Canon Legria Mini X 9 Tests

Gut (2,4)
9 Tests
Gut (1,6)
144 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Spe­zial­cam­cor­der
  • Touch­s­creen Nein  fehlt
  • Live Stre­a­ming Nein  fehlt
  • Mehr Daten zum Produkt

Canon Legria Mini X im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „... Der Canon lässt sich einfach auf den Bühnenboden stellen, per Klapprahmen dabei sogar in der Höhe justieren ... Das Display ist von vorne wie von hinten zu nutzen, und es lässt sich für Selfie-Shots kippen. ... Als einziger Musik-Camcorder beherrscht der Mini X das AVCHD-Format, passt also im Schnitt ideal zu anderen Modellen dieses Systems. Alternativ filmt er auch in MP4. ...

  • „befriedigend“ (3,0)

    Platz 1 von 3

    Video (40%): „befriedigend“ (3,2);
    Foto (5%): „sehr gut“ (1,5);
    Ton (15%): „gut“ (2,3);
    Handhabung (25%): „ausreichend“ (3,6);
    Betriebsdauer (5%): „gut“ (2,2);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (3,5).

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,0)

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Der Canon Legria mini X ist dank hervorragender Tonaufnahme ein empfehlenswertes Recording-Gerät für Musiker, Journalisten und Blogger, die zudem ihre Tonaufzeichnungen mit Videos aufwerten können. Überdies können (Straßen-)Akrobaten ihre Kunststücke dank extremen Weitwinkel und verstellbaren Standfuß in gediegener Full-HD-Qualität aufzeichnen. ...“

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „gut“

    „... In Kombination mit dem aufklappbaren Standfuß ist der Camcorder Legria mini X damit wirklich ideal für die Selbstaufnahmen von Bloggern und anderen Videografen. Außerdem finden sich im Kameramenü spezielle Aufnahmemodi wie beispielsweise Zeitraffer- oder Zeitlupenfunktionen, die ein kreatives Filmen und Fotografieren fördern. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Eine kräftige Beleuchtung vorausgesetzt, lieferte der Canon die beste Bildqualität im Testfeld. Auch der Ton gefällt: Druckvoll und satt, aber mit etwas wenig Raumwirkung kommt der Band-Sound ...“

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „... Die integrierte Wi-Fi-Funktion rundet den Legria mini X in Kombination mit Apps für iOS und Android sinnvoll ab. Fazit: ein tolle Bloggercam für rund 400 Euro.“

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: guter Klang, flexibles Display; Netzadapter mitgeliefert.
    Minus: Bedienungsanleitung nur per Internet; Weitwinkel mit sehr starker Bildverzerrung.“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe 3/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (77,12%)

    „Sound-Tipp“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Canon Legria Mini X

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Canon Camcorder XA45

Kundenmeinungen (144) zu Canon Legria Mini X

4,4 Sterne

144 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
103 (72%)
4 Sterne
20 (14%)
3 Sterne
13 (9%)
2 Sterne
6 (4%)
1 Stern
4 (3%)

4,4 Sterne

143 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Bes­sere Ton-​Qua­li­tät als Vor­gän­ger

Während der Legria mini im letzten Jahr bereits für Aufsehen sorgte, folgt jetzt der Legria mini X, der momentan auf der CES in Las Vegas von Canon vorgestellt wird. Verbessert wurde die Tonsektion mit einem neuen internen Stereomikrofon sowie manueller Tonkontrolle. Neu sind auch einige Aufnahmefunktionen.

Flacher Bau

Optisch unterscheidet sich die neue Mini-Cam kaum von seinem Vorgänger. Geblieben ist die flache Bauweise, die eher an ein Projektionsgerät erinnert. Das Festbrennweiten-Objektiv kommt mit der gewohnten Lichtstärke von F2,8 und einem Aufnahmewinkel von etwa 170 Grad bei Fotos und 160 Grad bei Filmaufnahmen daher. Linse sowie Display zeigt, so man das möchte, auf den Fotografen beziehungsweise Filmer selbst. Daher eignet sich die Cam vorzugsweise zum Aufnehmen von Blogger-Videos beziehungsweise Videobotschaften. Die Aufnahmefläche ist nach wie vor 1/ 2,3 Zoll groß und löst mit rund 12 Megapixeln auf. Die Full-HD-Videos wiederum werden mit 50 Halbbildern im AVCHD-Format oder mit 25 Vollbildern in der Sekunde im MP4-Format aufgenommen und abgespeichert.

Stereomikrofon und Touch-Display

Zehn Millimeter im Durchmesser bringt das eingebaute Steremikrofon mit. Der zweilagige Aufbau ist eine Kombination aus Feingewebe und Schaumstoff, was laut Canon die Empfindlichkeit verbessern und den Signal-Rauschabstand erhöhen soll. Die Audiosignale werden umkomprimiert als PCM aufgezeichnet. Auch ein externes Mikro lassen sich anschließen und ein Kopfhörerausgang steht ebenfalls zur Verfügung. Das klappbare Display des Legrias hat eine Bilddiagonale von 6,8 Zentimetern und lässt sich mittels Touch bedienen.

Weitere Feature

Wie schon beim Vorgängermodell ist ein WLAN-Modul mit an Bord. Somit kann der Camcorder sich mit mobilen Endgeräten kabellos vernetzen. Zeitlupen-Sequenzen können mit doppelter oder vierfacher Geschwindigkeit aufgezeichnet werden können.

Fazit

Ab Februar kommt das neue Mini-Model in den Handel und wird etwa 400 EUR kosten. Wer bereits den Vorgänger besitzt, braucht nicht zu wechseln, sondern kann weitere Entwicklungen in dem Bereich abwarten. Für alle anderen Selbstfilmer ist der Legria Mini X eine hervorragende und bequeme Lösung.

von Marie Morgenstern

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Canon Legria Mini X

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Spezialcamcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 1x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MP4
Ton-Codecs Dolby Digital Stereo
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 205 g
Weitere Daten
3D-Konverter fehlt
Direktupload vorhanden
Features
  • Zeitlupe
  • Mikrofoneingang
  • Digitalkamerafunktion
  • Direktupload
  • Videobearbeitungsfunktion
Integrierter Beamer fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
Sensorgröße 1/2,3 Zoll
Szenenerkennung fehlt
Videobearbeitungsfunktion vorhanden
Wechselobjektiv fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 9114B004

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Legria MiniX können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf