VideoStudio Pro X5 Ultimate Produktbild
  • Gut 2,4
  • 3 Tests
  • 34 Meinungen
Gut (1,7)
3 Tests
Befriedigend (3,1)
34 Meinungen
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Corel VideoStudio Pro X5 Ultimate im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: HTML5-Unterstützung und optimierte Prozessor-Auslastung.
    Minus: kein großer Unterschied zur Version X4.“

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (68 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Eine echte Kaufempfehlung ist Corels VideoStudio Pro X5 Ultimate. Das Programm punktet mit einer verbesserten Leistung im Vergleich zum Vorgänger, einer höheren Anzahl an Videospuren und einer neuen Bearbeitungsfunktion von MVC-Dateien. Die Nutzung der vielen Funktionen wird durch einen recht einfach Einstieg erleichtert. Die Benutzeroberfläche bei der Audio- und Keyframe-Bearbeitung hätte jedoch etwas moderner ausfallen können. Unvorteilhaft ist auch die verringerte Auflösung in der Vorschau, die sich auch nicht ändern lässt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    „gelungen“ (7,5 von 10 Punkten)

    „Corel VideoStudio Pro X5 ist für seinen günstigen Preis durchaus ein gelungenes Programm, mit dem man rasch an ein gutes Ergebnis kommt. ... Insgesamt ist die Version X5 zwar etwas besser geworden als seine Vorgänger - hinkt aber bei der Geschwindigkeit und der Benutzerführung immer noch etwas hinterher. Für das Produkt sprechen dann allerdings wieder der besagte, günstige Preis sowie die bei der Ultimate-Ausgabe beiliegenden Extras.“

Kundenmeinungen (34) zu Corel VideoStudio Pro X5 Ultimate

2,9 Sterne

34 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
7 (21%)
4 Sterne
7 (21%)
3 Sterne
7 (21%)
2 Sterne
7 (21%)
1 Stern
8 (24%)

3,0 Sterne

33 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Nur Teure 90 Tage Testversion danach wird es richtig teuer!!

    von Verena 1234
    • Vorteile: einfach zu bedienen, gute Grafiken
    • Nachteile: Abstürze und Einfrieren der Software, langwierige Installation, funktioniert einfach nicht, viel zu teuer, Support ist teuer und hilft nicht weiter
    • Geeignet für: Einsteiger bis Amateur
    • Ich bin: Qualitätsorientiert

    Eigendlich ist das ein echt gutes Programm wenn es nicht einfach ein programmiertes Ablaufdatum hätte das nach genau 90 Tagen ausläuft.
    Genau danach macht das programm absolut nichts mehr und man muss für 50 euro ein Update ziehen !.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Corel VideoStudio Pro X5 Ultimate

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win 7
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
HDD 3 GB
Freeware fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

HD-Videoerstellung

PC NEWS Nr. 5 (August/September 2012) - Die meisten selbst gedrehten Videos müssen aber nachbearbeitet werden, schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ein schön geschnittenes Video mit Übergängen und Effekten macht bei der Präsentation auch gleich mehr her. Anbieten würde sich hier eine Videobearbeitungs-Software wie Video-Studio Pro X5 Ultimate vom kanadischen Hersteller Corel. Viele Möglichkeiten Die Software ermöglicht das einfache Schneiden und Bearbeiten der selbstgedrehten Filme - auch in HD. …weiterlesen

Zurechtgeschnitten

videofilmen 3/2015 - Allerdings ist es etwas mühevoll, Vegas Pro dazu zu bringen, sämtliche Projekt-, Render- und Videodaten in einem einzigen Ordner zu platzieren, denn die Funktionen sind in mehreren Einstellungsordnern versteckt: Im Programm, im Projekt und im Capture-Tool, denn das ist ein eigenes Programm, welches von Vegas Pro aufgerufen wird - sollte eine DV-/ HDV-Kamera angeschlossen werden. Die Beigaben für Video- und Audiofilter sind opulent. …weiterlesen

Damit die Scheiben rund laufen

videofilmen 5/2014 - Während letzteres bei den professionellen Lösungen wie dem Sony DVD Architect und Adobe Encore unproblematisch funktionierte, konnten der CyberLink PowerDirector und Roxio MyDVD damit wenig anfangen und bestanden auf ihrer eigenen Konvertierung. Zu guter Letzt gab es noch vier Foto-JPEGs, die zu einer Diashow umgewandelt werden sollten. Das funktionierte bei allen Programmen sehr gut; manche liefern sogar beindruckende Animationen mit, wie etwa der CyberLink PowerDirektor. …weiterlesen

SMPlayer: Medienpplayer mit YouTube-Funktion

E-MEDIA 12/2013 - Bei den Optionen hält sich das Abspielprogramm im Vergleich zu Einstellungs-Schwergewichten wie dem VLC Media Player etwas zurück, wodurch bei Bedarf auch Einsteiger mit der Konfiguration nicht überfordert sein sollten. Erleichternd hinzu kommt, dass alle Menüs und Hilfetexte eingedeutscht wurden. Im Test spielte der SM-Player alle wichtigen Videoformate, darunter MKVs, AVIs, MP4s sowie MTS-Dateien problemlos ab, wodurch er sich durchaus auch als "Hauptplayer" am Rechner eignet. …weiterlesen