• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 16 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
16 Meinungen
Typ: Foto-​Hüft­ta­sche
Material: Nylon
Mehr Daten zum Produkt

Cosyspeed Camslinger 160 Camera Bag im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Sie ist von der Verarbeitung und der Anwendung sehr gut, was zu einem ausgewogenen Preis- / Leistungsverhältnis führt. Als Anwendungsgebiete würden wir die Tasche eher im Bereich von Fahrradtouren sehen, wenn man mal von einer Anwendung im Fahrradbereich ausgeht. Die kleine Variante können wir uns gut im urbanen Bereich vorstellen, wenn man nicht unbedingt einen Rucksack mitschleppen möchte. So kann man seine Utensilien (Smartphone, Geldbörse, etc.) auch gut verstauen. ...“

Kundenmeinungen (16) zu Cosyspeed Camslinger 160 Camera Bag

3,5 Sterne

16 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (25%)
4 Sterne
5 (31%)
3 Sterne
2 (12%)
2 Sterne
2 (12%)
1 Stern
2 (12%)

3,5 Sterne

16 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Camslinger 160 Camera Bag

Hols­ter­ta­sche für schnel­len Zugriff

DCosyspeed Camslinger 160ie Camslinger 160 Camera Bag von Cosyspeed wird mit einem Gürtel an der Hüfte getragen. Sie ist für spiegellose Systemkameras ausgelegt, bietet jedoch auch einer kleinen DSLR Platz. Eine praktische Funktion ist die Verstellbarkeit in der Tiefe, so dass sie an verschiedene Modelle angepasst werden kann. Außerdem verfügt sie über ein ausgeklügeltes Verschluss-System.

Flexibles Hauptfach

Geschützt wird der Inhalt durch Kunststoffplatten in den Wänden. Auf eine dicke Schaumstoffpolsterung wurde verzichtet, um Platz zu sparen. Allerdings kommt die Tasche mit gepolsterten Einlagen, die mit Klettverbindungen im Inneren an die jeweilige Kamera angepasst angeordnet werden können. Einzigartig ist die Möglichkeit, die Tasche in der Tiefe verstellen zu können. Hier kommt eine Klettverbindung auf der Außenseite zum Einsatz. So lasen sie die beiden Schalen, aus denen die Tasche besteht, gegeneinander verschieben. Die Tiefe kann so zwischen 8 und 10 Zentimeter variiert werden.

Die Tasche ist geradeso groß genug um eine kleine DSLR mit Standard-Zoom-Objektiv aufzunehmen. Eine kleinere Systemkamera kann sich den Innenraum hingegen mit einem zusätzlichen Objektiv teilen.

Sitz und Verarbeitung

Anders als die meisten Hüft- beziehungsweise Gürteltaschen, wird die Camslinger niedriger, also eher auf Höhe des Beckens und der Oberschenkel getragen. Das soll für eine bessere Gewichtsverteilung und Zugriffsmöglichkeit sorgen.

Cosyspeed Camslinger 160Laut Hersteller schützt die Tasche den Inhalt vor Spritzwasser und Staub. Von Nutzerseite wird allerdings bemängelt, dass der Deckel an manchen Stellen den Innenraum nicht komplett verschließt. Insgesamt loben Amazon-Rezensenten jedoch die Materialien und die Verarbeitungsqualität.

Ausgefeilter Verschluss

Ungewöhnlich ist auch der Verschluss der Tasche: Geschlossen wird er wie ein herkömmlicher Druckknopf. Zum Öffnen muss er allerdings durch Hervorziehen entriegelt werden. Eine elastische Schlaufe kann als zusätzlicher Schutz über den Knopf gezogen werden. Der Verschluss ermöglicht schnelles einhändiges Öffnen.

Ganz anders die Schnalle am Hüftgurt. Hier werden beide Hände benötigt. So geht man sicher, dass sie sich nicht aus Versehen öffnen kann.

Fingerstrap

Die Hüfttasche soll den Kameragurt überflüssig machen. Damit aber doch ein Mindestmaß an Sicherheit vor Stürzen gegeben ist, wenn die Kamera dann benutzt wird, liefert Cosyspeed einen sogenannten Fingercamstrap mit. Dabei handelt es sich um eine kleine Schlaufe, die an der Gurthalterung der Kamera angebracht wird. Beim Herausnehmen der Kamera, kann man in diese mit dem Zeigefinger gleiten und hat dadurch eine gewisse Absicherung falls die Kamera mal aus der Hand rutschen sollte.

Fazit

Kamerataschen, die an der Hüfte getragen werden, sind sicherlich Geschmackssache. Cosyspeed zeigt mit der Camslinger allerdings ein interessantes Konzept, das ein paar der Nachteile von klassischen Hüfttaschen ausräumt. Wenn Sie ihre spiegellose Systemkamera schnell griffbereit haben wollen und nicht auf den Schutz einer Tasche verzichten möchten, bietet diese Tasche eine Alternative zu Kameragurt und Umhängetasche. Sie wird in den Farben Schwarz (mit und ohne grüne Farbakzente) und Grau angeboten. Mit rund 85 EUR (Amazon) ist sie allerdings etwas kostspielig. Für kleinere System- und Kompaktkameras bietet Cosyspeed alternativ die Camslinger 105 an.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Datenblatt zu Cosyspeed Camslinger 160 Camera Bag

Typ Foto-Hüfttasche
Gewicht 460 g
Material Nylon
Innenmaße (B x T x H) 160 x 90 x 70 mm
Außenmaße (B x T x H) 200 x 100 x 160 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Cosyspeed Camslinger 160 Camera Bag können Sie direkt beim Hersteller unter cosyspeed.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Cosyspeed Camslinger 160 Camera Bag

Rund-ums-Rad.info 4/2015 - Man testete eine Kamera-Hüfttasche, die jedoch keine Endnote erhielt. …weiterlesen