BGS5SILM1 Relaxx'x ProSilence 66 Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    3  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Boden­staub­sau­ger (Netz): Ja
Beu­tel­los: Ja
Geeig­net für All­er­gi­ker: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Bosch BGS 5SILM1 Relaxx'x ProSilence 66

Ultra­leise, spar­sam und trotz­dem saug­stark

Mit dem BGS5SILM1, auch unter der leichten merkbaren Bezeichnung Relaxx'x ProSilence 66 geführt, will der deutsche Hersteller Bosch endlich den beutellosen Staubsaugern das Lärmen ausgetrieben haben. Das Gerät soll dank diverser Optimierungen so leise wie ein Gespräch zu Zweit sein, außerdem benötigt er wenig Strom, ohne dass damit eine schlechtere Saugleistung einhergeht.

66 db(A)

Staubsauger, die mittels Zentrifugalkraft (Zyklon-Technik) die eingesaugte Luft von Staub und Dreck befreien, gelten zurecht als laut – einigen Modellen haftet sogar der Ruf an, regelrecht zu „lärmen“. Während die Hersteller bei den Beutemodellen die Lautstärke nach und nach deutlich gesenkt haben, ist diese Entwicklung bei den beutellosen Geräten noch nicht sehr weit vorangeschritten. Zu den Ausnahmen gehört Bosch. Der deutsche Hersteller hat soeben einen Neuzugang zum Sortiment vermeldet, dessen Datenblatt einen rekordverdächtigen Wert für die maximale Betriebslautstärke listet: 66 db(A). Sollte sich die Angabe bewahrheiten, wäre der Bosch so laut beziehungsweise leise wie die Spitzenmodelle in dieser Disziplin unter den Beutelstaubsaugern. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass der Hersteller nicht nur die Geräusche des Staubsaugers, sondern auch der Bodendüse gedrosselt haben will. Denn bei einigen Konkurrenten sind zwar die Motorgeräusche tatsächlich leiser geworden, die Bodendüse dagegen klappert übers Parkett, so dass unterm Strich der Staubsauger doch wieder „laut“ wird.

Ohne Einschränkungen in puncto Saugleistung

Erfreulich ist jedoch nicht allein die minimierte Lautstärke, sondern dass damit kein Saugkraftverlust einhergehen soll. Die leisen Betriebsgeräusche gehen nämlich voll und ganz auf das Konto von Optimierungen an der Luftstromführung, der Gehäusedämmung sowie einer neuen aerodynamischen Form der Gebläseschaufelrädern. Letztere fallen bei diesem Modell zudem besonders groß aus, das heißt, der Luftdurchsatz und damit die Saugstärke soll sich sogar verbessert haben – obwohl die maximale Leistungsaufnahme des Bosch bei 1.200 Watt liegt. Ein weiteres Sparpotenzial liegt in den lebenslang einsetzbaren Filtern, sie können ausgewaschen und erneut verwendet werden. Zudem überwacht der Staubsauger selbständig die Leistung der Filter und reinigt sie, sobald die Saugleistung nachlässt – eine Funktion, die bei anderen Modellen schon für Verwirrung bei den Benutzern gesorgt hat, da der Staubsauger dafür kurz das Saugen einstellt. Diese Unterbrechung ist allerdings gewollt.

Für große Wohnungen

Ein dritter Punkt betrifft die Ausrichtung. Der Staubsauger ist für große Wohnflächen gedacht, davon zeugt nicht nur der Aktionsradius von 11 Metern. Viel bemerkenswerter ist die Größe des Staubbehälters. Sie beläuft sich nämlich auf drei Liter, für einen beutellosen Staubsauger ein beachtliches Fassungsvermögen. HEPA-Filter sowie ein umfangreiches Zubehör runden das Gesamtpaket ab.

Fazit

Natürlich muss der neue Staubsauger seine bislang nur auf dem Papier stehenden glänzenden Leistungswerte erst noch unter Beweis stellen. Der Hersteller hat jedoch schon gezeigt, dass er über das Know-how verfügt, hervorragende beutellose Staubsauger bauen zu können – als erstes Modell ohne Beutel überhaupt hat zum Beispiel der Bosch Roxx'x BGS61430 die Konkurrenz mit Beutel ausgestochen und einen Testsieg bei der Stiftung Warentest einfahren können. Sollte es dem Hersteller nun auch noch gelungen sein, die Geräte „flüsterleise“ zu machen, wäre dem Neuzugang die Krone unter den beutellosen Premium-Staubsaugern kaum zu verwehren. Man darf also auf die ersten Testergebnisse des zwischen 300 und 400 EUR teuren Staubsaugers gespannt sein.

Kundenmeinungen (3) zu Bosch BGS5SILM1 Relaxx'x ProSilence 66

2,7 Sterne

3 Meinungen (1 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (33%)
1 Stern
1 (33%)

1,5 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von missionartoerring

    Bosch Pro silence 66 Kabelaufwicklung nach einem Jahr defekt

    Bereits nach einem Jahr ist die Kabelaufwicklung defekt.
    Gerät ist schwer und schlecht zu reinigen
    Antworten
  • von Sorrywol

    Schweres Gerät

    • Vorteile: angenehme Lautstärke, SelfClean
    • Nachteile: Preis, ekliges Saugbehälterreinigen, sehr schwer, Teleskoprohr zu kurz, umständliches Handling
    • Geeignet für: Hausstaub, Haushalt mit kleinen Kindern, Räume ohne Teppichfußboden, glatte Fußböden, fast alle Bodenbeläge
    Da ich das gute Stück nun ausgiebig testen konnte, hier meine Einschätzung zum Relaxx'x ProSilence 66.

