BBF-Bike Urban 1.0 (Modell 2018) im Test

(Herrenfahrrad)

Ø Gut (2,3)

Test (1)

Ø Teilnote 2,3

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: City­bike
Gewicht: 12,5 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 7
Mehr Daten zum Produkt

Test zu BBF-Bike Urban 1.0 (Modell 2018)

    • CYCLE

    • Ausgabe: 4/2018
    • Erschienen: 09/2018
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 10

    35 von 50 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    Fahrspaß: 7 von 10 Punkten;
    Fahrkomfort: 5 von 10 Punkten;
    Bedienung: 8 von 10 Punkten;
    Ausstattung: 7 von 10 Punkten;
    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten.  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Urban 1.0 (Modell 2018)

Fake-Fixie mit leichtem Übergewicht

Stärken

  1. 7-Gang-Nabenschaltung mit Freilauf
  2. spritziger Fahrcharakter durch schmale Reifen und sportliche Rahmenform

Schwächen

  1. erhöhtes Gewicht

Optisch lehnt sich das Urban 1.0 an die trendigen Single-Speed-Bikes an, leistet aber mit seinen sieben Gängen ordentliche Unterstützung beim Beschleunigen. Beim Gewicht fährt es der Konkurrenz hinterher: Cycle korrigiert die Herstellerangabe von 12,5 auf stattliche 14 kg, die sich durch den sehr steif gefertigten Rahmen und flinken Fahrcharakter nach Meinung des Magazins aber leichter anfühlen. Die schmale Bereifung unterstreicht das sportliche Temperament des BBF-Sprößlings einmal mehr. Nachbessern könne der Hersteller laut der Tester durch die Montage robusterer Pedale.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BBF-Bike Urban 1.0 (Modell 2018)

Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Herren
Gewicht 12,5 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 7
Schaltgruppe Shimano Nexus 7
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 47 / 53 / 57 cm
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema BBF-Bike Urban 1.0 (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter bbf-bike.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Cesurs Polizeirad

aktiv Radfahren 5/2008 - Als Clou erweist sich sein nach Vorgaben der dortigen „Soko Speiche“ gebautes City-Mountainbike, das eine Radstaffel nutzt. Mit und ohne Polizei-Aufschrift – schließlich wollen die auch in Zivil Ganoven jagen. Das mit deutschen Teilen ausgestattete, höchst stabile 16 kg-Bike mit steifem MTB-Rahmen ist Dienstfahrzeug der Londoner „Bike-Patrol“ und streift wohl bald in Düsseldorf und Bern um die Häuser. Auch Privatpersonen fahren es. …weiterlesen