ohne Note
2 Tests

keine Meinungen
Meinung verfassen

Aktuelle Info wird geladen...

Audiolab Q-DAC im Test der Fachmagazine

  • Klangurteil: 113 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    11 Produkte im Test

    „Plus: Ausgewogener Klang, viele Einstell-Optionen.
    Minus: Kann etwas unbeteiligt wirken, keine Fernbedienung.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    10 Produkte im Test

    Klang: 1;
    Bedienung: 2;
    Ausstattung: 1;
    Material/Verarbeitung: 2.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Audiolab Q-DAC

Passende Bestenlisten: Audio-Konverter

Datenblatt zu Audiolab Q-DAC

Typ D/A-Wandler

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Der Purist

AUDIO - Nun, erstens geht es ja selbst im technisch komplexesten High-End immer noch um Musik. Zweitens trugen die Fähigkeiten des Digital-Analog-Wandlers T+A DAC 8 DSD beträchtlich dazu bei, diese fantastische Interpretation zu erschließen. Die von Sony Classical produzierte Aufnahme gibt es auch als HiRes-Download, und der strömte mit 24 Bit Wortbreite und 96 Kilohertz Abtastfrequenz in unseren Hörraum. Eingespeist von einem Mac mini, auf dem der audiophile Player Audirvana Plus installiert ist. …weiterlesen

Immer der Reihe nach

AUDIO - Unter den vier digitalen Eingängen findet sich eine optische, zwei koaxiale S/ PDIF-Schnittstellen und eine USB-Buchse. Letztere Digitalpforte erlaubt die direkte Kommunikation mit einem PC oder Mac. Dabei versteht der NuForce DAC80 über USB Audiodaten mit bis zu 192 kHz und 24 Bit. Um Einstreuungen zu verhindern, wurde das USB-Modul physisch und galvanisch (durch Sharp-Optokoppler) vom Rest der Platine getrennt. …weiterlesen

Das Beste aus zwei Welten

PLAYER - Natürlich geht noch weitaus mehr: Per USB kann man ganz einfach und vor allem gänzlich ohne Treiber einen Computer anschließen und die Chordette quasi als ganz besonders hochwertige, externe Soundkarte nutzen. Damit die Integration nicht nur unkompliziert und klanglich perfekt, sondern auch optisch gelingt, bietet Chord sieben verschiedene Gehäusefarben von klassischem Schwarz über Alu bis hin zu peppigem Rot an, die Oberfläche ist in jedem Fall hübsch gebürstet. …weiterlesen

Achter-DAC

AUDIO - Trotzdem hat T+A den Vorstufenpart nicht einfach mit einer digitalen Lautstärkeregelung realisiert, die in den meisten DAC-Chips ohnehin eingebaut ist und folglich so gut wie nichts gekostet hätte. Entwicklungschef Lothar Wiemann hat hier wie immer nach der Devise "wenn schon, dann richtig" gearbeitet und wie in einem richtigen Vorverstärker ein analoges Widerstandsnetzwerk eingesetzt - genauer gesagt vier davon, denn die Pegeldämpfung erfolgt voll symmetrisch. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf