Blau Mobilfunk Basic plus Smart-Option Test

(Handy-Vertrag)
Basic plus Smart-Option Produktbild
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Enthaltene Flatrates: Internet, SMS, Alle Mobilfunknetze
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Blau Mobilfunk Basic plus Smart-Option

    • connect Freestyle

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • Produkt: Platz 1 von 8
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „... Der kostenlose Prepaid-Tarif Basic von Blau bietet ... „Blau Smart Option“ ... und wird dadurch noch einen Tick günstiger als der Wettbewerber Klarmobil, der seinerseits wiederum die 6,95 im D-Netz bieten kann. So fehlt Blau am Ende zwar das klare Unterscheidungsmerkmal, ein sehr gutes Angebot ist der Tarif aber ohne Zweifel trotzdem.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Blau Mobilfunk Basic plus Smart-Option

Enthaltene Flatrates Alle Mobilfunknetze, SMS, Internet
Monatlicher Grundpreis 9,9 Euro

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Für eine Handvoll Euro connect Freestyle 3/2015 - Ob Einsteigertarif fürs Smartphone oder Zweittarif fürs Urlaubs- oder Zweithandy – die Angebote der Discounter haben's in sich!Testumfeld:Acht Tarif-Pakete von Discount-Anbietern wurden näher betrachtet. Die Bewertungen reichten von „sehr gut“ bis „befriedigend“. Ein weiteres Tarif-Paket wurde vorgestellt. …weiterlesen


Roamingtarife: „Nur in der EU günstig“ Stiftung Warentest (test) 7/2014 - Dann müssen Kunden nicht mal mehr ihre Sim-Karte und ihre Rufnummer wechseln (siehe Kasten links). Neben der Sprachbarriere tauchen mitunter auch andere Probleme auf, wenn sich der Reisende eine ausländische Sim-Karte beschaffen will. So schließt längst nicht jeder Telekommunikationsanbieter Verträge mit Ausländern ab. Das eigene Handy darf zudem nicht für bestimmte Sim-Karten gesperrt sein (Simlock). Wer den Tarifdschungel scheut, sollte das Datenroaming bei seinem Smartphone abschalten. …weiterlesen


Maximaler Mehrwert connect 2/2013 - Die steigende Redseligkeit wird vor allem durch die Pauschaltarife der Mobilfunker begünstigt, die neben Telefonie meist auch den Datenbedarf abdecken. Pauschaltarife für jeden Doch während die Handynutzung steigt, sinken die Erlöse bei den Mobilfunkern. So liefern sich die Anbieter weiterhin einen erbitterten Wettbewerb, wovon die Kundschaft profitiert: connect zeigt Ihnen die besten Angebote, die Sie für rund 10, 20 oder 35 Euro pro Monat bekommen. …weiterlesen


Krieg der Sternchen* Computer Bild 18/2008 - Nein, denn ab 10 Gigabyte gibt’s laut Fußnote kein schnelles UMTS-Tempo mehr, sondern nur noch schleichlangsame GPRS-Geschwindigkeit. O2 genion l/inklusiv 100 online Bei O2 drohen immer dann Fußnoten, wenn es um Tarifoptionen geht, etwa für den Internetzugang per Mobilfunk. Außerdem verstecken sich hinter Hochzahlen am Preis häufig befristet geltende Gebühren. Was ein Angebot regulär kostet, muss man mühsam im Kleingedruckten nachlesen. …weiterlesen


Der PC-Welt Tarif-Check 2014 PC-WELT 7/2014 - Hier zahlen Sie 7,90 Euro im Monat für 200 Einheiten und 200 MB ungedrosselten Datenverkehr. Darüber hinaus gehende Gesprächsminuten und SMS kosten jeweils 9 Cent. Der Monatspreis von 7,90 Euro gilt bei zweijähriger Vertragslaufzeit. Ohne diese Bindung beträgt er 9,80 Euro. Für ein paar Cent mehr erhalten Sie allerdings schon das umfangreichere und ebenfalls monatlich kündbare Angebot "Smart 500" von Discoplus (www.discoplus.de) im O2-Netz. …weiterlesen


Sicher shoppen im Internet connect 1/2014 - Warum sollte man dann überhaupt einen Mobilfunkvertrag abschließen? Vertrag oder Prepaid Nach wie vor winken Neu- und Bestandskunden bei Vertragsabschluss respektive -verlängerung topaktuelle Handys zum vergünstigten Preis sowie jede Menge Rabatte und Inklusiv einheiten fürs Simsen oder Telefonieren. Das gilt vor allem, wenn man den Handyvertrag über den Webshop der Mobilfunkbetreiber abschließt. …weiterlesen


Alle Netze, alles Flat Android Magazin 1/2013 (Januar/Februar) - Anrufe in andere Netze kosten dann wieder Geld. Werbewirksam sprechen die Anbieter dann von "unglaublich günstigen" Minutentarifen, die sich inzwischen auch mit Prepaid-Karten realisieren lassen. Auch auf Simser kommen harte Zeiten zu. Viele AllNet-Flats berücksichtigen SMS-Flats schon gar nicht mehr. Hier muss also zusätzlich in die Tasche gegriffen werden. Freilich lassen sich bestimmte Pakete dazubuchen. …weiterlesen