• Sehr gut 1,4
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,4)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Ultra-HD (4K): Ja
Typ: Profi-​Cam­cor­der
Touchscreen: Nein
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Canon EOS C300 Mark II im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Die Diva ist praktischer geworden, und sie beherrscht von allen 4K-Kameras die meisten und ambitioniertesten Aufzeichnungsmodi. Auch die raffinierte RAW-Ausgabe über nur ein Kabel ist ein Meilenstein, und die Tonsektion kann mit Broadcast-Camcordern mithalten. Den Einsatz würde ich dennoch im Bereich Spielfilm/Feature sehen ... für den schnellen 4K-Dreh mit Kinolook ist sie der Sony FS 7 unterlegen. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Film- oder Broadcast-Produzenten erhalten mit der EOS C-300 Mark II eine optimale 4K-Filmqualität mit einer Broadcast-typischen Auflösung von 3.840 x 2.160 bzw. der DCI Cinema-Auflösung von 4.096 x 2160.“

zu Canon EOS C300 Mark II

  • Canon C300 Mark II Cinema EOS Camcorder Canon EF

    (Art # 50027)

  • Canon EOS C 300 EF Mark II

    td { width: 33%; }img { max - width: 100%; height: auto; }Canon EOS C 300 EF Mark IIDer „Game - Changer“ für kreative ,...

Ähnliche Produkte im Vergleich

Canon EOS C300 Mark II
Dieses Produkt
EOS C300 Mark II
  • Sehr gut 1,4
Panasonic HC-X1
HC-X1
  • Sehr gut 1,3
Sony PXW-FS7
PXW-FS7
  • Sehr gut 1,3
Sony PXW-FS7 II K
PXW-FS7 II K
  • Sehr gut 1,4
von 5
(0)
4,7 von 5
(9)
von 5
(0)
von 5
(0)
4,1 von 5
(17)
3,9 von 5
(70)
Auflösung
Video-Auflösung
Ultra-HD (4K)
Ultra-HD (4K)
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
k.A.
k.A.
Technische Daten
Typ
Typ
Profi-Camcorder
Profi-Camcorder
Profi-Camcorder
Profi-Camcorder
Consumer-Camcorder
Spezialcamcorder
Ausstattung & Anschlüsse
Touchscreen
Touchscreen
fehlt
k.A.
fehlt
fehlt
fehlt
fehlt
Features
Live Streaming
Live Streaming
fehlt
k.A.
fehlt
fehlt
fehlt
fehlt
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon EOS C300 Mark II

Features
  • WLAN
  • GPS
  • Windgeräusch-Unterdrückung
  • Zeitlupe
  • Mikrofoneingang
  • Gesichtserkennung
  • Zeitraffer
  • Wechselobjektiv
  • Pre-Recording
  • Zebra-Modus
  • Peaking
  • Loop-Funktion
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv vorhanden
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Ultra-HD (4K) vorhanden
Technische Daten
Typ Profi-Camcorder
Sensor
Sensortyp Super 35mm CMOS
Sensorauflösung 9,84 MP
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp kein Bildstabilisator
Sucher Elektronisch
Displaygröße 4"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS vorhanden
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking vorhanden
Pre-Recording vorhanden
Loop-Recording vorhanden
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus vorhanden
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • CompactFlash
  • SD
  • SDHC
Aufzeichnung
Videoformate XAVC S
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Breite 190 mm
Tiefe 265 mm
Höhe 226 mm
Gewicht 3435 g

Weiterführende Informationen zum Thema Canon EOS C 300 Mk II können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rückkehr der Diva

VIDEOAKTIV 1/2016 - Das System ist dann nicht schwer, und der Bildstabilisator ist so gut wie der des verwendeten Objektivs. Schraube ich aber den Griff auf und darüber noch den sperrigen Monitor samt XLR-Tonanschlussplatte, wird das Gerät unhandlich und der Stativbetrieb zur Pflicht. Auch das größte mechanische Manko der C300 war diesem externen Monitormodul geschuldet: die Kabelverbindung, die das Videobild zum Monitor und das Audiosignal zum Prozessor befördert. …weiterlesen

