Befriedigend (2,7)
5 Tests
Gut (2,4)
36 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Sys­tem: 2.1-​Sys­tem, Sub­woofer-​Satel­li­ten-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Creative Gigaworks T3 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (75 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 5

    Klang Stereo: „gut“;
    Ausstattung: „gut“;
    Bedienung: „sehr gut“;
    Verarbeitung: „gut“.

  • „gut“ (Oberklasse; 60 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 6

    „Plus: Sehr präsentes und dynamisches Mini-Set.
    Minus: Relativ verfärbt, Stimmen näseln, Bassübergang inhomogen.“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Bei einer solch starken Konkurrenz sieht es schlecht aus für Creatives Gigaworks T3, das im Vergleich zu Logitechs Z Cinéma mit einem zu kleinen Subwoofer und ab und an etwas harschen Höhen zu kämpfen hat ...“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,2)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Wer akustisch höhere Ansprüche stellt, sollte lieber zu leistungsstärkeren Wandlersystemen greifen - auch wenn sich diese weniger deutlich und weniger gut auf dem heimischen Schreibtisch integrieren lassen.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Creative Gigaworks T3

Kundenmeinungen (36) zu Creative Gigaworks T3

3,6 Sterne

36 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
12 (33%)
4 Sterne
10 (28%)
3 Sterne
4 (11%)
2 Sterne
4 (11%)
1 Stern
5 (14%)

3,6 Sterne

36 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Gigaworks T3

Bass­las­ti­ger Auf­tritt

Beim Gigaworks T3 von Creative Labs stimmt nicht nur die Optik, auch akustisch macht das 2.1-System einen soliden Eindruck. Allerdings spielt sich der Subwoofer ziemlich in den Vordergrund, so dass vor allem Filmfans und Gamer auf ihre Kosten kommen.

Die Gesamleistung des Systems liegt laut Hersteller bei 80 Watt Sinus, außerdem soll ein Frequenzbereich von 30 bis 20000 Hertz abgedeckt werden. Das Gigaworks T3 besteht aus zwei Satellitenlautsprechern mit jeweils 15 Watt, einem Subwoofer im SLAM-Design (Kombination aus aktiven und passiven Treibern) mit 50 Watt und einer zusätzlichen Kabelfernbedienung. Über den AUX-Eingang der Kabelfernbedienung lassen sich entsprechende Abspielgeräte anschließen, alternativ befinden sich auf der Rückseite des Tieftöners zwei Cinch-Eingänge. An der Fernbedienung kann man außerdem seinen Kopfhörer anschließen, die Lautstärke regulieren und das System vollständig abschalten. Die Satellitenboxen stehen auf Plastikfüßen und sind knapp 15 Zentimeter hoch, das abgerundete Holzgehäuse des Subwoofers ist noch einmal sechs Zentimeter höher.

In einem Test der Computerbase will man eine deutliche Oberbassbetonung wahrgenommen haben. Die wirklich tiefen Frequenzen erreicht man mit dem Gigaworks T3 anscheinend nicht, weshalb sich das System eher für Filme und Spiele empfiehlt. Hier – so das Fazit der Tester – kann der Bass je nach Situation und Anspruch durchaus Spaß bringen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Creative Gigaworks T3

System
  • Subwoofer-Satelliten-System
  • 2.1-System
Verstärkung Aktiv
Bauweise Bassreflex
System-Komponenten
  • Subwoofer
  • Regallautsprecher
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 51MF0365AA000

Weiterführende Informationen zum Thema Creative Gigaworks T3 können Sie direkt beim Hersteller unter creative.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: