BÄR Cosmo Test

(Hikingschuh für Damen)
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
  • 03/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Hikingschuhe
  • Eigenschaften: Wasserabweisend
  • Geeignet für: Damen, Herren
  • Obermaterial: Leder, Veloursleder
Mehr Daten zum Produkt

Test zu BÄR Cosmo

    • Wandermagazin

    • Ausgabe: Nr. 202 (Frühling 2019)
    • Erschienen: 03/2019
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 8
    • Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „... sehr solider und bequemer Mittelgebirsgwanderschuh für ausgebaute Wege. Er hat ein Textilfutter, bietet hohen Tragekomfort und das genutzte Nappaleder ist strapazierfähig. Durch die hochgezogene Form sollte man beim Anprobieren unbedingt darauf achten, ob die Aussparung am Knöchel gut zur individuellen Fußform passt. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu BÄR Cosmo

Eigenschaften Wasserabweisend
Geeignet für Herren, Damen
Obermaterial Veloursleder, Leder
Typ Hikingschuhe

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

„Weich, warm und griffig“ - Die Extremen ALPIN 2/2006 - Besonders der Schaft scheint uns nicht ausgereift, er drückte bei allen Testern gleich an mehreren Stellen, sobald man traversiert oder steil bergab oder bergauf geht. Außerdem bedingt die dicke, sehr weiche Polsterung ein recht schwammiges Gefühl. Der Sorel ist sicherlich der Klassiker, kam uns aber eher wie ein dick gefütterter Gummistiefel vor. Toll für Jäger oder Liftboys, zum Gehen weniger gut geeignet. Und die typischen Winterwanderschuhe? …weiterlesen


Läuft und läuft und läuft und läuft ... Wanderlust Nr. 3 (Mai/Juni 2012) - Zunge: Hier darf nichts drücken. Die Zunge muss genau auf den Spann passen, sonst kann es schmerzhaft werden. Wasserschutzlaschen eignen sich hervorragend, das Eindringen von Wasser zu verhindern. Das ist vor allem bei Wanderungen in feuchten Gebieten lohnenswert. Schaft: Die Schafthöhe bestimmt sich nach dem Einsatzgebiet des Schuhs. Je höher er ist, umso schwereres Gelände kann mit dem Schuh bewandert werden. …weiterlesen


Der perfekte Auftritt Wanderlust 3/2011 - 5. Ösen: Hierfür werden verschiedene Materialien wie Metall und Kunstfaser verwendet. Im oberen Teil der Schuhe werden meistens Metall-Ösen verwendet, da diese dem Zug beim Zuziehen besser standhalten. 6. Geröllschutzrand: Mittlerweile verfügen die meisten Schuhe über einen Geröllschutzrand. Dieser sitzt im Zehen- und Fersenbereich. Bei einigen Schuhen geht er sogar vollständig um den Schuh herum. …weiterlesen


„Weich. warm und griffig“ - Die Allrounder ALPIN 2/2006 - Recht weicher Winterschuh mit angenehmer Optik und guter Sohle. Aufgrund des weichen CChassis weniger für Schneeschuhe geeignet. Leichter Winterschuh, den man am besten mit Gamasche verwendet, da der Schuh sehr niedrig ist. Sehr griffi-Cge Sohle, allerdings ist der Schuh nicht superwarm! Ausgereifter, gut sitzender Winterschuh, der auch auf längeren Touren keine Probleme bereitet, auch mit Schneeschuhen gut zu kombinieren. Preiswert! …weiterlesen


Solides Schuhwerk Bergsteiger 1/2012 - Eine Schlaufe am Schaftabschluss erleichtert das Einsteigen (v. a. Jack Wolfskin, Salomon, Columbia). Letztlich ist aber die Schnürung ausschlaggebend für den Sitz des Stiefels. Am häufigsten findet die Variante mit Ösen unten und Haken oben ihren Einsatz. Die Schlaufen der Modelle von Columbia, La Sportiva, Han- wag und Salomon können leicht und doch effizient geschnürt werden. Der Schuh von Adidas schützt seine Schnellschnürung mit einer Abdeckung. …weiterlesen