Sehr gut (1,3)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Rei­se­sta­tiv, Drei­bein­sta­tiv
Maxi­male Arbeits­höhe: 166,4 cm
Pack­maß: 45,7 cm
Gewicht: 1580 g
Trag­last: 8 kg
Mehr Daten zum Produkt

Benro FIF18CLIB0 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (1,3)

    Preis/Leistung: befriedigend (2,7)

    10 Produkte im Test

    Pro: Als Einbein verwendbar; Friktionskontrolle am Kugelkopf; Füße mit Spikes.
    Contra: Stabilität nimmt bei maximaler Höhe ab; unangenehmer Geruch der Tragetasche. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

FIF18CLIB0

Soli­des All­round-​Sta­tiv mit gelun­ge­nem Kugel­kopf

Stärken
  1. guter Kugelkopf mit Friktionskontrolle
  2. sehr gute Stabilität bei eingefahrener Mittelsäule
  3. geringes Gewicht (1,6 Kilogramm)
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Das FIF18CLIB0 ist ein stabiles Carbon-Stativ, das mit seinem Gewicht von rund 1,6 Kiogramm als reisetauglich gelten darf. Zusammengefaltet kommt es auf eine Transportlänge von knapp 46 Zentimeter und im maximal ausgezogenen Zustand auf eine Höhe von 168 Zentimetern. Im Test der "Chip Foto Video" erreicht es sehr gute Stabilitätswerte - solange die Mittelsäule eingefahren ist. bei ausgezogener Mittelsäule offenbart es in dieser Hinsicht nur minimale Schwächen. Auch am Kugelkopf hat Benro nicht gespart, die Arca-Swiss kompatible Schnellwechselplatte ist doppelt gesichert und Sie können die Friktion mit einer separaten Schraube regeln. Beladen lässt sich das Stativ mit bis zu 8 Kilogramm - es ist also auch einer schweren DSLR mit angesetztem Teleobjektiv gewachsen. Praktisch: Eines der Beine können Sie abnehmen und als Einbeinstativ nutzen. Das Stativ wird samt Kugelkopf zu Preisen um 270 Euro angeboten.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Stative

Datenblatt zu Benro FIF18CLIB0

Bauart
Typ
  • Dreibeinstativ
  • Reisestativ
Beinsegmente 3
Material Carbon
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 166,4 cm
Minimale Arbeitshöhe 46,4 cm
Packmaß 45,7 cm
Gewicht 1580 g
Traglast 8 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Kugelkopf
Mittelsäulenhaken vorhanden
Schaumstoffummantelung vorhanden
Metallspikes vorhanden
Wasserwaage vorhanden
Tragegurt fehlt
Tragetasche vorhanden
Features
Einbein-Funktion vorhanden
Umdrehbare Mittelsäule fehlt
Unterschiedliche Beinwinkel vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Reisebegleiter

FOTOHITS - Mit 987 Gramm inklusive Kopf wiegt es nicht einmal so viel wie ein Paket Zucker. Die Mittelsäule ist leider fest verbaut und lässt sich nicht in die Stativschulter absenken. Beim "Tripod Pro" mit dem Kugelkopf "FC38" von Firmcam gibt es Licht und Schatten: Auf durchschnittlicher Arbeitshöhe überträgt es so gut wie keine Erschütterungen und ist hier der Testsieger. …weiterlesen

Stativ-Tuning

FOTOTEST - Positiv ist, dass alle drei Beine einen Kälteschutz aus Neopren über die gesamte Länge haben. Insgesamt gibt es (bis auf die fehlende Stativtasche) bei der Ausstattung nichts zu beanstanden. Bei der Bedienung ist aber noch Luft nach oben. Lange Auf bauzeit von 14 Sekunden, weil die Aluminium-Beinsegmente nicht selbsttätig ausfahren. Bei der Schwingungsdämpfung sehen die Ergebnisse erfreulicher aus. …weiterlesen

Stative

CHIP FOTO VIDEO - Qualität zum kleinen Preis Unsere Tests zeigen, dass es nicht immer ein Stativ eines bekannten Hersteller sein muss. Diese bieten zwar zweifellos einen hohen Qualitätsstandard, erreichen aber oft ein Preisniveau, das sich Hobbyfotografen für gelegentliche Langzeitbelichtungen nicht unbedingt leisten möchten. Gut also, dass auch die Leistungen eher unbekannterer, dafür aber preisgünstiger Marken, wie etwa die Walimex-pro-Modelle von Foto Walser, überzeugen können. …weiterlesen

Die beste Kamerafahrt

videofilmen - Für alles andere müssen andere Systeme her. Rollspinne Eine bequeme und unkomplizierte Art Kamerafahrten zu realisieren, ist eine sogenannte Rollspinne. Sie wird einfach unter das Stativ geklemmt oder geschraubt und erlaubt es, dank ihrer drei Rollen, das Stativ von A nach B zu schieben. Es gibt Rollspinnen, die für viele unterschiedliche Stativtypen geeignet ist. Im Idealfall kaufen Sie sich jedoch eine Rollspinne, die explizit auf Ihr Stativ zurechtgeschnitten ist. …weiterlesen

„Die Null muss stehen“ - Stative bis 300 Euro

SPIEGELREFLEX digital - Beinauszüge etwas haklig. Rückstellende Beinrasten komfortabel. Volle Isolierung der Stativbeine zum Schutz gegen mechanische Beschädigung, zweite Makromittelsäule (mit 2. Stativteller), Werkzeugtasche. Das preisgünstige Giottos MTL 8361B bietet viel Flexibilität bei niedrigem Eigengewicht. Eine Besonderheit ist die dreh- und schwenkbare multifunktionale Mittelsäule, die optimale Flexibilität im Makrobereich erlaubt. Die Beinrasten sind schwergängig und nicht selbst zurückstellend. …weiterlesen

Stabile Leichtgewichte

DigitalPHOTO - Sie geben dem Stativ in Kombination mit der Beinkonstruktion die notwendige Stabilität. Levelling-Dreibeiner Der gleichen Manufaktur in Italien wie die Manfrotto-Modelle entstammen das exklusive Gitzo GT2540LVL und dessen nur geringfügig modifizierter Nachfolger GT2541LLVL. Der Clou an dem robusten Dreibein ist die bewegliche Mittelsäule: Durch die Levelling-Funktion kann der Fotograf die Kamera exakt horizontal ausrichten und ist so perfekt beispielsweise für Panoramaaufnahmen gerüstet. …weiterlesen

Wanderer im Fotodschungel

Wanderlust - Gerätschaft für typische Natur- und Gebäudeaufnahmen besteht aus der Kamera plus Nah- und Teleobjektiv, Blitz, Ersatzakku sowie Kleinteilen und kommt schon mal auf sechs Kilo. Da lohnte es, zumindest beim Stativ Gewicht zu sparen und einen vernünftigen, zweckoptimierten Rucksack zu nutzen. Ein allzeit sicher stehendes Profistativ wiegt über sechs Kilo, kostet über 300 Euro und füllt den halben Rucksack. …weiterlesen