• Gut 2,1
  • 1 Test
  • 85 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
Gut (2,3)
85 Meinungen
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Corel VideoStudio Ultimate X8 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (67 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Was nützt mir das x-te Effektpaket von NewBlue, wenn ich bei angewendetem Effekt auf der Zeitleiste sowieso nicht flüssig arbeiten kann? Auch die Unterstützung von XAVC S ist toll, bringt aber herzlich wenig, wenn die Vorschau bereits ab der ersten Spur stockt und dazu noch automatisch in der Qualität verringert wird. Bei Funktionsumfang und Bedienung weiß Corel VideoStudio Ultimate X8 nach wie vor zu gefallen. ...“

zu Corel Video Studio Ultimate X8

  • Corel VideoStudio Ultimate X8, Windows, Box SW10459

Kundenmeinungen (85) zu Corel VideoStudio Ultimate X8

3,7 Sterne

85 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
34 (40%)
4 Sterne
23 (27%)
3 Sterne
8 (9%)
2 Sterne
8 (9%)
1 Stern
12 (14%)

3,7 Sterne

85 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Corel VideoStudio Ultimate X8

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Corel Video Studio Ultimate X8 können Sie direkt beim Hersteller unter corel.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Software für den Mac

Macwelt 8/2015 - Sie zeigt zusätzlich den jeweiligen Bearbeiter an, was bei Firmen-Accounts nützlich ist. T V-Aufnahmen mit Eye T V und Film-Downloads aus dem Internet sind of t nic ht mit iPhone und Apple-T V kompatibel. Metadaten wie Inhaltsbeschreibung, Cover und Darstellerlis ten fehlen meist ebenfalls. Hier will der Magic Media Maker Abhilfe schaffen: Er überwacht einen beliebigen Ordner wie "Downloads" und kann automatisch Videos in das für iOS und Apple-T V ideale MP4-Format umwandeln. …weiterlesen

DSD-Ready!

stereoplay 2/2015 - So haben wir mit unseren DSD64-Testfiles je nach Wandler immer wieder umschalten und tüfteln müssen, um das Maximum herauszuholen. Für den experimentierfreudigen Einsteiger ist Foobar eine Empfehlung. …weiterlesen

Ihr cooles Video

PC-WELT 2/2014 - Schlecht: Bei den meisten Szenen befindet sich der Akteur zu sehr in der Bildmitte, was weniger gefällig ist, als wenn man ihn an den Rand gesetzt hätte. Clever war zumindest die Schlusseinstellung, in der das magere Videomaterial durch ein Foto ersetzt wurde, auf dem die Schnitt-Software dann eine Zoomfahrt gelegt hat. Mit den vielen verwackelten Szenen ist dieser Film eigentlich einem größeren Publikum nicht zumutbar. …weiterlesen

Fehlerbehebung

VIDEOAKTIV 3/2013 (April/Mai) - Storyboard-Sicherung Die Funktion "Storyboard sichern" (Abbildung 2) ist bei Verwendung des Modus MTS erweitert worden und ermöglicht die Auswahl unter vier Datenraten. Leider hat man bei der vorliegenden Version Bogart 5.3a die Zahlenwerte (Megabit pro Sekunde) durch Begriffe von "niedrig" bis "sehr hoch ersetzt" - ein unnötiger Rückschritt. Nebenbei: Die ersten Versionen von Bogart 5.0 bis zur 5.2 waren stark fehlerbehaftet. …weiterlesen

Vier Asse beim Schnitt

videofilmen 1/2013 - Die Cloudlösung bietet registrierten Nutzern kostenlose 25 GB Speicherplatz an. Testergebnisse Verglichen mit der Vorgängerversion erledigt Magix Video deluxe 2013 viele Arbeitsschritte schneller, immer abhängig von der Systemkonfiguration. Deutlich beschleunigt wurde hingegen der Programmstart, beim Laden von Projekten und Öffnen der Menü-Dialoge ist das Programm sogar spitze. Bei der Berechnung kann Magix diese Geschwindigkeit allerdings nicht halten, wie unser Leistungstest zeigt. …weiterlesen

Es werde digital

VIDEOAKTIV 3/2009 - Randbeschnitt regelt dabei das Bild-in-Bild-Menü „Video-Overlay”. Die eigentlichen Bildkorrekturfilter findet der Cutter in den Videoeffekten, an prominenter Stelle steht ein Denoiser, um altem Videomaterial das Rauschen auszutreiben. Er funktioniert ganz ansehnlich. Farb-, Helligkeits- und Kontrastkorrektur sind selbstverständlich. Zeilensprungbilder in Vollbilder zu wandeln gelingt allerdings nur, wenn die Rauschunterdrückung nicht aktiv ist. …weiterlesen

Mediagenuss im Heimnetzwerk

PCgo 11/2013 - Gefundene Bilder, Filme und Musik lassen sich schnell dann auf den Computer-Bildschirm holen. Alternativ ziehen Sie die Mediadateien einfach in das Wiedergabefenster und spielen diese von da ab. TIPP 4 BubbleUPnP: Mit dem Android-Telefon auf Medien zugreifen Besitzer eines Smartphones mit Google-Betriebssystem laden sich aus dem Play Store die App "BubbleUPnP" herunter und haben damit Zugriff auf die Medien im lokalen Netz. Im Hauptbildschirm unten finden Sie Felder zur Bedienung. …weiterlesen

Blu-ray kopieren - verboten einfach

PCgo 4/2012 - Das Besondere an AnyDVD HD ist, dass es sogar die Hardware-Restriktionen lockert, die normalerweise zum Abspielen von Blu-rays erforderlich sind, siehe "Ist mein Computer bereit für Blu-ray-Disc?" auf Seite 39. AnyDVD HD ist eine Kaufsoftware und kann über die Seite www.slysoft.com erworben werden. Ähnlich wie bei einer Antiviren-Software lässt sich AnyDVD HD mit einer Laufzeit erwerben, die alle Updates enthält. …weiterlesen

Rippen, kopieren, konvertieren

PC-WELT 5/2014 - Sobald sie erscheinen, setzen Sie die Einstellungen von "Alle Netzwerke" und "Alle zulassen" zurück und erlauben nur die gewünschten Geräte. Von nun an streamt Windows alles, was Sie in eine Windows-Bibliothek aufnehmen, an Ihre anderen Geräte. Brennen Das Brennen von DVDs und CDs ist noch lange nicht aus der Mode, denn eine Film-DVD läuft zuverlässig auf jedem gängigen DVD-Player. Als gutes Brennprogramm empfiehlt sich die Vollversion Ashampoo Burning Studio auf der Heft-DVD. …weiterlesen