X10 Produktbild
  • Gut 2,2
  • 10 Tests
  • 78 Meinungen
Gut (1,8)
10 Tests
Befriedigend (2,6)
78 Meinungen
DAB+: Nein
UKW: Nein
Internetradio: Nein
WLAN: Ja
Bluetooth: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Cocktail Audio X10 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Cocktail Audio X10 ist ziemlich vielseitig. Die Bedienung des Geräts ist jedoch recht kompliziert und nicht intuitiv.“

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Im Test erwies sich der X10 als durchdachter, offener (Linux), einfach zu bedienender (Infrarotfernsteuerung) und günstiger Musikfreund mit unglaublich vielen Funktionen. Das Plastikgehäuse und den hörbaren Lüfter nimmt man angesichts des günstigen Preises in Kauf.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Mit seinem ‚HiFi Audio System, CD storage & Music Streamer‘ liefert Noveltech ein spannendes Gerät, mit dem man seine CD-Sammlung auch ohne PC auf Festplatte bannen kann. ...“

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „gut“

    Mit einfacher Bedienung und gutem Klang weiß die X10 von Cocktail Audio in der Praxis zu überzeugen. Sie ist sehr vielseitig und bietet ausreichend Festplattenkapazität um selbst große Musiksammlungen aufzunehmen und im gesamten Haus zu verteilen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „gut - sehr gut“ (78 von 110 Punkten)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Das X 10 von Cocktail Audio ist ein wahres Multitalent. Es kombiniert modernste Features auf kleinstem Raum. In Verbindung mit geeigneten Passiv- oder Aktivboxen lässt sich ein klanglich durchaus ernst zu nehmendes HiFi-System realisieren.“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    1,4; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die kompakte X 10 von Cocktail Audio ist schon jetzt sehr gut ausgestattet und wird per künftigem Firmware-Update sogar noch mehr können. CDs auszulesen und zu archivieren gelingt spielend einfach, genau wie das Navigieren durch die Menüs über das großzügige Farbdisplay. Sehr schön, dass auch die Klangqualität voll überzeugen kann.“

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „‚Fürs Geld bekommt man einen mit Funktionen vollgepackten, hübschen und sehr durchdachten Streamer/Server, der Möglichkeiten bietet, an die noch nicht mal die ‚Großen‘ gedacht haben und der den Einstieg ins dateibasierte Hören versüßt.‘“

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Toll, was man für 350 Euro auf die Beine stellen kann. Zwar sind einige Funktionen noch ziemlich rudimentär, aber die Bedienung via Farb-Display mit umfangreicher Rückmeldung von Status und Metadaten sowie die Möglichkeit, auch einzelne CD-Tracks zu rippen, ist um ein Vielfaches komfortabler als bei deutlich teureren Konkurrenzprodukten. ...“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen, „Oberklasse“

    „Die kompakte X 10 von Cocktail Audio ist schon jetzt sehr gut ausgestattet und wird per künftigem Firmware-Update sogar noch mehr können. CDs auszulesen und zu archivieren gelingt spielend einfach, genau wie das Navigieren durch die Menüs über das großzügige Farbdisplay. Sehr schön, dass auch die Klangqualität voll überzeugen kann.“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    1,4; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: kompakte Abmessungen; sehr gute Ausstattung.
    Minus: etwas lauter Gehäuselüfter.“

Kundenmeinungen (78) zu Cocktail Audio X10

3,4 Sterne

78 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
26 (33%)
4 Sterne
14 (18%)
3 Sterne
13 (17%)
2 Sterne
13 (17%)
1 Stern
12 (15%)

3,4 Sterne

78 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

X10

Platz für eine 3,5 Zoll-​Fest­platte

Mit dem X 10 von Cocktail Audio kommt ein echtes Allroundtalent ins Haus: Das handliche Gerät ist Stereo-Verstärker, CD- und Netzwerkplayer, Internetradio und kann auf Wunsch mit einer 3,5 Zoll großen Festplatte bestückt werden.

Das optische Laufwerk verarbeitet Audio-CDs und gebrannte Scheiben (CD-R, CD-RW, DVD-R, DVD-RW), auf die man MP3-, WAV-, WMA-, AAC, Ogg Vorbis oder FLAC-Musik kopiert hat. Wiedergabelisten (PLS, M3U) werden ebenfalls unterstützt. Alternativ lassen sich die kompatiblen Formate via USB von einem externen Speicher auf die interne, separat erhältliche Festplatte laden und von dort abspielen. Das Einsetzen der bis zu zwei Terrabyte großen und mit NTFS oder FAT32 formatierten Festplatte geht laut Hersteller leicht von der Hand. Über den zweiten USB-Anschluss kann man das Gerät mit einem Computer verbinden. Die Dateien lassen sich auch über das Netzwerk auf die Festplatte beziehungsweise in umgekehrter Richtung von der Festplatte zum Rechner übertragen, wobei man entweder den Ethernet-Anschluss oder einen optionalen WLAN-USB-Dongle nutzt. Per LAN oder WLAN und mit einem aktiven Breitbandanschluss hat man außerdem Zugriff auf tausende Radiosender aus dem Internet, die sich nach Genre oder Land sortieren und in einem Favoritenordner speichern lassen. Pluspunkte gibt es für die Fähigkeit, Audio-CDs auf die eingebaute Festplatte zu rippen. Die Titel landen wahlweise im MP3-, im Ogg Vorbis-, im WAV- oder im FLAC-Format auf der Festplatte. Hat man Zugriff aufs Internet, dann werden die Dateien dank einer als FreeDB bezeichneten Datenbank automatisch mit Informationen zu Titel, Interpret und Album gespeichert. Wer will, kann die Informationen auch manuell eingeben, entweder mit der Fernbedienung oder einer via USB angeschlossene Tastatur. Ein Line-Eingang, über den sich Musiktitel von analogen Zuspielern digitalisieren lassen, zwei Lautsprecherklemmen, ein Line-Ausgang, ein Kopfhörerausgang und ein optischer Digitalausgang runden die Anschlussleiste ab. Der integrierte Verstärker belastet die optionalen Lautsprecher mit einer Ausgangsleistung von je 30 Watt an acht Ohm.

Wer nach einer Möglichkeit sucht, seine CD-Sammlung zu rippen, hat im X10 einen fähigen Begleiter gefunden. Das Gerät behauptet sich außerdem als Netzwerkplayer, greift aufs Internet zu und bietet – so das Urteil der Zeitschrift „digital home“ - einen überzeugenden Klang. Für den kompakten Allrounder verlangt Cocktail Audio knapp 300 Euro.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Datenblatt zu Cocktail Audio X10

Komponenten
CD-Player fehlt
CD-Receiver vorhanden
Receiver fehlt
Plattenspieler fehlt
Fernbedienung vorhanden
Empfang
DAB+ fehlt
DAB fehlt
UKW fehlt
Internetradio fehlt
Netzwerk
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Bluetooth fehlt
DLNA vorhanden
NFC fehlt
Streaming
AirPlay fehlt
Multiroom
MusicCast fehlt
Ausstattung
Wecker fehlt
Sleeptimer fehlt
Displaydimmer fehlt
Anschlüsse
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Phono fehlt
Antenne fehlt
Subwoofer fehlt
Digital
USB vorhanden
Digitaler Audio-Eingang vorhanden
Kartenleser fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Mischverhältnis

HiFi einsnull 5/2012 (November/Dezember) - Teure Streaming-Clients mit toll gemachten Gehäusen gibt es ja heute einige. Doch auch in den unteren Preisklassen gibt es interessante Ware. Da wäre beispielsweise der Cocktail Audio X10, der fürs Geld sehr interessante Dinge bereithält.Geprüft wurde eine Stereoanlage, die allerdings ohne Endnote blieb. …weiterlesen

Cocktailaudio X10

audiovision 11/2011 - Über zwei USB-Buchsen lassen sich weitere Speichermedien anschließen. Die Anlage liest dabei die Audioformate MP3, FLAC, WAV, WMA, AAC, M4A, Ogg Vorbis, PCM sowie die Playlisten M3U und PLS. Wer noch Schallplatten oder Kassetten und die dazugehörigen Wiedergabegeräte hat, kann seine Schätze mit der X10 ins digitale Zeitalter holen: Mittels eines Line-Eingangs ist die Anlage in der Lage, analoge Quellen zu digitalisieren und in ihre Musikdatenbank zu integrieren. …weiterlesen

Medienserver Cocktail Audio X10

Stiftung Warentest 4/2012 - Schwer einzuordnen: Ist Cocktail Audio X10 ein Medienserver mit eingebautem CD-Laufwerk, Internetradio und Verstärker? Oder doch eher eine kleine, WLan-/Lan-kompatible Kompaktanlage mit integrierter Festplatte und Audio-Grabbing-Funktion? ... …weiterlesen

Der Wunderwürfel

HIFI DIGITAL 1/2012 - Als Weihnachtsgeschenk für den audiophilen Schöngeist ist dieser kleine Alleskönner aus Korea sicher nicht geeignet. Aber was der X10 von Cocktail Audio für 350 Euro bietet, ist aller Achtung wert. …weiterlesen

Aladins Box

HomeElectronics Nr. 2 (Februar 2012) - ‚HiFi-Component CD Storage & Music Streamer‘ steht auf der ziegelsteingrossen schwarzen Box von Cocktail Audio. Der koreanische Hersteller hätte auch ‚Aladins Zauberbox‘ draufschreiben können, denn das Kistchen kann so ziemlich alles, was sich ein Musikkonsument wünscht. ... …weiterlesen