BMC Teammachine SLR02 im Test

(Fahrrad)
Teammachine SLR02 Produktbild
  • Gut 1,6
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Teammachine SLR02 - Shimano Ultegra (Modell 2016)
  • Teammachine SLR02 - Shimano Ultegra (Modell 2017)

Tests (2) zu BMC Teammachine SLR02

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • 17 Produkte im Test
    • Seiten: 13

    „gut“ (66 von 100 Punkten)

    Getestet wurde: Teammachine SLR02 - Shimano Ultegra (Modell 2017)

    „Die Teammachine SLR02 gefällt mit ihrem stabilen Geradeauslauf und der gestreckten Fahrerhaltung vor allem sportlichen Langstreckenfahrern. Die Laufräder sind gemessen am Preis zu schwer und bremsen spürbar aus.“  Mehr Details

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 4/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • Produkt: Platz 15 von 20

    „gut“ (63 von 100 Punkten); Rahmennote: „gut“

    Getestet wurde: Teammachine SLR02 - Shimano Ultegra (Modell 2016)

    „Plus: sehr vielseitiger Sportler; Rahmen-Set mit viel Potenzial.
    Minus: Lenker zu breit, Vorbau zu lang; teuer.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BMC Teammachine SLR02

Basismerkmale
Typ Rennrad
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema BMC Teammachine SLR02 können Sie direkt beim Hersteller unter bmc-switzerland.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Softies auf der Überholspur

bikesport E-MTB 1-2/2010 - Potenzmittel: Die 12-mm-Schnellspann-Steckachse nach dem X12-Standard versteift den Hinterbau Auf den ersten Blick wirkt das wuchtige Serious sehr stabil. In Sachen Verarbeitung ist allerdings noch viel Potenzial vorhanden. Die Fahrwerksabstimmung ist einfach – es muss lediglich eine Positiv-Luftkammer befüllt werden. Die Federgabel lässt sich dank U-Turn stufenweise bis auf 80 Millimeter absenken. Dies ist bei der sehr aufrechten Sitzposition auch unbedingt notwendig. …weiterlesen

Alleskönner

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Kleine Details an der Lichtanlage und die langen Züge stören, sind aber für den sehr guten Gesamteindruck des Sölden bei Sitzposition und Fahreigenschaften nicht relevant. Diamant Zouma Super Legere Mit der aufwändigste Trekkingrahmen im Test stammt von Diamant. Rohrformen im Hydroforming-Verfahren hergestellt erhöhen die Steifigkeit, verbessern die Optik und reduzieren das Gewicht. Die Innenzugverlegung ist sehr edel und hochwertig gelöst. …weiterlesen

Natur pur TransZypern

aktiv Radfahren 7-8/2012 (Juli/August) - Denn nur wenige Kilometer östlich soll die Göttin der Liebe, Schönheit und Fruchtbarkeit ihren Fuß beim Felsen von Petra tou Rhomiou an Land gesetzt haben. Da die Anlage schon früh schließt, müssen Blicke durch den Zaun genügen. Da fesselt mich ein Kreis englischer Frauen unter einem Baum, die sich bei lauten Choral-Klängen aus dem Rekorder in Trance wiegen. Später tanzen die Damen barfuß, wallende Tücher über dem Kopf schwenkend, um die nahe Klosterruine - auf der Suche nach spiritueller Kraft. …weiterlesen

Repack Reloaded

bikesport E-MTB 8/2010 - Doch ohne Specialized-Gründer Mike Sinyard wäre das Mountainbike möglicherweise noch heute ein kaum beachtetes Nischenprodukt für pedalierende Exoten. Sinyard fertigte das erste Mountainbike-Modell in Massenproduktion – den Specialized »Stumpjumper«. 1980 schien es, als hätten Gary Fisher und Charles Kelly mit ihrer Firma »Mountain Bikes« den jungen Markt für Geländeräder im Griff. Die Rahmen kamen von Tom Ritchey – handgefertigt, natürlich. Die Reifen lieferte Zubehör-Spezialist Specialized. …weiterlesen