Canon Legria HF R706 Test

(Full HD Camcorder)
  • Befriedigend (2,7)
  • 1 Test
11 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Consumer-Camcorder
  • Touchscreen: Ja
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Test zu Canon Legria HF R706

  • Ausgabe: 5/2016
    Erschienen: 07/2016
    Produkt: Platz 4 von 4
    Seiten: 5

    „befriedigend“ (59 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Die Bedienung ist kompliziert, die Aufnahmequalität überzeugt nicht, und auch die Ausstattung ist eher bescheiden. Dieser preisgünstige Camcorder bietet wenig, was Kunden von Alternativen wie Smartphone oder Actioncam weglocken könnte.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Canon Legria HFR706

  • Canon LEGRIA HF R706 Full-HD Camcorder für Einsteiger schwarz

    LEGRIA HF R706

Kundenmeinungen (11) zu Canon Legria HF R706

11 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Stern
1

Einschätzung unserer Autoren

Canon Legria HF-R-706

Einsteiger-Camcorder mit Grundausstattung

Der Canon Legria HF R706 richtet sich an Video-Einsteiger. Dafür muss im Zeitalter von Smartphones mit Full-HD-Video-Funktion und einer immer besser werdenden Video-Qualität bei Digitalkameras schon etwas geboten werden. Beim Legria ist dies ein 32-facher optischer Zoom, der ohne gravierende Qualitätseinbußen auf 57-fach erweitert werden kann.

Touchscreenbedienung

Die Bedienung erfolgt hauptsächlich über das 3 Zoll große Touchscreen-Display. Beim Vorgängermodelle Legria HF 606 wurde allerdings kritisiert, dass dieses oft ungenau reagiert und sich die Bedienung auch aufgrund kleiner Icons fummelig gestaltet. Manuelle Einstellmöglichkeiten sind ohnehin nur bedingt möglich, weshalb ambitioniertere Hobby-Filmer hier schnell an Grenzen stoßen werden.

Die Ausstattungsliste liest sich identisch zum Vorgänger. Bei diesem wurde von der Fachzeitschrift Videoaktiv neben der fummeligen Bedienung auch ein relativ starkes Farbrauschen selbst bei gutem Licht bemängelt. Bleibt abzuwarten, ob Canon beim neueren Modell da gegensteuern konnte.

Fazit

Canon liefert hier einen Einsteiger-Camcorder, der im Vergleich zu einer mittelpreisigen Digitalkamera nicht besonders viele Vorteile bietet; letztere schießt allerdings in der Regel die besseren Fotos. AEs ist auch unklar, welche Verbesserungen das Gerät im Vergleich zum Vorgänger wirklich bietet. Der HF R706 wird auf Amazon für rund 260 EUR angeboten, den Legria HF R606 bekommt man dort bereits für unter 200 EUR.

Datenblatt zu Canon Legria HF R706

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Foto-Auflösung 2,07 MP
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorgröße 1/4,85 Zoll
Sensorauflösung 3,28 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 32,5 mm
Maximale Brennweite 1232 mm
Optischer Zoom 32x
Digitaler Zoom 57x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom vorhanden
Peaking vorhanden
Pre-Recording vorhanden
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MP4
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Breite 53 mm
Tiefe 116 mm
Höhe 58 mm
Gewicht 235 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Gut und günstig? VIDEOAKTIV 5/2016 - Der R706 wirkt robust und ist ordentlich verarbeitet. Allerdings ist ein leichtes Rappeln im Gehäuse zu hören, sobald man ihn etwas schüttelt, und auch der hinten angesetzte Akku (klasse: er liefert genügend Energie für mehr als zwei Stunden Aufnahme in Full-HD-Qualität) sitzt nicht ganz fest. Im Vergleich zu einer Actioncam ist das Gerät recht groß. Für wirklich wilde Einsätze ist es auch nicht geeignet, denn man kann nur filmen, wenn der Klappmonitor geöffnet ist. …weiterlesen