Boston Acoustics SoundWare XS DC im Test

(2.1-Soundsystem)
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
1 Meinung
Produktdaten:
System: 2.1-​Sys­tem, Sub­woofer-​Satel­li­ten-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Boston Acoustics SoundWare XS DC

    • AV-Magazin.de

    • Erschienen: 10/2012

    „sehr gut“; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Das Boston SoundWare XS DC vereint tollen Klang und moderne Ausstattung mit geringem Stellplatzbedarf. Die flexiblen Installationsmöglichkeiten und die einfache Bedienung machen das Audiosystem zu einer attraktiven Aufrüstoption für alle Flachbild-TV-Nutzer.“  Mehr Details

Kundenmeinung (1) zu Boston Acoustics SoundWare XS DC

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Boston Acoustics SoundWare XS Digital Cinema

Optischer Digitaleingang

Mangels Volumen klingen die meisten Flachbildfernseher nicht sehr überzeugend. Wer seinem Bildschirm tonal unter die Arme greifen, allerdings kein üppiges Boxenset samt AV-Receiver aufstellen will, könnte mit dem SoundWare XS DC glücklich werden, einem aktiven 2.1-Set inklusive optischem Digitaleingang.

Der Fernseher wird über den optischen Digitaleingang und das beigelegte Kabel angeschlossen. Hinten am Subwoofer hat Boston Acoustics außerdem einen analogen Stereo-Cinch-Eingang für ein TV-Gerät ohne Digitalausgang und einen 3,5 Millimeter-Aux-Eingang für weitere Zuspieler verbaut. Mit an Bord ist ferner ein Bluetooth-Modul für entsprechend ausgerüstete Quellen. Das Cinch-Kabel ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten, das Adapterkabel für die Aux-Buchse muss man sich selbst besorgen. Ein Netzkabel sowie zwei Boxenkabel für die beiden Satelliten runden das Paket ab. Die Satellitenlautsprecher positioniert man links und rechts vom Fernseher, sie sollten maximal 120 Zentimeter vom Display entfernt stehen. Auf Wunsch lassen sich die Boxen mit den beigelegten Kugelhalterungen an der Wand montieren, Schrauben und Dübel sind separat erhältlich. Das System wird mit dem Netzschalter an der Rückseite in Betrieb genommen und mit einer Fernbedienung im Scheckkartenformat bedient. Mit der Fernbedienung reguliert man außerdem die Lautstärke und schaltet die Boxen stumm, alternativ lässt sich die Lautstärke hinten am Subwoofer einstellen. Damit das System auf die Signale der Fernbedienung reagiert, muss man die „Control Pod“ getauften Steuereinheit – ein externer Infrarotsensor mit drei Kontrollleuchten - in Sichtweite ober- oder unterhalb vom Fernseher platzieren. Die drei Kontrollleuchten geben Informationen zum gewählten Eingang (Grün = optischer Digitaleingang, Rot = Stereo-Cinch-Eingang, Orange = Aux-Eingang, Blau = Bluetooth-Eingang), zum Klangmodus (Orange = Musik, Grün = Film) und zum Betriebszustand. Für den guten Ton sind ein 203 Millimeter-Tieftontreiber im Subwoofer sowie je ein 64 Millimeter-Tieftöner und ein 13 Millimeter-Hochtöner in den Satelliten zuständig. Der eingebaute Verstärker belastet die Treiber mit insgesamt 250 Watt.

Legt man Wert auf eine dezente und trotzdem kräftige 2.1-Lösung, dann ist das SoundWare XC Digital Cinema sicher eine Überlegung wert. Die ersten Testberichte zum Set, das mit knapp 500 EUR zu Buche schlägt, werden sicher bald folgen.

Datenblatt zu Boston Acoustics SoundWare XS DC

System
  • Subwoofer-Satelliten-System
  • 2.1-System
Verstärkung Aktiv
Bauweise Geschlossen
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 100 W
Frequenzbereich 150 Hz - 20 kHz / 40 - 150 Hz
Wege 2
Maximale Belastbarkeit / Leistung 250 W
System-Komponenten
  • Subwoofer
  • Satelliten

Weiterführende Informationen zum Thema Boston Acoustics SoundWare XS Digital Cinema können Sie direkt beim Hersteller unter bostonacoustics.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen