Scheibenreiniger Konzentrat 1:100 Produktbild
  • Befriedigend 3,2
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,2)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Schei­ben­rei­ni­ger
Mehr Daten zum Produkt

Autosol Scheibenreiniger Konzentrat 1:100 im Test der Fachmagazine

  • „bedingt empfehlenswert“ (75 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 19 von 20 Punkten

    Platz 11 von 12

    Anwendung: 7 von 9 Punkten;
    Reinigungswirkung: 31 von 50 Punkten;
    Verträglichkeit: 18 von 20 Punkten;
    Kosten: 19 von 20 Punkten.

  • „befriedigend“

    Platz 6 von 9

    Hartwasserstabilität: „befriedigend“;
    Lackverträglichkeit: „sehr gut“;
    Kunststoffverträglichkeit: „sehr gut“;
    Stadtschmutz: „befriedigend“;
    Insektenschmutz: „ausreichend“.

  • „befriedigend“

    Platz 6 von 10

    „Autosol ist für Metallpolitur bekannt, auch der Scheibenreiniger ist freundlich zu allen Oberflächen. Leider fehlt es an Reinigungskraft, vor allem beim Stadtschmutz dauert es ewig, bis sich wieder Durchblick einstellt.“

zu Autosol Scheibenreiniger Konzentrat 1:100

  • Autosol 11 005540 Scheibenreiniger Konzentrat 1:100, 250 ml

Einschätzung unserer Autoren

Scheibenreiniger Konzentrat 1:100

Säu­bert die Wind­schutz­scheibe nur träge

Autosol bleibt mit seinem Scheibenreiniger-Konzentrat, das im Verhältnis 1:100 angemischt wird, etwas hinter den Mitbewerbern zurück. Das Produkt der renommierten Firma konnte in verschiedenen Fachzeitschriften-Tests vor allem bei seiner wichtigsten Funktion, der Reinigungsleistung, nicht ganz überzeugen.

Braucht zu viele Wischvorgänge

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat im Frühjahr 2013 zwölf Scheibenreiniger einer Prüfung unterzogen, und schon beim Geruchstest fiel das Autosol-Konzentrat unangenehm auf, denn die meisten anderen Mittel riechen etwas weniger penetrant. Dann platzte auch das Gerücht, wonach stinkende Mittel besonders gut wirken, denn das Ergebnis der Scheibenreinigung ist ernüchternd: Bei Stadt- und bei Landschmutz brauchte das Autosol-Waschwasser mehr Wischvorgänge als zehn andere der zwölf getesteten Mittel, bis wieder freier Durchblick hergestellt war. Die GTÜ hatte die unterschiedlichen Schmutzarten eigens künstlich angemixt und die Windschutzscheibe eines Porsche Cayenne als Testobjekt benutzt.

Kann Kunststoff angreifen

Auf Lack ist die Materialverträglichkeit bestens, doch bei Kunststoff muss man etwas vorsichtiger sein, wenn man mit dem Konzentrat pur hantiert. Die Polycarbonat- und Plexiglas-Teststreifen im GTÜ-Testlabor wurden angegriffen, nachdem sie einem Tag dem direkten Kontakt mit der Substanz ausgesetzt waren. Fazit: Der GTÜ blieb kaum etwas anderes übrig, als ein „bedingt empfehlenswert“ zu vergeben. Da das Autosol-Konzentrat schon in anderen Fachzeitschriften-Vergleichstests wenig zu bestellen hatte, sollte man es nur einsetzen, wenn wirklich kein besser getestetes Mittel greifbar ist. Die 250-Milliliter-Flasche ist für rund 6 EUR im Einzelhandel erhältlich.

Datenblatt zu Autosol Scheibenreiniger Konzentrat 1:100

Anwendung
Typ Scheibenreiniger

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Dr. Wack A1 Flugrost-Entferner GelArmorAll Intensiv-Auto Shampoo 1LAutosol Auto-PoliturMeguiar's Deep Crystal Step 2 PolishSonax Xtreme Polish+Wax 3 NanoProATR cartechnic Insekten-Entferner GELDr. Wack P21S Leichtmetall-Felgen-ReinigerATR cartechnic Felgen-Reiniger GelRS 1000 FelgenreinigerTurtle Wax Extreme Nano-Tech Formula Felgen-Reiniger