Pad 10.1 Windows HD/KB (16 GB, WLAN) Produktbild

Ø Sehr gut (1,4)

Test (1)

Ø Teilnote 1,4

Keine Meinungen

Produktdaten:
Displaygröße: 10,1"
Displayauflösung: 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
Prozessor-Modell: Intel Atom Z3735F
Arbeitsspeicher (RAM): 2048 MB
Mehr Daten zum Produkt

Captiva Pad 10.1 Windows HD/KB (16 GB, WLAN) im Test der Fachmagazine

    • Tablet und Smartphone

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 02/2015
    • Produkt: Platz 6 von 8
    • Seiten: 10

    1,4; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Plus: hervorragend vielseitiges Betriebssystem; sehr guter WLAN-Empfang.
    Minus: -.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Captiva 42000 Captiva Notebook 42000

    CAPTIVA 35, 8 cm (14. 1) FHD IPS Z8350 / 32GB / 2048 / Wlan / BT / w / o OS

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Captiva Pad 10.1 Windows HD/KB (16 GB, WLAN)

UMTS fehlt
Notebook-Typ
2-in-1-Geräte
Convertible vorhanden
Convertible-Typ Anstecktastatur
Display
Displaygröße 10,1"
Displayauflösung 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Atom Z3735F
Basistakt 1,33 GHz
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 16 GB
Arbeitsspeicher (RAM) 2048 MB
Konnektivität
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 8

Weiterführende Informationen zum Thema Captiva Pad 10.1 Windows HD + Keyboard (16 GB, WLAN) können Sie direkt beim Hersteller unter captiva-power.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Windows boomt

connect 3/2015 - Nachdem zunächst nur Big Player wie Acer, Asus oder HP bei Tablets auch auf Windows setzten, beleben mittlerweile zunehmend kleinere Anbieter mit vorwiegend günstigen Geräten den Markt.Testumfeld:Zwei Tablet-PCs mit Windows wurden geprüft. Beide wurden mit „befriedigend“ benotet. Ausdauer, Ausstattung, Handhabung sowie Messwerte dienten als Testkriterien. …weiterlesen

Die besten Tablet-PCs

SFT-Magazin 3/2015 - Ob am Frühstückstisch, in der Bahn, im Büro, auf dem heimischen Sofa oder im Bett: Tablet-Computer sind aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken und begleiten ihre Besitzer rund um die Uhr. Erste Geräte in diesem Format gab es bereits ab 2001 zu kaufen, doch ihren echten Durchbruch feierten die Flundern Anfang 2010, als Steve Jobs persönlich Apples iPad der Welt präsentierte. In den letzten fünf Jahren ist der Markt in der Folge regelrecht explodiert: Kaum ein Hersteller, der nicht mehrere Modelle in seinem Portfolio hat oder den Markt mit Zubehör für die flachen Rechenknechte überschwemmt. ...Testumfeld:Im Vergleich befanden sich insgesamt 21 Tablet-PCs, darunter 11 Modelle mit 7 Zoll- sowie 10 Modelle mit 10 Zoll-Displaygröße. Die Produkte erhielten die Gesamtwertungen 10 x „sehr gut“, 9 x „gut“ und 2 x „befriedigend“. Zudem wurden die Geräte in verschiedene Preisklassen (Einsteiger-, Mittel- und Oberklasse) unterteilt. …weiterlesen

Das perfekte Upgrade

PC-WELT 6/2013 - Bei einigen Modellen müssen Sie dafür zunächst die Tastatur ausbauen. Anschließend entfernen Sie den Lüfter und das Kühlsystem (Heatsink). Nun liegt der Prozessor frei: Er ist mit einer Schlitzschraube oder einem Hebel im Sockel fixiert, die beziehungsweise den Sie öffnen müssen. Wenn Sie die neue CPU eingesetzt haben, entfernen Sie die Kühlpaste am Heatsink und tragen sie neu auf. Anschließend bauen Sie das Kühlsystem und den Lüfter wieder ein und schließlich das Notebook wieder zusammen. …weiterlesen