• Befriedigend 3,4
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,4)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Naked Bike
Hubraum: 500 cm³
Zylinderanzahl: 2
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Benelli 502 C im Test der Fachmagazine

  • 517 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,4 (73 von 100 Punkten), „Sieger Motor“,„Sieger Fahrwerk“,„Sieger Alltag“,„Sieger Sicherheit“,„Sieger Preis-Leistung“

    Platz 1 von 2

    „... Sie gefällt mit kernigem Klang, feinen Manieren und guter Ausstattung - und sie macht einfach Spaß.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Benelli 502 C

Typ Naked Bike
Hubraum 500 cm³
Nennleistung 31 bis 50 kW
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Zylinderanzahl 2
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 217 kg
Leistung in PS 48
Leistung in kW 35
Verbrauch 4,2 l/100 km

Weiterführende Informationen zum Thema Benelli 502 C können Sie direkt beim Hersteller unter benelli.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Helden des Alltags

Motorrad News 3/2017 - Und zum anderen Routiniers, die für kleines Geld richtig gut Motorrad fahren wollen. Gerade die Gruppe der Enthusiasten treibt das Material naturgemäß öfter mal ans Limit und freut sich über jedes Quäntchen Überholpotenz. Doch wie geht das Motorenduell im Detail aus? Der Yamaha-Motor ist konstruktiv jünger, hat 6,2 Prozent mehr Hubraum, 10,7 Prozent mehr Leistung und 4,9 Prozent mehr Drehmoment. Das sind keine anderen Welten. …weiterlesen

Weiße Zora

Motorrad News 2/2017 - Nominell lässt er mit 68 PS bei 8000 Touren vier Pferde weniger antraben als die gute ERna, hat mit 66 Nm bei 6500 Umdrehungen aber etwas mehr Holz voll der Hütte. ER6-Freunden sticht da natürlich die neue Einbaulage des Stoßdämpfers besonders ins Auge, der nun nach Altvätersitte in die Motorradmitte gewandert ist und eine Hebelumlenkung bekam. Der Tank fasst 15 Liter, wirkt aber deutlich schmaler als das bisherige, um einen Liter größere Fass. …weiterlesen

Breitschule

Motorrad News 10/2016 - Wo wir bei einer zentralen Schwachstelle des Milwaukee-Flacheisens angekommen wären - zumindest aus Sicht der Vielfahrer: Mit knapp 170 Kilometer Tankreichweite kommt die Fourty-Eight kaum weiter als ein Elektro-Motorrad, lässt sich aber schneller auftanken. Auf der Autobahnanreise zum Urlaubsort sollte man jede zweite Tankmöglichkeit mitnehmen. Wer ohnehin nur in der City und auf kurzen Landstraßentrips unterwegs ist, kommt mit dem Mini-Tank natürlich gut zurecht. …weiterlesen

Bartmobil

Motorrad News 2/2015 - Viele Details wie der mit "Born Free 1962" geprägte Nostalgie-Tankverschluss, der Rundscheinwerfer mit integriertem kreisförmigen LED-Licht oder die USB-Steckdose unter der Sitzbank beweisen, wie viel Spaß das Team um Projektmanager Antonio Zandi beim Entwickeln des "Post-Heritage"-Motorrads hatte. Nur das Cockpit fällt ab, die Digital-Runduhr ist schwer bis gar nicht ablesbar. Aber einen Drehzahlmesser braucht man eh nicht. …weiterlesen

Kampfansage

TÖFF 10/2014 - Der Motor ist mit drei durchgehenden Bolzen als mittragendes Teil in diese ungewöhnliche Konstruktion integriert. Platz nehmen, bitte Tiefe Silhouette, fehlender Soziussitz - nie ging das Aufsitzen leichter. Obwohl die Scout mit 1562 Millimetern Radstand ein stattliches Motorrad ist, passt die Ergonomie für über 180 Zentimeter grosse Fahrer nur bedingt. Kleinere Piloten fühlen sich dagegen im bequemen Solosattel in lediglich 643 Millimetern Höhe so richtig wohl. …weiterlesen

Im Reich der Ruhe

Motorrad News 5/2013 - Im Xieng Thong-Tempel kratzen zwei blutjunge Mönche mit Spachteln an einem steinernen Drachenkopf-Ornament; ein dritter pinselt an einem Buddha. Ich schaue ihnen eine geschlagene Stunde zu; sie schauen mit scheuen, tiefen Augen zu mir rüber, aber lassen sich nicht stören. Als wir am Morgen darauf die Motorräder für die letzten zwei Tage der Reise anwerfen und uns entlang des Mekongs auf den Weg zurück nach Vang Vieng und Vientiane machen, winken uns die Kinder in den Dörfern zu. …weiterlesen

Boulevard oder Tour

TÖFF 3/2018 - Weiss man erst einmal, wo hingreifen, braucht man dafür keine drei Minuten. Steht also spontan cooles Spazierenfahren auf der Flaniermeile an, kann es definitiv nicht daran scheitern, dass das Bike vom letzten Wochenendtrip her noch im Tourentrimm in der Garage steht. Toll ist auch, dass in «gestripptem» Zustand eigentlich nichts verrät, dass der Cruiser auch ein ganz praktisch veranlagter Tourer ist. Der Haltemechanismus des Windschilds befindet sich vollständig an der Verkleidung. …weiterlesen