Cirrus7 Nimbus Test

(PC-System)
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Bauart: Mini-PC
  • Systemkomponenten: SSD, Intel-CPU
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Nimbus (Core i3-4330T, 8GB RAM, 240GB SSD)
  • Nimbus (i5-6500T, 8GB RAM, 250GB SSD)

Tests (2) zu Cirrus7 Nimbus

    • c't

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 01/2017
    • 5 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Nimbus (i5-6500T, 8GB RAM, 250GB SSD)

    „Plus: schickes, gut kühlendes Gehäuse; zweimal Gigabit-Ethernet.
    Minus: hinterlässt Schleifspuren; hoher Preis.“

    • c't

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Nimbus (Core i3-4330T, 8GB RAM, 240GB SSD)

    „Für alltägliche Büroaufgaben reicht die Leistung des Doppelkerners mit Hyper-Threading mehr als aus. ... Mit der getesteten Konfiguration bekommt man zu einem angemessenen Preis einen sinnvoll konfigurierten und gut ausgestatteten Büro-Rechner ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Cirrus7 Nimbus

Arbeitsspeicher 8192 MB
Ausstattungsmerkmale Geräuschdämmung
Bauart Mini-PC
Leistung Netzteil 90 W
Mainboard Asus Q170T (Q170)
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Schnittstellen 4x USB 3.0, 4x USB 2.0 hinten, 2x Stereo 3.5mm Klinke, 2x 1000Mbit/s LAN RJ45, 1x DisplayPort, 1x HDMI
Schnittstellen Rückseite 1x HDMI, 1 x DisplayPort, Audio In/Out, 4 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, 2 x LAN
System PC

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

„Die besten All-in-One-PCs“ - bis 600 Euro PC-WELT 9/2009 - Es gibt vergleichsweise wenig Anschlüsse, dafür ist der Touchscreen leicht bedienbar. Der PC arbeitete flüsterleise, verbrauchte aber mehr Strom als die Konkurrenz mit Atom Single-Core. Besonders für Schüler und Studenten mit knappem Budget eignet sich der sehr leise Allin-One-PC. Für knapp 600 Euro bietet MSI viel Ausstattung: großer 18,5-Zoll-Bildschirm, DVD-Brenner, schnelles 300-MBit-WLAN, 1,3-Megapixel-Webcam, Maus und Tastatur. …weiterlesen


Vier Nettops im Vergleich Jetzt hat auch das Lifestyle Magazin für Männer SFT die Nettops entdeckt und vier der modernen Winzlinge einem Test unterzogen. Da im Mini-PC-Bereich die Hersteller technisch unterschiedlichste Geräte anbieten, wundert es nicht, dass bei den vier Testkandidaten eine Preisspanne von 300 Euro bis 600 Euro beobachtet werden kann. Aus den verschiedenartigen Ausstattungen resultieren Anwendungsbereiche (Multimedia), die nicht jedes Nettop-Gerät bedienen kann.


Zeitrafferaufnahmen mit Raspberry Pi PC-WELT 7/2014 - Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie das vonstatten geht. Allerdings raten wir bei diesem Schritt zu einem etwas schnelleren Linux-Rechner, falls verfügbar. Denn die Aufgabe erfordert einiges an Prozessorleistung. Auf jeden Fall benötigen Sie die Software Mencoder. Sie installieren diese und die entsprechenden Abhängigkeiten äquivalent zu Gphoto2 mit der Befehlszeile sudo apt-get install mencoder Danach benötigen Sie die Internetverbindung für den Raspberry Pi nicht mehr. …weiterlesen


Tipps & Tricks PC-WELT 7/2013 - Gewählte Dateien und Ordner in einen Unterordner ver- schieben: Markieren Sie bei gedrückter Strg- oder Umschalt-Taste alle Dateien und Ordner in einem Verzeichnis, die in einen neuen Unterordner verschoben werden sollen. Dann klicken Sie die Markierung mit der rechten Maustaste an und wählen "Filerfrog Organize Extract Files to Folder". Geben Sie den gewünschten Namen des neuen Unterordners an, und klicken Sie auf "OK". …weiterlesen