Casio QV-R300 im Test

(Digitalkamera für HD-Videos)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 16 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

QV-R300

Einsteigerkamera

Die schlanke QV-R300 von Casio wird bei Lidl für nur 60 Euro angeboten. Doch was kann man als Gelegenheitsfotograf von der Kompaktkamera erwarten?

Bildqualität?

Auf den 1/2,3 Zoll kleinen Sensor hat Casio 16 Millionen Pixel gepackt. Um diese hohe Anzahl zu gewährleisten, fallen die einzelnen Pixel jedoch sehr klein aus. Das wiederum bedeutet, dass sie nicht ausreichend Licht aufnehmen können. Gerade beim Fotografieren in Räumen fällt daher bei erhöhter ISO-Zahl das Bildrauschen unangenehm stark auf. Neben der schlechteren Bildqualität bei Innenraumaufnahmen, ist auch die Videoqualität nicht die beste. So nimmt die Digitalkamera in HD-Qualität für maximal 29 Minuten auf. Abgespeichert werden Film und Foto auf einer SD-, SDHC- oder SDXC-Speicherkarte, aber auch ein interner Speicher mit rund 37 Megabyte steht zur Verfügung. Das Objektiv setzt sich aus sechs Linsen zusammen, darunter befindet sich eine asphärische Linse, die dafür sorgen soll, dass Abbildungsfehler wie chromatische Aberration vermindert wird. Der fünffache optische Zoom erstreckt sich, umgerechnet auf das Kleinbildformat von 26 bis 130 Millimetern. Damit sind weitläufige Innenraum- sowie Landschaftsaufnahmen genauso gut möglich wie Porträts. Bei Aufnahmen in Räumen sollte man gegebenenfalls die Kamera auf ein Stativ stellen und fernauslösen, da das Ausreizen des ISO-Bereichs bis ISO 1.600 wenig sinnvoll ist und auch der Blitz eher für eine stark verfälschte Farbwiedergabe steht. Da die Lichtstärke des Objektivs bei F3,2 bis 6,4 liegt, hat man tatsächlich auch kaum eine andere Chance. Für die Bildkontrolle steht ein 2,7 Zoll kleiner LCD zur Verfügung, der auch nur mit 230.400 Pixeln auflöst. Damit lässt sich die Schärfe eines Bildes nicht wirklich gut kontrollieren. Immerhin hilft die Gesichtserkennungs-Funktion beim Scharfstellen von Gesichtern, auch ganzer Gruppen.

Fazit

Bemerkenswert sind mit 93,3 x 55,4 x 20,6 Millimetern die Maße der Digitalkamera, die so tatsächlich bequem in der Hosen- oder Jackentasche mitgeführt werden kann. Mit Akku und Speicherkarte wiegt der Fotoapparat auch nur 116 Gramm und ist damit kaum spürbar. Bei guten Lichtbedingungen können recht schöne Bilder entstehen, die man durchauch mal als Poster drucken lassen kann. Schwierigkeiten hingegen wird man bei Innenraumaufnahmen haben.

zu Casio QV-R300

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera 12 Mio. Pixel Opt.

    Entdecken Sie die Welt mit der neuen Tough! Nehmen Sie die TG - 6 und starten Sie Ihr eigenes Abenteuer. ,...

Datenblatt zu Casio QV-R300

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 93,3 x 55,4 x 20,6 mm
Bildsensor CCD
Features Live-View
Sensor
Auflösung 16 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 100 - 1600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 26mm-130mm
Optischer Zoom 5x
Maximale Blende F3.2 - F6.4
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Sucher-Typ
  • Elektronisch
  • LCD-Monitor
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • AVI
  • Motion JPEG

Weiterführende Informationen zum Thema Casio QV-R 300 können Sie direkt beim Hersteller unter casio-europe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen