,5 x 6,8 Zentimetern und passt damit problemlos in jede größere Jackentasche. Angeboten wird der Speaker in den Farben Blau, Gelb, Rot und Silber – derzeit jeweils für den Einsteiger-freundlichen Preis von 35 Euro (Amazon).

Stärken und Schwächen

Sehr auffällig sind die Anschlüsse. Neben Bluetooth-Quellen zapft der Speaker Speicherkarten im microSD-Format an, bietet Platz für USB-Speichersticks und gibt Nutzern die Option, per AUX-Kabel Geräte ohne Bluetooth anzustöpseln. Ein integriertes Mikro erlaubt in Kombination mit Smartphone darüber hinaus Telefonate – ein nettes Gimmick, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Dem Akku schließlich bescheinigt der Hersteller eine Laufzeit von fünf Stunden. Das ist Durchschnitt und in erster Linie der veralteten und entsprechend stromhungrigen BT-Version 2.1 geschuldet.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Auf dem Papier macht der Woof 3 Spaß. Für 35 Euro steht er ziemlich gut da, vor allem die vielen Anschlussoptionen sind im Low Budget-Segment nicht üblich. Etwas schade ist die alte Bluetooth-Version, dafür scheint der Klang nicht an eine Blechdose, sondern an einen richtigen Lautsprecher zu erinnern. Auf Amazon zumindest sind die meisten Käufer zufrieden. Sie bezeichnen den Sound trotz des kleinen Gehäuses als ausgewogen und angenehm.

von Stefan

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Creative Woof 3

Technik
System Mono-System
Extras
Audioeingang (AUX) vorhanden
Kartenleser vorhanden
Maße & Gewicht
Gewicht 0,24 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: