Quattro 6.9 TI (Modell 2016/2017) Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Race
Vor­span­nung: Tip-​Rocker
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Blizzard Sport Quattro 6.9 TI (Modell 2016/2017) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „VIP Very Important Product“

    30 Produkte im Test

    „Im Gegensatz zum Vorjahresmodell ist er nicht nur ein exzellenter Carver, sondern glänzt auch mit deutlich leichterem Driften. Kurze und mittlere Schwünge gelingen absolut spielerisch, bei langen, schnellen, auf der Kante gefahrenen Schwüngen will der Quattro RS 6.9 TI mit mehr Krafteinsatz gesteuert werden. ...“

Passende Bestenlisten: Ski

Datenblatt zu Blizzard Sport Quattro 6.9 TI (Modell 2016/2017)

Einsatzgebiet Race
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Geeignet für
  • Damen
  • Herren

Weiterführende Informationen zum Thema Blizzard Sport Quattro 6.9 TI (Modell 2016/2017) können Sie direkt beim Hersteller unter blizzardsports.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Qual der Wahl

nordic sports - Mit einem Lochski, der mit noch geringerem Gewicht und reduzierter Pendelbewegung die Dynamik der Skating-Technik optimal unterstützt, setzt Fischer seine jahrelangen Erfahrungen aus dem Weltcup in der Serienproduktion um. Herausgekommen ist der Fischer "RCS Carbonlite Skating Hole Ski Plus", der ebenfalls als "Cold Track"- oder "Soft Track"-Variante erhältlich ist, also für weiche, nasse Bedingungen oder für Temperaturen unter -2 °C. …weiterlesen

Grenzenlose Freiheit

SkiMAGAZIN - Entscheidend für den Kauf sind immer der Einsatzbereich und die Frage, was man will. Denn das Skifahren befindet sich ja in einer steten Weiterentwicklung. Nach der Einführung der ersten Carving-Modelle gab es Jahr für Jahr neue Innovationen und Trends. So ging in den vergangenen Wintern die Tendenz klar dorthin, dass immer mehr klassische Pistenfahrer Ausflüge ins Gelände wagen. Die Folge: Die Ski mussten vielseitiger werden, um der gestiegenen Erwartungshaltung gerecht zu werden. …weiterlesen

Das Beste aus zwei Welten

SkiMAGAZIN - Allerdings merkt man bei längeren Strecken das Gewicht, sodass man für eine längere Tour ordentlich Ausdauer und Kraft trainiert haben sollte. Wer zu der Fraktion Fahrer gehört, die lieber den Lift für den größten Teil der Höhenmeter nehmen, bevor sie die letzten hundert Meter aufsteigen, um sich dann in den ausgewählten Powderhang zu stürzen, der ist mit Tour-Free-Ski bestens beraten. …weiterlesen

Mit Schwung in der Taille

ALPIN - Etwas „harmloser“ Ski, der für die Fahreigenschaften zu schwer ist. Relativ leichter Ski, nervöser Ski, der nicht richtig überzeugen konnte. Ein Dauerbrenner unter den Tourenski. Leicht, homogen und ausgewogen. …weiterlesen