CompuLab Airtop2 Test

(PC-System)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Bauart: Mini-PC
  • Verwendungszweck: Workstation
  • System: PC
  • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
  • Optische Laufwerke: Kein optisches Laufwerk
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Airtop2 (Xeon E3-1275 v6, GTX 1060, 32GB RAM, 250GB SSD)

Test zu CompuLab Airtop2

  • Ausgabe: 14/2018
    Erschienen: 06/2018
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Airtop2 (Xeon E3-1275 v6, GTX 1060, 32GB RAM, 250GB SSD)

    „Compulab bietet ... eine durchdachte, meist lautlose Kompakt-Workstation an. Er liefert zwar die erwartet gute Performance, ist aber nicht dauerhaft vollgasfest und wird dann extrem heiß. Außerdem ist bei einem Quad-Core Schluss. Auch der Preis wird manchen Interessenten schlucken lassen ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

Airtop2

Kompakt-PC, der Profi-Ansprüche bedient

Stärken

  1. leistungsstarke Workstation-CPU
  2. bleibt relativ leise
  3. OLED-Statusdisplay

Schwächen

  1. sehr teuer
  2. wird unter Dauerlast heiß

Wer im Beruf einen leistungsstarken Rechner, zum Beispiel für CAD-Anwendungen oder Renderingarbeiten, benötigt und nur wenig Platz zur Verfügung hat, für den ist der Airtop2 ideal. Der Rechner in Telefonbuchgröße verfügt über eine leistungsstarke Workstation-CPU aus der Xeon-Reihe sowie dedizierte Grafikkarten. Die Kühlung funktioniert überraschend gut, aber unter andauernder Last läuft der Rechner doch heiß. Die Hardware wird dann automatisch gedrosselt. Das System fällt in allen Konfigurationen ziemlich teuer aus, was aufgrund der exotischen Bauform aber durchaus nachvollziehbar ist. Zum hohen Kaufpreis kommen noch hohe Versandkosten und Einfuhrgebühren hinzu.

Datenblatt zu CompuLab Airtop2

Bauart Mini-PC
Breite 10 cm
Höhe 30 cm
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
System PC
Systemkomponenten Intel-CPU
Tiefe 25,5 cm
Verwendungszweck Workstation

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Aufrüsten nach Plan PC Games Hardware 5/2013 - So erhalten Sie für die meisten Spiele brauchbare Fps-Raten, falls das Restsystem ebenfalls mitspielt. Im Intel-Lager bestimmt ebenfalls der Sockel, wie viel Investition in das System sich noch lohnt. Für einen Sockel-775-PC würde sich zwar ein Upgrade auf einen 3-GHz-Quad core anbieten, doch sind entsprechende CPUs selbst im Gebrauchtmarkt überteuert - vergewissern Sie sich in jedem Falle auch hier bezüglich der Kompatibilität zu Ihrem Mainboard. …weiterlesen