Sony HDR-CX160E

Stiftung Warentest Online 7/2011 - HD-Camcorder mit 16 GB Festspeicher und Speicherkarte. 30fach Zoom (gemessen: 20fach). Starkes Tele. Schwachpunkt: Bildstabilisierung nur mäßig. Besonderheit: Progressiver 50p-Aufnahmemodus. Nimmt 50 Full HD-Bilder pro Sekunde auf. Gut zum Filmen von schnellen Objekten und für detailreiche Nahaufnahmen. …weiterlesen

Hochwertig progressiv

PC VIDEO 3/2007 - Allerdings erfordert diese Lösung einen sehr leistungsfähigen Kodierchip, um die höhere Komprimierung ohne sichtbare Folgen zu lassen. Und das ist JVC ohne Zweifel gelungen. Die Bilder haben eine bestechende Qualität und sind frei von Artefakten. GRÖSSßERE AUFMERKSAMKEIT ge- bührt den Einstellmöglichkeiten unterschiedlicher Bildraten. Die GY-HD200 kann DV und HDV in unterschiedlichen Formaten aufnehmen und auch DVCAM wiedergeben. …weiterlesen

Keep Smiling

video 2/2003 - Eitel Sonnenschein dann wieder im Tontest. Musik brachte der Testsieger harmonisch aufs Band, und mit Eigengeräuschen oder Rauschen hielt sich der GS 3 vornehm zurück. CANON MV 530i Der Ausstattungs-King ist fit für den Schnitt. Mit dem MV 530i schnürt Canon das Rundum-Sorglos-Paket für angehende Videoschnitt-Künstler. Beigelegt ist eine Firewire-Karte nebst passender Kabelverbindung und Software zur Nachbearbeitung. …weiterlesen

„Und ... Action“ - DVD

digital home 3/2006 - Fotos kann der Canon übrigens in beachtlicher Zwei-Megapixel-Qualität auf einer optionalen miniSD-Karte oder in einem speziellen Ordner auf der DVD speichern. In der Praxis In Sachen Fotos lässt sich der Canon nicht die Butter vom Brot nehmen, selbst dem Klassenprimus von Sony mit seinem üppiger ausgestatteten Bildsensor bietet er erfolgreich Paroli. Die Videos sind auf ähnlich hohem Niveau und zeigen keine gravierenden Schwächen. …weiterlesen

Die Gretchenfrage

video 4/2004 - Herausragendes Merkmal: Micro-MV ermöglicht die kleinsten Camcorder, die man mit Bandlaufwerk überhaupt konstruieren kann. Bislang erschienen fünf Modelle, ausschließlich von Sony, zuletzt der winzige DCR-IP 1 (Test in Heft 2/2004), mit 1700 Euro noch der günstigste aller Micro-MV-Cams. Die Bildqualität ist inzwischen recht ordentlich, die Aufnahmen sollten aber bearbeitet werden, weil an den Szenenübergängen das Bild kurz „einfriert”. Fazit: Edel-Format für Betuchte mit Hang zum Minimalismus. …weiterlesen

Fotos und Filme in 3D

Audio Video Foto Bild 10/2010 - Doch die Filmauswahl ist noch sehr gering (siehe Seite 52). Da hilft nur eins: Fotos und Filme der dritten Dimension selbst produzieren. Sind spezielle Kameras erforderlich? 3D-Aufnahmen sind nur mit extra dafür ausgestatteten Digitalkameras und Camcordern möglich. Nur sie nehmen gleichzeitig zwei unabhängige Bilder auf. Die sind für eine 3D-Wiedergabe erforderlich. …weiterlesen