Uni (Modell 2016) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Klapp-​/Falt-​Rad
Mehr Daten zum Produkt

BBF-Bike Uni (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • Fazit ausstehend

    7 Produkte im Test

    Zwar reiht sich das BBF Uni an zweiter Position im Ranking ein, trotzdem gehört es zu den schlechtesten Rädern im Testfeld. Das „mangelhafte“ Ergebnis in der Praxisprüfung kam vor allem durch die schlechte Bremsleistung des Vorderrads zustande. Hier konnte die Bremse die Normvorgabe nicht einhalten - 100 kg hätte sie halten müssen, in der Prüfung waren es um die 85 kg. Weiterhin kritisierten die Tester das leicht instabile Fahrverhalten sowie den schwergängigen Faltmechanismus. Beim Schadstofftest konnte das Modell von BFF Bike ebenfalls nicht glänzen. Das Labor fand stark erhöhte Werte der Phthalate DEHP und DPHP, welche beide eine gesundheitsschädliche Wirkung haben können. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BBF-Bike Uni (Modell 2016)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Klapp-/Falt-Rad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse

Weiterführende Informationen zum Thema BBF-Bike Uni (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter bbf-bike.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fat in the City

CYCLE 1/2016 - Darauf folgt der Satz: Das tritt sich bestimmt schwer. Davon waren wir anfangs auch überzeugt. Aber schon beim Heben aus dem Karton fällt die Leichtigkeit des Canyon auf. Dank Carbon-Rahmen bringt das Fatbike nur 12,7 Kilo auf die Waage. Noch überraschender dann die erste Tour: Das Bike gleitet so leicht, als wäre Helium in den Reifen. Das Profil der Schwalbe Jumbo Jim bringt einen coolen Sound auf den Asphalt. …weiterlesen

Klappen gehört zum Handwerk

aktiv Radfahren 4/2013 (April) - Hier ist noch Potenzial für Verbesserungen vorhanden. Ganz toll ist der einfach umlaufende Kettenschutz. Er schützt eigene und fremde Kleidung perfekt. Weniger gut ist das schwache Licht unten am Vorderrad. Optisch unauffällige Hebel und Scharniere sichern das Rad stramm. Der Hebel ist griffig, aber etwas straff. MOULTON TSR 9 Edles Stahlross Sehr britisch, sehr speziell - Moulton Fahrräder sind die Fünf-Uhr-Tees in der Faltradszene. Sie können nur von der Insel kommen. Genauso wie der Mini. …weiterlesen

Stadt-Halter

aktiv Radfahren 1-2/2011 - Ebenso die Funktion von Schaltung und Bremsen. Testurteil Gut Fazit: Überlegenes Urbanbike, für Leute mit Style ein echter Hammer. Und wohl „sehr gut“. Ausprobieren! Traditionshersteller Kalkhoff stellt mit dem Connect Lady ein Rad auf die Räder, das sich durch exzellente Fahreigenschaften, stimmige Ausstattungen, aufwändige Lackierungen (Federgabel, Scheinwerfergehäuse, echten Schutzblechen, Kettenschutz, Rahmenschloss, Träger) und hübschen Dekorwiederholungen bei Griffen und Sattel auszeichnet. …weiterlesen

Tourissimo!

aktiv Radfahren 1-2/2011 - Fast ganz schwarz ist die Optik des Richmond Premium Plus ziemlich sportlich. Dazu tragen auch die schwarz lackierten Disc-only-Felgen bei. Die technische Ausstattung stellt sich bunt aus höherwertigen Shimano-Teilen zusammen: XT, SLX, Alfine, LX. Lenker, Vorbau, Griffe, Sattelstütze sind eher günstige Teile. Der Reifen ist das aktuelle Trekking-Topmodell von Schwalbe. Für Licht sorgt Axa/Basta; vorne mit 40Lux hinten mit Prismenlinie. …weiterlesen

Schweißgeruch

RennRad 11-12/2010 - Ein so individuelles Rad findet man selten. Vogel nutzt alle Möglichkeiten, die Stahl bietet. Nachteil: hohes Gewicht, hoher Preis. Das B-Modell des neuen Izalco ist die Basis des Milram-Teambike von 2010. Der Rahmen ist so gut, dass die Argumente für den neuen Profirahmen schwer fallen. Schönste Gemeinsamkeit ist die organische, fließende Form; aderngleich zeichnen sich die Züge in der Oberfläche des Rahmens ab. …weiterlesen