Bauknecht ESPIF 8950 IN

ohne Endnote

0  Tests

0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Tech­nik Induk­tion
  • Anzahl der Koch­zo­nen 5
  • Typ Ein­bau­koch­feld
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Redaktion

Fle­xi­ble Koch­zo­nen mit Gedächt­nis

Das Bauknecht ESPIF 8950 IN ist ein ganz besonders fortschrittliches Induktionskochfeld. Es besitzt nicht nur eine Topferkennung, sondern kann sich auch die Einstellungen zu einem einmal erkannten Kochgeschirr merken. Auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, eine Sauce im vorderen Bereich der sogenannten Flexizone zuzubereiten und den Kopf dann einfach nach hinten zu verschieben. Das Kochfeld erkennt, dass es sich dabei um das gleiche Geschirr handelt und übernimmt kurzerhand die vorherigen Einstellungen.

Automatische Zusammenschaltung für Bräter

Und das das vordere Kochfeld nun wieder frei ist, schalten sich hier die Magnetspulen nach kurzer Zeit ab, sofern nicht ein anderes Kochgeschirr draufgestellt wird. Die vordere und die hintere Kochzone können hierbei jeweils zusammengeschaltet werden. Auf diese Weise sind auch Bräter kein Problem. Das Kochfeld muss dazu nicht erst mühsam entsprechend instruiert werden, es erkennt die Bräterform automatisch und schaltet beide Zonen auf ein Bedienelement um. Es reicht also ein Fingerstrich für die Änderung der Heizeinstellungen.

Fünf Kochzonen mit Booster und Timer

Das ESPIF 8950 IN besitzt insgesamt fünf Kochzonen, von denen jeweils die beiden links und rechts eine längliche Flexizone bilden. In der Mitte gibt es dann noch eine zentrale Ringzone für große Pfannen oder übergroße Töpfe. Die zwei Flexizonen besitzen jeweils 2x 1.850 Watt Leistung, die zentrale Kochzone sogar 2.800 Watt. Es versteht sich bei einem solchen Premium-Kochfeld von selbst, dass alle fünf Zonen über eine Booster-Funktion sowie eine separate Restwärmeanzeige verfügen. Ferner gibt es jeweils einen Timer mit Abschaltautomatik.

Hoher Anschlusswert erfodert eventuell stärkere Absicherung

Das es sich um ein größeres Kochfeld mit 84 Zentimeter Breite und eben fünf Kochzonen handelt, fällt der Anschlusswert mit 10,2 kW höher aus als üblich. Käufer sollten also sicherstellen, dass ihre Küchenabsicherung diesen Anschlusswert verträgt. Insbesondere beim parallelen Einschaltung von Mikrowelle und Wasserkocher kann es da bei manchem Haushalt eng werden und die Sicherung rausfliegen. Wer jedoch diese Hürde genommen hat, dürfte mit dem Bauknecht ESPIF 8950 IN viel Freude haben – sofern die 2.099 Euro Anschaffungspreis nicht ebenfalls als unüberwindbare Hürde gesehen werden...

von Janko

Passende Bestenlisten: Kochfelder

Datenblatt zu Bauknecht ESPIF 8950 IN

Allgemeine Informationen
Typ Einbaukochfeld
Technik Induktion
Anzahl der Kochzonen 5
Gesamtanschlusswert 10,2 kW
Ausstattung
Bluetooth fehlt
Bratsensor fehlt
Bräterzone vorhanden
Doppelkreiszone vorhanden
Flexi-Zone fehlt
Integrierter Dunstabzug fehlt
Kochsensor fehlt
Mehrstufige Restwärmeanzeige fehlt
Timer mit Abschaltautomatik fehlt
Topferkennung fehlt
Funktionen
Ankochautomatik fehlt
Boost-Funktion fehlt
Pausenfunktion fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Bauknecht ESPIF 8950IN können Sie direkt beim Hersteller unter bauknecht.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf