Befriedigend (2,8)
1 Test
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Native Auf­lö­sung: XGA (1024x768)
Hel­lig­keit: 2000 ANSI Lumen
Licht­quelle: Lampe
Tech­no­lo­gie: DLP
Betriebs­ge­räusch: 33 dB
Mehr Daten zum Produkt

BenQ MP523 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,75)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 8 von 8

    „Sehr preiswerter Beamer, der allerdings bei der Farbjustierung Schwächen zeigt.“

Kundenmeinungen (4) zu BenQ MP523

5,0 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (100%)
4 Sterne
4 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Beamer

Datenblatt zu BenQ MP523

Native Auflösung XGA (1024x768)
Helligkeit 2000 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Bildverhältnis 4:3, 16:9
Gewicht 2400 g
Kontrastverhältnis 2000:1
Lebensdauer Glühlampe 3500 h
Formfaktor Tragbar
Anschlüsse D-Sub, S-Video, RS232, Video (YPbPr)
Betriebsgeräusch 33 dB
Abmessungen / B x T x H 108 x 215 x 273
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 9H.J0177.F3E

Weiterführende Informationen zum Thema BenQ MP523 können Sie direkt beim Hersteller unter benq.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Eumig-Saga

schmalfilm - Eumig – ein Name, der jedem Amateurfilmer noch immer ein Begriff ist. In diesem Jahr würde das österreichische Unternehmen seine Gründung vor 90 Jahren feiern. Seine Erzeugnisse haben das Bild in Amateurfilmklubs und in filmbegeisterten Familien wesentlich mitbestimmt: Kameras wie die Eumig C 3, die C 16, die Viennette oder die Eumig Mini, Projektoren wie der legendäre Eumig P 8, der Mark-S oder die High-Quality-Sound-Serie lassen bei vielen Filmern lebendige Erinnerungen aufkommen. So mancher projiziert auch heute noch mit den geradezu ‚unkaputtbaren‘ Modellen. Grund genug, die Geschichte dieses außergewöhnlichen Unternehmens, das bis zu seinem Untergang im Jahre 1981 der größte spezialisierte Schmalfilmgeräteproduzent der Welt war, neu zu erzählen. Gerhard Friedrich, der von 1974 bis 1979 Pressesprecher des Unternehmens und Leiter des Archivs war, blickt im schmalfilm zurück. Lesen Sie in seiner dreiteiligen Serie heute alles über die Anfänge bei Eumig.Im Ersten Teil der Eumig-Geschichte erfährt man von den Anfängen des Unternehmens und wie es zur Herstellung von Projektoren kam. …weiterlesen

In-Szene-Setzer für Ihren Vortrag

PC Praxis - Überspitzt gesagt, scheinen in vielen Firmen oder Bildungseinrichtungen Projektoren Geräte zu sein, die jeder ständig braucht, die aber immer vergriffen sind. Es zeigt in jedem Fall, dass die Nachfrage groß ist, und das aus gutem Grund. Denn viele Dinge, die vielleicht auch Sie bislang vom Kauf eines entsprechenden Gerätes abgehalten haben, sind inzwischen überholt, sodass Beamer längst zum Präsentationsgerät Nummer 1 geworden sind. ...Testumfeld:Im Test waren acht Projektoren mit den Bewertungen 1 x „sehr gut“, 6 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Projektionsqualität, Lautstärke und Ausstattung. …weiterlesen