ATC26N Produktbild
Sehr gut (1,5)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Tief­tö­ner, Mit­tel­tö­ner, Kom­po­nen­ten­sys­tem
Sys­tem: 2-​Wege-​Sys­tem
Ein­bau­durch­mes­ser: 145 cm
Ein­bau­tiefe: 51 cm
Mehr Daten zum Produkt

Axton ATC26N im Test der Fachmagazine

  • 1,5; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „‚Axtons ATC-Modelle stehen für hohe Materialqualität, sie sind sorgfältig entwickelt und funktionieren bestens. Auch die 2014er-Generation ist ein echter Tipp.‘“

zu Axton ATC 26N

  • Axton ATC26N - AXTON 16.5 cm 2-Way Compo Neodym

Kundenmeinung (1) zu Axton ATC26N

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Axton ATC26N

Typ
  • Komponentensystem
  • Mitteltöner
  • Tieftöner
System 2-Wege-System
Einbaudurchmesser 145 cm
Einbautiefe 51 cm
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 100 W

Weiterführende Informationen zum Thema Axton ATC 26 N können Sie direkt beim Hersteller unter axton.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Powerplay

autohifi - Wer die Marke kennt, der sieht auf den ersten Blick, dass es sich um einen Audio-System-Lautsprecher handelt: Die Kevlar-Tieftonmembran des Zweiwege-Doppelwoofer-Kompos Helon 165-4 (400 Euro) zeigt durch ihr typisches Gelb, wo sie hingehört. Der Gusskorb setzt dem von der Membran abgegebenen Schall mit seinen dünnen Streben nur wenig Widerstand entgegen. …weiterlesen

Best of Sound

autohifi - Made in Germany: Dank großer Seidenkalotte mit Koppelvolumen klingt das ESX Vision VE 6.2 C (500 Euro) exquisit. Rundumschlag: Das einbaufreundliche German Maestro Status SV 6508 (450 Euro) besitzt einen breit abstrahlenden Tweeter. Trio: Das Focal Polyglass2 165-VR3 (475 Euro) ist ein erwachsenes Dreiwege-System mit platzsparendem Neodym-Mitteltöner. Überflieger: Das Focal Utopia Be Kit No. 7 ist das beste Lautsprechersystem der Welt. Kostenpunkt: 3000 Euro. …weiterlesen

„Gib' acht!“ - über 150 Euro

autohifi - Toll: Die extrem flexible Weichenschaltung des Audio System bietet zig Möglichkeiten. Brutaler Basspegel, pralle Ausstattung – Sieg nach Punkten! Focal Polyglass1 130-V1 Die französische Marke Focal steht traditionell für guten Klang. Das 130-V1 will diesen Ruf bestätigen. Aufgepasst: Bei Focal gibt’s zwei Polyglass-Serien, Polyglass1 und Polyglass2. Unser 130-V1 stammt aus der 1er-Reihe und kostet 190 Euro. Zur Info: Die 2er-Serie ist teurer und bietet etwas mehr. …weiterlesen

Klang Juwelen

autohifi - Im Labor schob der Woofer trotz geringerer Membranfläche recht solide Maximalpegel, der Klang des Bostöners war durchaus smooth. Das Kompo tönte insgesamt sehr ausgewogen und unspektakulär. Selbst nach längerem Hören leistete es sich keinen Patzer. Durch den leichten Weichspüler-Klang empfiehlt es sich für Langstreckenhörer. Clarion SRS 1752 HX Preislich markiert das Clarion SRS 1752 HX die Spitze des Testfeldes – sonst auch? …weiterlesen

Technologieträger

CAR & HIFI - Dafür brilliert er bei der Klirrmessung: Selten durften wir einen derart verzerrungsarmen Töner begutachten – offenbar funktionieren die Hightech-Bauteile in dieser Hinsicht perfekt. Klang Wenn Pioneers PRS-System an der Endstufe losgelassen wird, fällt sofort der ultrapräzise Kick auf. Völlig ansatzlos wirft das Set mit Bassanschlägen um sich, deutlich und präzise erreichen Bässe das Ohr. Dabei spezialisiert sich das PRS auf die höheren Bassregionen. …weiterlesen

Rauchender Colt

autohifi - Bei Audi etwa ist die Türverkleidung nur eingehakt – sie lässt sich nach dem Lösen der Schrauben nach oben schieben und aushängen. Wer sich nicht sicher ist, sollte vorher seinen Autohändler fragen. Platz schaffen Nachdem wir die Verkleidung abgenommen haben, kommt die Wahrheit ans Licht: Das Hochtönergitter war nur Attrappe, es gibt in der Basis-Ausstattung gar keinen – und der Tieftöner besitzt kein Norm-Format. …weiterlesen