    Der Staubsauger wurde von mir auf folgende Punkte geprüft:
    Optik:
    Er sieht modern, aber meiner Meinung nach wirklich groß und klobig aus.
    Das erste was mir auffiel, war der Schlauch, welcher extrem Breit und Dick ist. Dieser ist mir wenn das Gerät hingestellt wird irgendwie immer im Weg.

    Lautstärke:
    Er ist selbst im "Vollpower-Modus" überraschend leise, wenn man die Musik etwas lauter stellt, kann man diese sogar beim Staubsaugen hören ;)
    Laut wird es erst, wenn man harte Kleinteile aufsaugt, dann klappt und surrt es.

    Saugkraft:
    Er saugt tatkräftig, keine Frage. Aber wir hatten bei uns das Gefühl, dass bei dem Staubsauger mehr auf eine geringe Lautstärke als auf Leistung gesetzt wurde.
    Vielleicht trügt der Schein auch, da man bei geringer Lautstärke an geringe Leistung denkt ;)
    Der Staubsauger saugt, was er saugen soll, aber vorallem bei Teppichböden hätte ich mir etwas mehr Power gewünscht.

    Handhabung:
    Das Gerät ist leicht zu bedienen, jedoch total klobig und schwer.
    Er kippte mir gerne mal um, da ich ihn beim Saubsaugen regelrecht hinter mir her zerren musste und ist mir gleich am ersten Tag auf den Fuß gefallen, was wirklich sehr schmerzhaft war und mit einem Besuch beim Arzt endete.
    Vorallem bei Treppen nahezu ungeeignet.
    Ich musste zum Saugen der Treppen jedesmal einen Helfer bitten, das Gerät hinterher zu tragen. Es ist zu schwer, zudem der Schlauch und die Stange zu kurz, um selbst unsere kleine Treppe alleine saugen zu können.
    Um unter Schrank und Heizung zu kommen, ist der Saugkopf zu dick, man kommt leider (bei uns) nur ein kleines Stück darunter.

    Für uns wichtiger Punkt: Das Leeren des Behälters empfand ich als Allergiker als eher unangenehm!!
    Obwohl immer dafür geworben wird, dass ein Beutelloses Modell für Allergiker besser geeignet sei und das SelfClean Programm extra Saubfreies Entleeren garantieren soll, war es mir äußerst unangenehm.
    Es wirbelte viel Staub beim Auskippen auf, und der Dreck kam nicht vollständig heraus. Ich musste in den Behälter greifen und den Filter entnehmen, wodurch nochmehr Staub umher flog.

    Der Relaxx'x ProSilence 66 ist ein guter Staubsauger aber leider mit 449€ zu Teuer!
    Ich konnte jedoch gemessen an den Leistungen bislang lediglich den geringen Geräuschpegel als Grund für den hohen Preis erkennen. Er hätte durchaus mehr Power und eine einfachere Handhabung gewünscht.
    Antworten
  • von Blanka48

    Schlechte Qualität und Verarbeitung.

    • Vorteile: attraktives Design
    • Nachteile: billige Verarbeitung, dünne, wenig robuste Verarbeitung
    • Geeignet für: alle Bodenbeläge
    Während der Garantie zum zweiten mal zur Reparatur geschickt.

    Die Gehäuse-Teile, ein mal der obere ein mal der untere, verformen und verzogen sich, was das Gerät außer Betrieb setzt.
    Diese Elemente sind aus unterschiedlichen Materialien hergestellt, was vermutlich zu starken Spannung führt. Der obere Teil ist dünn und wirkt billig, der untere sieht massiv aus, dennoch verformt sich.
    Auf max. Stufe kaum noch Saugkraft, Schmutzbehälter geht auf oder lässt sich nicht schließen, die Luft wird seitlich mit lauten "Pfeifen" gezogen.
    Die automatische cleaning Funktion schaltete in 2 Jahren ein einzigen mal ein!
    Übrigens, die Reinigung des Schmutzbehälters ist nur draußen zu empfehlen.
    Fazit: ein non Name Produkt für 50 €uro hätte es besser gemacht!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Staubsauger

Datenblatt zu Bosch BGS5SILM1 Relaxx'x ProSilence 66

Staubkapazität

3 l

Das Volu­men des Staub­be­häl­ter ist okay und liegt in etwa im Durch­schnitt.

Lautstärke

66 dB

Der Staub­sau­ger arbei­tet ver­hält­nis­mä­ßig leise. Ein durch­schnitt­li­ches Modell ist mit 77 dB etwas lau­ter.

Gewicht

7.000 g

Das Gewicht liegt in etwa im Durch­schnitt.

Aktualität

Vor 8 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Staub­sau­ger 5 Jahre am Markt.

Staubsauger
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Leistungsaufnahme 1200 W
Gewicht 7000 g
Staubsaugen
Beutellos vorhanden
Mit Beutel fehlt
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 3 l
Aktionsradius 11 m
Geeignet für Allergiker vorhanden
HEPA-Filter vorhanden
Düsen
Elektrobürste fehlt
Fugendüse vorhanden
Kombidüse vorhanden
Mini-Turbo-Düse fehlt
Parkettdüse vorhanden
Polsterdüse vorhanden
Saugpinsel / -bürste vorhanden
Turbodüse fehlt
Energielabel
Lautstärke 66 dB

Weiterführende Informationen zum Thema Bosch BGS5SILM1 Relaxx'x ProSilence 66 können Sie direkt beim Hersteller unter bosch-home.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: