• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Nein
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Legria HF R806

Legria HF R806

Für wen eignet sich das Produkt?

Beim Entwurf des Produktdesigns für den Camcorder Canon Legria HF R806 hat der Hersteller die Nutzung im privaten Umfeld im Sinn. Das schlichteste Modell einer Serie von Einsteigergeräten teilt sich mit seinen Geschwistern HF R86 und HF R88 die Technik der Bildaufnahme, muss aber auf komfortable Ausstattungsdetails wie einen internen Speicher oder eine integrierte WLAN-Schnittstelle verzichten. Das kompakte und handliche Gerät unterstützt den Nutzer bei der Aufzeichnung von Familienvideos umfassend und erfasst in einem speziellen Baby-Modus die Aktivität von bis zu drei Kindern.

Stärken und Schwächen

Bei einer effektiven Auflösung von 2,07 Megapixeln nimmt der Bildsensor Videos im nativen Full-HD-Format auf. Bilder mit einer Detailtiefe von 1.920 x 1.080 Pixeln entstehen dabei wahlweise mit einer Geschwindigkeit von 50 oder 25 Vollbildern oder 50 Halbbildern pro Sekunde. Eine Änderung der Bildrate bei laufender Aufnahme ermöglicht den flexiblen Wechsel zwischen Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen. Für die optimale Bildeinstellung steht zusätzlich ein Objektiv mit 32-fachem optischem Zoom zur Verfügung, dessen manuelle oder automatische Steuerung über einen intelligenten Zoom-Assistenten möglich ist. Die Fokussierung ist ab einer Entfernung von 20 Millimetern möglich und erfolgt über einen Touch-Fokus auf einem 3-Zoll-Touchscreen-Display. Zu den wichtigsten Komfortfunktionen gehört ein Fünf-Achsen-Bildstabilisator, der Verwacklungen bei dynamischen Abläufen und bei Aufnahmen im Telebereich kompensiert sowie Bewegungsunschärfen bei Aufzeichnungen im Nahbereich reduziert.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der japanische Hersteller Canon hat den Camcorder als schlichtestes Gerät in der Serie HF R der Modellfamilie Legria im Januar 2017 auf den Markt gebracht und Amazon berechnet ungefähr 250 Euro für die Weitergabe an den Endkunden. Die technische Ausstattung sollte den finanziellen Aufwand wert sein, wobei sich die Investition insbesondere für Videografen mit Anfänger- und Amateurstatus lohnt.

zu Canon Legria HF R806

  • Canon Legria HF R806 Camcorder (3,28 MP) schwarz
  • Canon Legria HF R806 Camcorder (3,28 MP) schwarz
  • Canon Legria HF R806 schwarz
  • Canon HF-R806 Camcorder (Full HD, 32x opt.
  • Canon Legria HF R806 Camcorder (3,28 MP) schwarz
  • 'Canon LEGRIA HF R806 – 3 (Touchscreen, Full HD Camcorder, Advanced Zoom 57 x,
  • Canon LEGRIA HF R806, 3,28 MP, CMOS, 25,4 / 4,85 mm (1 / 4.85 Zoll), Full HD,
  • Canon HF-R806 Camcorder 7.6 cm 3.0 Zoll 3.28 Megapixel Opt. Zoom: 32 x Schwarz
  • Canon Legria HF R806 Camcorder (3,28 MP) schwarz

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Canon Legria HF R806

Features
  • Zeitlupe
  • Zeitraffer
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Sensorgröße 1/4,85 Zoll
Sensorauflösung 3,28 MP
Objektiv
Optischer Zoom 32x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ SDXC
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MP4

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Legria HF R806 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Handycam und Co.

VIDEOAKTIV - In diesem Jahr feiert sie ihr 25-jähriges Jubiläum und ziert als Schriftzug immer noch die meisten Kon sumer-Modelle (siehe Bild oben). Camcorder-GESCHICHTE Hat Sony damit den Camcorder überhaupt „erfunden”? Ja und nein: Der erste vorgestellte Camcorder, also die Verbindung der bisher getrennt zu schleppenden Video kamera und des zugehörigen mobilen Videorecorders in einem Gehäuse war die „Betamovie” von Sony. Zeitgleich ging 1982/83 aber auch JVC mit seiner „VHS-C-Movie” an den Start. …weiterlesen

Die Champions 2008

videofilmen - 120 GB für stundenlanges Filmen bietet die eingebaute Festplatte – so viel gibt es sonst nur bei der Sony HDR-SR12. Die rund 450 Euro preiswertere Canon HG20 ist „nur“ mit einer 60-GB-Festplatte ausgerüstet und besitzt keinen Sucher. Der Mehrpreis ist schon happig und lässt sich einsparen, wenn man auf den Sucher verzichten kann. Die größere Festplatte ist kein wichtiges Kaufargument, zumal der Speicher beliebig durch SD-Karten erweiterbar ist. …weiterlesen

Plattenspieler

videofilmen - Allerdings ist es kaum sinnvoll, noch mehr Stunden auf der Platte zu speichern. Das derzeit speicherstärkste Modell Sony DCR-SR70 nimmt in der besten von drei Qualitätsstufen fast 15 Stunden auf. Aber auch die 20- und 30-GB-Modelle bieten viel mehr Aufnahmekapazität als Mini-DV-Bänder (60 bzw. 80 Minuten) oder die 8cm-DVD (einseitig rund 20 Minuten). Bei JVC stehen vier Modi (Qualitätsstufen) zur Verfügung, wobei nur drei die volle PAL-Auflösung besitzen. …weiterlesen

Die Saison ist eröffnet

videofilmen - JVC hat bislang nur eine Kamera damit ausgestattet. Für Canon, das im Frühjahr 2012 lediglich eine einfache Modelpflege betreibt, ist 50p offenbar (noch) kein Thema. Im Übrigen ist 50p kein exklusives Camcorder-Merkmal mehr; den Progressive-Modus gibt es inzwischen auch bei hochwertigen Fotokameras. Mit einem neuen 3D-Camcorder bringt Sony frischen Wind - ansonsten halten sich die Hersteller mit 3D-Innovationen zurück. …weiterlesen