• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 14,1"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Atom x5-​Z8350
Arbeitsspeicher (RAM): 2048 MB
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Starter 42000

Güns­tig, ansons­ten aber eher ein Fehl­start

Stärken

  1. sehr günstig
  2. scharfes Full-HD-Display

Schwächen

  1. langsamer Flash-Speicher statt SSD
  2. zu wenig Arbeitsspeicher
  3. langsamer Prozessor

Das bei diversen Discountern schon für beinahe lächerlich günstige 189 Euro erhältliche 14-Zoll-Notebook hat außer dem sehr geringen Preis nicht viel zu bieten. Zugegeben: Dass der Bildschirm in Full HD auflöst und somit eine hohe Schärfe aufweist, ist nett. Wirklich Spaß macht das Gerät dennoch nicht. Der Hersteller spricht zwar  von einer "32 GB SSD", aber das ist irreführend, da es sich nicht um eine schnelle SATA-SSD, sondern nur um lahmen Flash-Speicher, wie man ihn von Speicherkarten und USB-Sticks kennt, handelt. Auch der Arbeitsspeicher ist für das vorinstallierte Windows 10 einfach zu gering. Ein Browser wie Chrome blockiert schnell den gesamten verfügbaren Speicher, was enorme Performanceeinbrüche zur Folge haben dürfte. Auch der Prozessor ist mit seinem niedrigen Takt und vier Kernen einfach nicht mehr zeitgemäß.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Captiva Starter 42000

Subwoofer fehlt
Hybrid-Festplatte fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 14,1"
Displaytyp Matt
Paneltyp VAinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Atom x5-Z8350
Prozessor-Kerne 4
Basistakt 1,44 GHz
Grafik
Grafikchipsatz Intel HD Graphics (Gen8)
Speicher
Festplatte(n) 32GB Flash
Festplattenkapazität (gesamt) 32 GB
SSD fehlt
Arbeitsspeicher (RAM) 2048 MB
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB 2.0, 1x mini HDMI, 1x Kopfhörer
LAN fehlt
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 37 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,1 cm
Tiefe 23,3 cm
Höhe 2 cm
Gewicht 1500 g
Weitere Produktinformationen: Im Angebot bei Real bis 01.09.2019.

Weiterführende Informationen zum Thema Captiva Starter 42000 können Sie direkt beim Hersteller unter captiva-power.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Diese Notebooks laufen länger

PCgo 4/2011 - Nimmt man aus diesen vier Szenarien einen Durchschnittswert, so erreicht der kleine NF210 immerhin etwa 6,5 Stunden Akkulaufzeit im Schnitt. Das ist zwar deutlich weniger als der Herstellerwert von 10,7 Stunden, aber dennoch ein guter Wert. Business-Notebooks Toshiba verspricht für das R630-14h auf der Webseite bis zu 12 Stunden und 55 Minuten Laufzeit. Auf dem Notebook selbst ist hingegen ein Aufkleber angebracht, der nur „bis zu 8h Akkulaufzeit“ ankündigt. Ein deutlicher Unterschied also. …weiterlesen

Ultrabooks

com! professional 7/2014 - Damit spielt es größentechnisch in der gleichen Liga wie die Geräte von Apple und Toshiba. Der Hersteller preist sein Ultrabook als Business-Gerät an. Vielschreiber und Benutzer von Tastenkürzeln können mit dem Dell in der Tat flott arbeiten, da sich etwa die [F]-Tasten des Keyboards wie bei den Ultrabooks von Fujitsu, Samsung und Sony ohne Drücken einer zusätzlichen Taste auslösen lassen. …weiterlesen