ohne Endnote

Tests (2)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Tri­ath­lon-​Sat­tel
Geeignet für: Her­ren, Damen
Gelpolsterung: Nein
Gewicht: 330 g
Mehr Daten zum Produkt

Cobb Cycling Fifty-Five J0F im Test der Fachmagazine

    • triathlon

    • Ausgabe: Nr. 142 (August 2016)
    • Erschienen: 07/2016

    ohne Endnote

    „Plus: spürbare Entlastung von Becken und Rücken; gute Ventilation.
    Minus: hohes Gewicht; kein Schnäppchen.“  Mehr Details

    • triathlon

    • Ausgabe: Nr. 128 (Februar 2015)
    • Erschienen: 01/2015
    • 11 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Obwohl bei beiden Testern rote Druckspitzen sichtbar sind, fühlten sie sich wohl auf dem Cobb-Sattel. Das könnte an der kompakt-flächigen Bauweise liegen, die Stabilität vermittelt. Zudem erlaubt die Bauweise eine Vorrotation des Beckens. Für gemäßigte und aggressive Positionen.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von triathlon in Ausgabe Nr. 142 (August 2016) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Datenblatt zu Cobb Cycling Fifty-Five J0F

Typ Triathlon-Sattel
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gelpolsterung fehlt
Gewicht 330 g

Weitere Tests & Produktwissen

Rotation und Ventilation

triathlon Nr. 142 (August 2016) - Im Einzeltest wurde ein Fahrradsattel begutachtet. Eine Endnote war nicht vorhanden. …weiterlesen

Zwischen Mensch und Maschine

RennRad 5/2014 - Doch der Reihe nach. Zunächst steht auch bei SQ-Lab die Frage nach dem Einsatzbereich. Je aufrechter man auf einem Sattel sitzt, desto breiter muss er insgesamt auch sein. Dann jedoch geht es auf den heißen Stuhl. Auf diesen Hocker mit seinen zwei seitlichen Griffen wird ein Stück Wellpappe gelegt. Nun presst sich der Proband mit aller Kraft auf den Stuhl, sodass sich das Sitzmuster abdrückt. Die Mitte der beiden Druckstellen zeigt nun den Abstand der Sitzknochen. …weiterlesen

SATTEL im FOKUS

aktiv Radfahren 6/2011 - Empfehlenwert – aber nur für leichte Fahrer eine Alternative. BESCHREIBUNG Die Sportourer von Selle Italia sind Sättel mit anatomischer Vertiefung in der Sattelmitte – beim Herrenmodell als Langloch ausgebildet. Als Polsterung verwendet Selle Italia Silikon-Gel, Elastomerdämpfer kommen zwischen Sattelschale und -Gestell zum Einsatz. Damenmodell: Kürzer und breiter als das Herrenmodell, Vertiefungsrinne statt Langloch, Plastik- statt Elastomerblock zur Gestellaufnahme. …weiterlesen

Himmel oder Hölle - 20 Sättel vom Race- bis zum Enduro-Einsatz im Hinterntest

World of MTB 2/2012 - Angenehmer Sitzkomfort und gute Gewichtsverlagerung möglich. Die ausladenden Kanten sind beim Downhill gewöhnungsbedürftig. Wo die Athertons draufstehen, sind auch die Athertons drin. Wer sich den Sattel der Star Series ans Bike schraubt, sollte mindestens zu den technisch orientierten Trailfahrern gehören. Durch die sehr schmale Bauweise ist ein bedingt angenehmes Sitzen nur im ganz hinteren Teil des Sattels möglich. …weiterlesen