SL810 Produktbild
  • keine Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
Besondere Eignung: Für Senio­ren
Displaygröße: 2,8"
Beleuchtete Tasten: Nein
Kamera: Ja
Bauform: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Bea-fon SL810

Gelun­gene Neuin­ter­pre­ta­tion klas­si­scher Han­dys inklu­sive SOS-​Posi­ti­ons­or­tung

Stärken

  1. schickes, modernes Äußeres
  2. größeres, berührungsempfindliches Display
  3. WLAN für E-Mails
  4. SOS-Posititionserkennung via GPS

Schwächen

  1. Tasten schwer blind zu unterscheiden

Das Bea-fon SL810 ist eine elegant modernisierte Variante der klassischen Barren-Handys mit Fronttastatur. Anders als sonst üblich umfasst die Ausstattung hier sowohl GPS als auch WLAN, wie man es sonst von den Smartphones her kennt. Dies ermöglicht es Ihnen zum einen, beispielsweise die Notfallfunktion um eine Positionserkennung per Satellitenortung zu ergänzen oder auch via WLAN E-Mails abrufen und bearbeiten zu können. Auch lässt sich das Display per Fingertipp bedienen. Nachteilig ist an der modernen Umsetzung allenfalls, dass durch das moderne Design einige Bedienkonzepte für ältere Nutzer nachteilig sind: So sieht die Tastatur zwar sehr modern und ansprechend aus, man kann die unterschiedlichen Tasten aber nur schwer erfühlen.

Kundenmeinungen (3) zu Bea-fon SL810

1,3 Sterne

3 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (33%)
1 Stern
2 (67%)

1,5 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Bin sehr enttäuscht

    von Rentierchen
    • Nachteile: Akku kurzlebig
    • Geeignet für: Anwender, die spätestens nach einem halben Jahr das Handy wechseln, telefonieren

    Ich bin 64 und möchte mit dem Handy vor allem telefonieren und simsen. Dieses Handy ist zwar eines der wenigen Seniorenhandys, die überhaupt eine Worterkennung beim simsen haben, aber trotz dreier Möglichkeiten der Worterkennung (die völlig das gleiche Ergebnis liefern) hat das Programm keine Ahnung von Groß- und Kleinschreibung und schreibt Worte eigenwillig groß oder klein; nicht einmal die Großschreibung nach einem Punkt wird erkannt.
    Dazu kommt, dass ich bis jetzt noch keine Möglichkeit gefunden habe, meine eigenen sms einzusehen.
    Am Hauptdisplay ist oben eine Zeile, die für einen Senior kaum lesbar ist, weil die Symbole sehr klein sind.
    Nach der Bedienungsanleitung kennnt man sich echt teilweise nicht aus, z.B. wie nun die Tastensperre ein/ausgeschaltet wird. Die Einstellungsmöglichkeiten sind verschachtelt, für den Preis recht armselig und teilweise ohne Bedienungsanleitung nicht auffindbar. Warum manche Stellen in derselben schwarz und manche grau geschrieben sind, ist auch unklar. Beim Suchen eines Kontakts erscheinen seitlich hübsche verschiedenfarbige Buchstaben, deren Bedeutung mir unklar ist und mich eher verwirrt. Ich finde also das Handy gerade für Senioren kompliziert aufgebaut, und das mit der Groß/Kleinschreibung gibt mir zusätzlich ein wenig das Gefühl, dass man offenbar findet, für Senioren ist eine größere Anstrengung nicht von Wert...

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bea-fon SL810

Besondere Eignung Für Senioren
Telefonie
Freisprechen vorhanden
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 1400 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 2,8"
Farbdisplay vorhanden
Zusätzliches Außendisplay fehlt
Tastatur
Beleuchtete Tasten fehlt
Direktwahltasten fehlt
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 5 MP
Blitzlicht vorhanden
Zusätzliche Frontkamera vorhanden
Sicherheit
Notruftaste vorhanden
GPS-Ortung im Notfall vorhanden
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 136 mm
Breite 58,5 mm
Tiefe 1,3 mm
Gewicht 115 g

Weitere Tests & Produktwissen

Im Tierversuch - Handy-Strahlung schützt vor Gedächtnisverlust

Mögliche negative Effekte von Handy-Strahlung sind seit jeher Gegenstand heftiger Diskussionen. Ein stichhaltiger, wissenschaftlicher Nachweis dafür konnte aber bisher nicht erbracht werden. Doch ein Tierversuch überrascht nun die Fachwelt: Während zahlreiche Studien hartnäckig negative Auswirkungen nachzuweisen suchen, wurde nun ausgerechnet genau das Gegenteil beobachtet. Die Strahlung von Mobiltelefonen hat demnach sowohl bei gesunden als auch an Alzheimer erkrankten Mäusen die Gedächtnisleistung verbessert.

Handy Neuheiten im Test

connect 7/2003 - Was steckt also hinter der luxuriösen Schale von V ertu-Handys? connect wollte es genau wissen und hat sich den günstigsten Sproß der Nobel-Marke zur Brust genommen. Sein Name: Reflective Stainless Steel. Sein Preis: 6500 Euro. Erste Auffälligkeit: Das Vertu zählt zu einer seltenen Spezies. Das »Instrument«, wie der Hersteller sein Produkt nennt, ist ein Dualband -Handy, das auf den 900-MHz-Frequenzen der D-Netze sowie im 1900-Band der USA funkt – E-Netz-Kunden bleiben außen vor. …weiterlesen

Besser als A-GPS - Schneller Navigieren dank XPS 2.0

Die Firma Skyhook Wireless hat mit XPS 2.0 eine neue GPS-Technologie vorgestellt, die noch besser funktionieren soll als A-GPS. Sie kombiniert zwar ebenso wie A-GPS die GPS-Positionierung mit der Triangulation von Mobilfunkmasten, fügt jedoch noch Informationen aus lokal verfügbaren WLAN-Netzen hinzu. Vor allem in dichter bebauten Innenstadtbereichen, wo GPS aufgrund blockierter Signale nicht zuverlässig funktioniert, sollen diese Zusatzinformationen aus WLAN-Hotspots die Navigation erheblich erleichtern – und beschleunigen.