Lumotec Cyo-IQ SP (Nahfeld) Produktbild
Sehr gut (1,3)
2 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Front­licht, Schein­wer­fer
Mehr Daten zum Produkt

Busch & Müller Lumotec Cyo-IQ SP (Nahfeld) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Kauftipp“

    8 Produkte im Test

    „Das Lichtfeld reicht bis an den Schatten des Vorderrades heran, etwas dunkler in der Ferne.“

  • „sehr gut minus“

    „Empfehlung Allround“

    Platz 2 von 11

    „... bietet optisch das größte Lichtfeld. Das gleichmäßige, helle Gesamtbild mit hervorragendem Nahbereich sorgt für einen guten Gesamtüberblick bei niedrigem Tempo. Elegant: Der Rückstrahler ist in das kleine Gehäuse integriert. Der Drehschalter ist aber etwas rutschig. ...“

Kundenmeinung (1) zu Busch & Müller Lumotec Cyo-IQ SP (Nahfeld)

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Kann ich nur empfehlen!

    von mijak
    • Vorteile: langlebig, hohe Verarbeitungsqualität, tolle Sicht, Standlicht, niedriges Tempo für volles Licht, Nahfeldausleuchtung
    • Nachteile: nicht abnehmbar, Serienhalter passt nicht überall
    • Geeignet für: Front-Beleuchtung, Waldwege, Nachts unterwegs
    • Ich bin: Alltag/Freizeit

    Obwohl ich "nur" Hobbyradler bin und nicht täglich auf mein Fahrrad angewiesen bin, habe ich mich immer wieder über meine alte Funzel (10 Lux Halogen) geärgert.

    Der Preis des Lumotec Cyo IQ ist zwar gesalzen, doch ich kenne nichts vergleichbares auf dem Markt.
    Die Abbildung des Lichtkegels auf der homepage des Herstellers (www.bumm.de) entspricht der Wahrheit.

    Beim Schieben des Fahrrades ist - trotz meinem Seitendynamo - das Licht schon so hell, daß man den Weg erkennen kann.
    Bei langsamer Fahrt (ca.10km/h) ist schon fast die volle Lichtleistung da und man hat eine hervorragende Ausleuchtung bis etwa 15-20m vor dem Rad.
    Vor allem aber sieht man auch bei langsamer Fahrt z.Bsp. durch den Wald die Pfützen und Schlaglöcher vor sich und kann ohne hektisches Lenken gut drum herum fahren.

    Auf der Landstraße reflektieren sogar noch der 4-5 Randpfosten und sämtliche Verkehrsschilder vor mir.
    Auch Autofahrer erkennen mich viel früher und schalten schon in einiger Entfernung ihr Fernlicht aus.

    Der Überspannungsschutz scheint auch gut zu funktionieren:
    Sonst ist mir ab Tempo 45km/h oft die teure Halogenbirne durchgebrannt.
    Bei 49,5km/h bislang noch nichts passiert...

    Das Standlicht läuft über einen Kondensator - ganz ohne Batterien und leuchtet ordentlich hell, so daß man ohne Probleme damit die Garage aufschließen kann, oder auf einer Tour nochmal kurz auf die Karte oder eine Infotafel oder ein Verkehrsschild schauen kann.

    Der serienmäßig mitgelieferte Edelstahlhalter ist zwar extrem stabil, bereitet aber gegebenenfalls Probleme bei der Montage.
    Wenn man eine Federgabel oder eine hydraulische Felgenbremse (Magura HS11 oder HS33) hat, benötigt man einen eventuell einen anderen Halter.
    Bei meiner HS11 ging der Standardhalter für 1,49.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Busch & Müller Lumotec Cyo-IQ SP (Nahfeld)

Typ
  • Scheinwerfer
  • Frontlicht

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Busch & Müller Lumotec Cyo-IQ SP (Sport)SUPER NOVA E3 TripleBusch & Müller 175QSNDISigma PavaBusch & Müller Toplight line plusBusch & Müller IXBACK sensoTrelock LS 875 BIKE-i trioAxa Riff SteadyBusch & Müller Toplight flat plusSupernova E3 Tail Light