• ohne Endnote
  • 5 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Funk­tio­nen: Smart­phone-​Benach­rich­ti­gun­gen, Uhr­zeit, Schlaf­ana­lyse, Kalo­ri­en­ver­brauch
Sen­so­ren: Schritt­zäh­ler, Ther­mo­me­ter, Puls­mes­ser, Beschleu­ni­gungs­sen­sor
Typ: Arm­band
Gerä­te­schutz: Was­ser­dicht
Mehr Daten zum Produkt

Basis Science Peak im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „... sieht aus wie eine sehr unmodische Digital-Armbanduhr. Dafür steckt im Gehäuse die aufwendigste Technik aller Testkandidaten ... Problematisch: intensives Intervalltraining und Schwimmen. Trotz Wasserdichtigkeit bis 5 Bar kommt der Puls-Sensor hier manchmal aus dem Tritt. ...“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Toller Fitnesstracker in schickem Design mit großem Smartwatch-Potenzial. Die Peak misst als einziger Tracker die Hauttemperatur und die Hautreaktion. Interessante zusätzliche Werte, jedoch gibt die App keine Infos oder Empfehlungen zu den Werten. Wünschenswert wäre die manuelle Aktivitätsanpassung und Sensorenan- und abschaltung.“

    • Erschienen: Oktober 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: September 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Mai 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Einschätzung unserer Autoren

Peak

Sehr viel­sei­ti­ger Akti­vi­täts-​ und Schlaftra­cker

Der Peak von Basis ist ein Aktivitätstracker, der neben dem Design einer Smartwatch auch einige ihrer Funktionen übernimmt. Die Fitnessuhr wird ab November 2014 erhältlich sein.

Herzfrequenzmessung ohne Brustgurt

Mittlerweile verschwimmen die Funktionen zwischen Fitnessarmband und Smartwatch immer mehr. Dies wird besonders bei dem vorliegenden Produkt deutlich. Basis ist eine Tochterfirma von Intel und bringt mit der schicken Uhr ein Wearable auf den Markt, das sowohl das Äußere als auch einige der inneren Merkmale von Smartwatches teilt, aber eigentlich ein hochwertiger Aktivitäts- und Schlaftracker ist. Der Clou: Die Uhr ermöglicht sogar die Messung der Herzfrequenzdaten – und zwar ohne Brustgurt. Der Tracker ist mit einem optischen Sensor versehen, der am Handgelenk den Puls misst und die Vitalwerte auf dem schicken Display oder in der gleichnamigen App anzeigt. Zusätzlich wird man über die Anzahl der gemachten Schritte und der verbrauchten Kalorien sowie die Körpertemperatur informiert. Laut Hersteller erkennt das Gerät automatisch, ob man zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist. Wer die Trackeruhr auch nachts trägt, bekommt umfangreiche Daten zur Analyse der Schlafqualität. Dabei sind jedoch andere, kompaktere Fitnessarmbänder mit nahezu den gleichen Funktionen wohl angenehmer zu tragen. Positiv zu erwähnen ist das stylische Display, auf dem alle relevanten Informationen vom Smartphone (iOS oder Android) angezeigt werden. So ist man stets auf dem Laufenden und weiß über SMS, E-Mails, Termine oder eingehende Anrufe Bescheid.

Praxistauglicher Smartwatch-Tracker?

Bisher liegen noch keine aussagekräftigen Prüfungsartikel über den neuen Tracker vor, denn das Fitnessarmband erscheint erst im November 2014. Die Eigenschaften aus dem Produktdatenblatt lesen sich allerdings vielversprechend und auch mit dem Design kann die Uhr punkten. Wer großen Wert auf exakte Herzfrequenzmessung legt, sollte aber wohl eher zu einer Sportuhr mit Brustgurt greifen. Die Pulsmessung über Handgelenksensoren ist noch etwas unausgereift. Wer dennoch interessiert ist, kann den Aktivitätstracker für rund 199 EUR bei Amazon erwerben.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Basis Science Peak

Tracking
Funktionen
  • Kalorienverbrauch
  • Schlafanalyse
  • Uhrzeit
  • Smartphone-Benachrichtigungen
Sensoren
  • Beschleunigungssensor
  • Pulsmesser
  • Thermometer
  • Schrittzähler
Bauform
Typ Armband
Geräteschutz Wasserdicht
Kompatibilität
Kompatibel mit
  • Android
  • iOS
Schnittstellen Bluetooth
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PFAST-BLACK

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: