Audionet Watt 3 Tests

(Verstärker)

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Voll­ver­stär­ker
Technologie: Hybrid
Anzahl der Kanäle: 2
Leistung/Kanal (4 Ohm): 284 W
Mehr Daten zum Produkt

Audionet Watt im Test der Fachmagazine

    • STEREO

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • 2 Produkte im Test

    Klang-Niveau: 100%

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Was für ein Pfund. Vielleicht der beste Verstärker, den Audionet je gebaut hat. Mit ziemlicher Sicherheit aber der musikalischste, der je die Werkshallen verlassen hat. Und dafür sind die geforderten 12.500 Euro dann schon wieder vergleichsweise günstig.“  Mehr Details

    • hifi & records

    • Ausgabe: 4/2016
    • Erschienen: 09/2016

    ohne Endnote

    „Der Audionet Watt ist ein phantastisch klingender Vollverstärker. Basis für ein puristisches Konzept, das mit ausgefeilter Technik und ausgesuchten Bauteilen realisiert worden ist. Trotz des Bewahrens alter Tugenden merkt man dem Audionet den Zeitenwechsel an, und damit ist nicht nur die neue Gehäusefarbe ... gemeint, sondern vorrangig die Fähigkeit des Watt, Musik vollkommen souverän wiederzugeben.“  Mehr Details

    • i-fidelity.net

    • Erschienen: 11/2016

    „überragend“

    „Referenz“

    „Der Audionet Watt ist sinnvoll ausgestattet und bietet für die Bedürfnisse der meisten Musikhörer genügend Eingänge. ... Mit bedingungslos kontrollierter Leistung, die man nicht überhören kann, macht der Watt seinem Namen alle Ehre ... Dank eines dynamischen, tonalen und atmosphärischen Abbildungsvermögens auf höchstem Niveau vermittelt die Spielweise des Watt jederzeit den Eindruck von definitiver Gültigkeit, anstatt lediglich auf irgendeine Weise verbindlich zu wirken. ...“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Audionet Watt

Abmessungen (mm) 430 x 450 x 130
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Hybrid
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 284 W
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR vorhanden
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) vorhanden
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 22,5 kg

Weitere Tests & Produktwissen

So funktioniert ein Stereoverstärker

Audio Video Foto Bild 5/2008 - Einen ausführlichen Test zu diesem Gerät finden Sie übrigens in AUDIO VIDEO FOTO BILD 4/2008 auf den Seiten 126/127. Ü Die Regalbox Endstufe Leiterplatten an den Kühlkörpern er- zeugen die hohe Ausgangsleistung, zweimal 169 Watt. Die Leistungstransistoren (Ausschnitt) arbeiten wie Ventile zwischen Netzteil und Lautsprecherausgang: Kleine Ströme aus dem Vorverstärker öffnen die Ventile synchron zu den Musikschwingungen. So werden aus dem kräftigen Netzteilstrom die Musikschwingungen nachgebildet. …weiterlesen

Der Audio Super-Hörkurs Folge 3 - Prüf-Stand

AUDIO 9/2006 - Was so ein Wirkungsgrad-Unterschied ausmacht, können Sie auf der CD hören. Eine Klipsch RF 7 (AK 39, Track 36) spielt bei gleicher Stellung des Pegelreglers erheblich lauter als eine Spendor LS 3/5a (AK 82, Track 37). Übertragen in die Welt der Verstärker, bedeutet ein Plus bei der Lautsprecher-AK von 10 jeweils eine Verdoppelung des Watt-Bedarfs. Braucht eine Box mit AK 40 zum Beispiel durchschnittlich 0,1 Watt bei Zimmerlautstärke, zöge eine mit AK 80 schon 1,6 Watt. Harmlos? …weiterlesen