Canon EOS C700 EF Test

(4K-Camcorder)
Sehr gut
1,0
2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Profi-Camcorder
  • Ultra-HD (4K): Ja
  • Features: WLAN, Zeitlupe, Mikrofoneingang, Live Streaming, Peaking, Zebra-Modus, Zeitraffer
  • Monitorgröße: 3"
  • Gewicht: 3440 g
  • Sucher: Elektronisch
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Canon EOS C700 EF

  • Ausgabe: 4/2017
    Erschienen: 05/2017
    Seiten: 6
    Mehr Details

    „sehr gut“

    „Plus: sehr gute Hauttonwiedergabe; Dual Pixel Autofokus; sehr gute Lowlightfähigkeiten.
    Minus: recht teuer.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Canon EOS C700 EF

  • Canon Legria HF G26 Full-HD Camcorder (Mit 20-

    HF G26

Datenblatt zu Canon EOS C700 EF

Abmessungen / B x T x H 167 x 327 x 154 mm
Aufzeichnungsformat XAVC S, RAW, Apple ProRes
Bildsensor Exmor Super35 CMOS
Features Mikrofoneingang, Zebra-Modus, Peaking, Zeitlupe, WLAN, Live Streaming, Zeitraffer
Gewicht 3440 g
Speicherkarten-Typ SD, CFast 2.0
Speichermedien Speicherkarte
Sucher Elektronisch
Typ Profi-Camcorder
Ultra-HD (4K) vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Angstmacher oder überambitioniert? videofilmen 4/2017 - Wer viel von der Schulter filmt und um das teilweise recht komplexe Schulterrigging der Canon EOS C100-C300 Mark II-Bauform herumkommen möchte, findet in der Canon EOS C700 hier eine deutlich bessere Ergonomie auf der Schulter vor. Wer die Canon EOS C700 mit Zubehör erweitern will, kann bereits auf dem Handgriff sowie auf dem oberen Kameragehäuse eine Vielzahl von Gewindebohrungen mit gängigen Abmessungen nutzen. …weiterlesen


DSLR-Look für Filmer DigitalPHOTO 7/2013 - Bei hellem Tageslicht ist man dann von den Video-typischen 50 Hertz ziemlich weit entfernt, was bei bewegten Bildern gelegentlich unnatürlich aussehen kann. Wer weiß, dass er die Kamera oft draußen einsetzt, sollte beim Kauf daher gleich einen Schraubfilter für die Sony NEX-VG30 in 67 mm mitbestellen. Butterweicher Motorzoom In Deutschland wird die NEX-VG30 vorrangig wie unser Testgerät als "H"-Modell, also inklusive Optik ausgeliefert. …weiterlesen


Bitte lächeln videofilmen 3/2011 - Camcorder und Fotokameras können beides. Sie haben jeweils ihre herausragende Stärke, nämlich filmen (Camcorder) bzw. fotografieren (Fotokamera), und ihre kleinen Schwächen beim jeweiligen Zusatznutzen, nämlich fotografieren (Camcorder) und filmen (Fotokamera). Schauen wir uns die Fotofunktion im Camcorder einmal näher an. Fotos aufnehmen. Zwei Varianten stehen zur Verfügung. Zum einen der reine Fotomodus, erkennbar am Fotosymbol auf dem Drehrad für die Moduswahl bzw. im Menü auf dem Display. …weiterlesen


Generation Web VIDEOAKTIV 2/2007 - So entsteht eine Rohfassung der Inhalte, die der Sanyo dank Videoausgang am Fernseher präsentieren kann. Kontakt zum PC knüpft er per USB, ein Ulead-Software-Paket zur weiteren Bearbeitung ist im Lieferumfang enthalten. Yakumo CamMaster SD 542 Auf den ersten Blick sieht der SD 542 wie ein ausgewachsener Camcorder im Palmsize-Format aus: ausklapp- bares Display mit Tasten und Knöpfen, großer Objektiv-Tubus mit Schutzklappe. …weiterlesen


Schau mir in die Augen VIDEOAKTIV 1/2012 - 3D als neue Welt beim Filmen Als ich den Sony TD 10 zum ersten Mal in die Hand nahm, machte er einen klobigen Eindruck – immerhin besteht er aus zwei nebeneinander verbauten Camcordern. Dafür liefert er (im Gegensatz etwa zu meinem Panasonic HDC-SDT 750) in Form von MVC echtes, zweifaches 1920 x 1080 Pixel-Full-HD im Halbbildformat mit deutlich besserer Bildqualität und besserem Lowlight-Verhalten auch in Innenräumen. …weiterlesen


Bevor die Kamera läuft... videofilmen 3/2014 - Alle beteiligten Personen kennen jedoch einander. Insofern bringen sie dem fertigen Film ein gewisses Grundinteresse entgegen. Deshalb sollten Sie bei der Aufnahme darauf bedacht sein, dass jeder der anwesenden Gäste auch mindestens einmal im fertigen Video zu sehen ist. Wenn möglich, verwenden Sie Kommentar und fügen damit Informationen hinzu, die sich im Video nicht mitteilen. Den Kommentar sprechen Sie am besten selbst. …weiterlesen