Canon EOS C700 EF im Test

(4K-Camcorder)
  • Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Ultra-HD (4K): Ja
Typ: Profi-​Cam­cor­der
Touchscreen: Nein
Live Streaming: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Canon EOS C700 EF

    • videofilmen

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 05/2017
    • Seiten: 6

    „sehr gut“

    „Plus: sehr gute Hauttonwiedergabe; Dual Pixel Autofokus; sehr gute Lowlightfähigkeiten.
    Minus: recht teuer.“  Mehr Details

    • slashCAM

    • Erschienen: 03/2017

    ohne Endnote

     Mehr Details

zu Canon EOS C700 EF

  • Canon Legria HF G60 Camcorder (3 Zoll) (15-Fach Opt.

    Videokamera mit 4K - Auflösung des Typs 1. 0, der eine unglaubliche Detailtreue aufnimmt, Farben und Schärfe ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon EOS C700 EF

Features
  • WLAN
  • Zeitlupe
  • Mikrofoneingang
  • Zeitraffer
  • Zebra-Modus
  • Peaking
  • Live Streaming
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Ultra-HD (4K) vorhanden
Technische Daten
Typ Profi-Camcorder
Sensor
Sensortyp Exmor Super35 CMOS
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Sucher Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming vorhanden
Mikrofonzoom fehlt
Peaking vorhanden
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus vorhanden
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • CFast 2.0
Aufzeichnung
Fotoformate RAW
Videoformate XAVC S
Video-Codecs Apple ProRes
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Breite 167 mm
Tiefe 327 mm
Höhe 154 mm
Gewicht 3440 g

Weiterführende Informationen zum Thema Canon EOS C-700 EF können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Angstmacher oder überambitioniert?

videofilmen 4/2017 - Wer viel von der Schulter filmt und um das teilweise recht komplexe Schulterrigging der Canon EOS C100-C300 Mark II-Bauform herumkommen möchte, findet in der Canon EOS C700 hier eine deutlich bessere Ergonomie auf der Schulter vor. Wer die Canon EOS C700 mit Zubehör erweitern will, kann bereits auf dem Handgriff sowie auf dem oberen Kameragehäuse eine Vielzahl von Gewindebohrungen mit gängigen Abmessungen nutzen. …weiterlesen

Baukasten-Prinzip

VIDEOAKTIV 5/2012 (August/September) - Wer unbedingt in 5K filmen will, ist mit einer maximalen Bildrate von 12 Bildern konfrontiert. In der Praxis waren es dann aber doch eher 15 Bilder pro Sekunde. Das Muttermodell Red Epic, aus dem die kleine Scarlet hervorging, kann da mehr. Die Nachbearbeitung mit Adobe CS6 ist ein Genuss, doch in Final Cut 7 wird das Sig nal in Pro Res umgewandelt und nur 2K unterstützt. Das heißt, der Vorteil hoher Auflösung geht verloren. …weiterlesen

Film-Anfänger

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2012 - Die Zeitraffer-Funktion hingegen funktionierte: Je nach Voreinstellung macht der Camcorder jeweils nach einer, fünf oder 30 Minuten ein Einzelbild – im fertigen Film lassen sich so langsame Vorgänge mit starker Beschleunigung darstellen. Der Jay-tech gibt sein Signal auch während der Aufnahme über den FBAS- und den HDMI-Ausgang als Vollbild ohne Menüeinblendungen wieder. Das bietet eine präzisere Bildkontrolle als der eingebaute Klappbildschirm. …weiterlesen

Generation Web

VIDEOAKTIV 2/2007 - So entsteht eine Rohfassung der Inhalte, die der Sanyo dank Videoausgang am Fernseher präsentieren kann. Kontakt zum PC knüpft er per USB, ein Ulead-Software-Paket zur weiteren Bearbeitung ist im Lieferumfang enthalten. Yakumo CamMaster SD 542 Auf den ersten Blick sieht der SD 542 wie ein ausgewachsener Camcorder im Palmsize-Format aus: ausklapp- bares Display mit Tasten und Knöpfen, großer Objektiv-Tubus mit Schutzklappe. …weiterlesen

Schau mir in die Augen

VIDEOAKTIV 1/2012 - 3D als neue Welt beim Filmen Als ich den Sony TD 10 zum ersten Mal in die Hand nahm, machte er einen klobigen Eindruck – immerhin besteht er aus zwei nebeneinander verbauten Camcordern. Dafür liefert er (im Gegensatz etwa zu meinem Panasonic HDC-SDT 750) in Form von MVC echtes, zweifaches 1920 x 1080 Pixel-Full-HD im Halbbildformat mit deutlich besserer Bildqualität und besserem Lowlight-Verhalten auch in Innenräumen. …weiterlesen

Bevor die Kamera läuft...

videofilmen 3/2014 - Alle beteiligten Personen kennen jedoch einander. Insofern bringen sie dem fertigen Film ein gewisses Grundinteresse entgegen. Deshalb sollten Sie bei der Aufnahme darauf bedacht sein, dass jeder der anwesenden Gäste auch mindestens einmal im fertigen Video zu sehen ist. Wenn möglich, verwenden Sie Kommentar und fügen damit Informationen hinzu, die sich im Video nicht mitteilen. Den Kommentar sprechen Sie am besten selbst. …weiterlesen