Clarke-Tech C-Tech 2500 Plus 3 Tests

(Digitaler SAT-Receiver (DVB-S))
C-Tech 2500 Plus Produktbild

Ø Gut (2,2)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,6

(16)

Ø Teilnote 2,7

Clarke-Tech C-Tech 2500 Plus im Test der Fachmagazine

    • Sat Empfang

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 11/2008
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    1,6; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    „Übersichtliche Menüs, eine gute Vorprogrammierung und beste Bildqualität dank Komponentenausgang – das sind die Vorzüge des Clarke-Tech 2500 Plus. Der digitale Satellitenreceiver ist das ideale Einstiegsgerät für Besitzer von Projektoren und TV-Geräten mit YUV-Eingang.“  Mehr Details

    • SATVISION

    • Ausgabe: 11/2008
    • Erschienen: 10/2008
    • Produkt: Platz 2 von 7

    „gut“ (86,8%)

    „Plus: Bedienung, Multimediafähig.
    Minus: Standby-Stromverbrauch.“  Mehr Details

    • InfoDigital

    • Ausgabe: 11/2008
    • Erschienen: 10/2008
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... stehen 16 Favoritenlisten zur Verfügung. Außerdem erleichtert automatische Sortierungen nach Alphabet, Transponder-Frequenz oder Verschlüsselung die Orientierung im Dschungel der Satellitenkanäle. ... besonders für ‚DX-er‘ und Satellitenjäger zu empfehlen.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (16) zu Clarke-Tech C-Tech 2500 Plus

16 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
9
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
  • Gutes Einsteigermodell

    von blue_dust
    • Vorteile: kompakt

    Ich habe den Receiver seit gut zwei Jahren, funktioniert einwandfrei. Sehr gut ist auch der Anschluß einer externen Festplatte für Aufnahmen. Gutes Preis/Leistungsverhältnis.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Clarke-Tech C-Tech 2500 Plus

Satellit (Analog) fehlt
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Anschlüsse
USB vorhanden
Kartenleser vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Aufnahmebereit

Sat Empfang 2/2008 - Nutzt man diese Schnittstelle, ist eine zusätzliche Tonstrippe zur HiFi-Anlage jedoch Pflicht. Alternativ kann der Fernseher über Scart angeschlossen werden. Hier werden Bild und Ton parallel übertragen. Bei beiden Anschlussarten ermöglicht Clarke-Tech das manuelle Nachjustieren von Helligkeit, Farbe und Kontrast via Menü. Damit lassen sich etwaige Artefakte mindern. Über den USB-Port kann man den Clarke-Tech auch mit USB-Sticks oder externen Festplatten füttern. …weiterlesen