Blaupunkt BLA-32/138O Test

(Fernseher)
  • keine Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 32"
  • Auflösung: HD ready
  • Twin-Tuner: Nein
  • Smart-TV: Nein
  • Anzahl HDMI: 3
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BLA-32/138O

Einfach-TV zum Schnäppchenpreis

Stärken

  1. kompakt und günstig
  2. empfängt Antennen-, Kabel- und Sat-Sender
  3. ausreichend Anschlussmöglichkeiten, digital wie analog
  4. spielt Multimedia-Dateien von Speichersticks und USB-Platten

Schwächen

  1. wenig Extras (kein Smart-TV, kein PVR, kein Timeshift …)
  2. Auflösung zu niedrig für geringen Sitzabstand
  3. klingt eher blechern

Dass Sie für 130 Euro keinen Oberklasse-TV bekommen, sollte klar sein. Seiner Hauptaufgabe wird der BLA-32/1380 trotzdem gerecht: Er empfängt Fernsehsender ohne separates Gerät und hält mit drei HDMI-Eingängen ausreichend Schnittstellen für externe Zuspieler bereit. Schade nur, dass Sie Sendungen weder aufnehmen (PVR-Funktion) noch puffern können (Timeshift). Sinnvoll sind Speicherstick bzw. USB-Festplatten, wenn Sie Foto-, Video- und Audio-Dateien abspielen wollen. Und das Bild? Wirkt aus kurzer Entfernung etwas gröber als das eines Full-HD-TV, insgesamt aber ordentlich. Sitzen Sie weiter weg, ist kein Unterschied zu sehen. Vom Klang sind die Nutzer weniger angetan – mit einer Soundbar / Soundbase fahren Sie besser.

zu Blaupunkt BLA-32/138O

  • Blaupunkt BLA 32-138O HD Ready LED Fernseher

    Bilddiagonale: 32" (81 cm) Auflösung: 1366 x 768 PixelAnschlüsse: HDMI, USB, YPbPr, SCART, Optisch, CI + , ,...

  • BLA-32/138O-GB-11B4

    Blaupunkt BLA - 32 / 138O - GB - 11B4 Fernseher - Schwarz

Kundenmeinungen (2) zu Blaupunkt BLA-32/138O

2 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Blaupunkt BLA-32/138O

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung HD ready
Curved fehlt
HDR10
fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision
fehlt
HFR fehlt
UHD Premium
fehlt
3D fehlt
Helligkeit 300 cd/m²
Bildfrequenz 100 Hz
Ton
Audio-Systeme
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Digital
  • DTS
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer
fehlt
Empfang
DVB-T2-HD
vorhanden
DVB-S2
vorhanden
DVB-C
vorhanden
UHD-Empfang
fehlt
Twin-Tuner
fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV fehlt
WLAN fehlt
HbbTV
fehlt
Internetbrowser fehlt
Media-Streaming
fehlt
Wi-Fi Direct fehlt
Miracast fehlt
WiDi fehlt
Smartphonesteuerung
fehlt
Gestensteuerung
fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote
fehlt
Sprachassistent fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC)
vorhanden
USB 3.0
fehlt
Bluetooth
fehlt
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 5,28 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die Supertalente video 8/2013 - 3D-Motive zeigen an diagonalen Linien leichte Treppenmuster, ziehen aber den Betrachter trotzdem tief ins Bild. Die Raumwirkung der Polarisationstechnik ist enorm. Vier Brillen liegen im Karton; damit dürfte für 3D-Spaß in der Familie gesorgt sein. Philips 46PFL8008S Im zierlichen Gehäuse des Philips-Modells steckt eine Menge nützliche Technik. Die Priorität der Holländer liegt bei der einfachen Bedienung und einer optimalen Bildqualität. …weiterlesen


Ausgehebelt! SAT+KABEL 5-6/2013 - So unterbindet beispielsweise die "SkyGo"-App die Weiterleitung von TV-Bildern via "Airplay" an den heimischen Fernse- her; aus "lizenzrechtlichen Gründen", die dem normalen Zuschauer ziemlich egal sein dürften. Mit "UnrestrictPremium" ist das kein Problem mehr, auf Knopfdruck lassen sich Filme, Serien und Sportkanäle auch auf dem großen Fernseher im Wohnzimmer abrufen - ganz ohne digitalem Satelliten- oder Kabel-Receiver. …weiterlesen


Alle Größen am Start Stiftung Warentest (test) Spezial Fernseher (11/2012) - Die Tasten um die zentrale, runde Steuertaste verwirren etwas. Bildschirmmenü Die rechte Bildschirmseite steht für Erklärungen zur Verfügung. Das Menü nutzt mal Text und mal Symbole. Das kann irritieren. Anschlüsse Der Sony ist mit zwei USB- und vier HDMI-Buchsen gut ausgestattet. Die Lautstärke des Kopfhörerausgangs kann separat geregelt werden. Für den Anschluss einer Stereoanlage sind klassische Anschlüsse (Analog-Cinch für Stereo) vorhanden. …weiterlesen


Fernsehen ohne Kompromisse SAT+KABEL 9-10/2012 - Eigentlich brauchen Sie zum Empfang der "HD+"-Sender entweder einen "HD+"-zertifizierten Receiver oder ein Gerät mit einem "CI+"-Modulschacht. Das hat nicht jeder. Die HD Plus GmbH veröffentlichte deshalb eine Liste der Fernseher und Sat-Empfänger, die per Legacy-Modul über ihre CI-Schnittstelle auch die "HD+"-Programme empfangen können. Trauen Sie dieser Liste nicht mehr. Der Vertrieb der so genannten Legacy-Module wurde vor kurzem eingestellt. Somit wurde diese Möglichkeit verbaut. …weiterlesen


Aufnahme-Prüfung Audio Video Foto Bild 9/2010 - In SD-Auflösung passen auf eine BD-R sogar zehn Stunden – das sind etwa 20 Folgen der „Lindenstraße“. Mit externen TV-Empfängern lassen sich auch ältere Fernseher fürs digitale Fernsehen fit machen. Das Angebot an TV-Empfängern mit Aufnahme-Funktion ist überwältigend. Für alle Modelle gilt: Wer gleich- zeitig ein Programm aufnehmen und ein anderes ansehen möchte, benötigt eine Settop-Box mit zwei Empfängern (Twin Tuner). Für die Aufnahme von Privat- und Bezahl-TV brauchen Sie eine Abokarte. …weiterlesen


3D auch ohne Brille audiovision 5/2010 - Na also, mag der Betrachter denken. Dann wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis 3D ohne Brille kommt. Das ist einerseits richtig, denn 3D geht schon seit längerer Zeit ohne Brille. Doch echte dreidimensionale Fernseher, die oben ohne auskommen, sind nicht in Sicht. Einen Blick auf die Probleme eröffnet der Besuch der 3D-Projektion bei NHK: Man wird aufgefordert, sich zu setzen und den Kopf so zu halten, wie es eine Markierung an der Rückseite des Sitzes vorgibt. …weiterlesen