R 15 FA Produktbild
  • Sehr gut 1,4
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,4)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Sub­woofer, Chas­sis
Einbaudurchmesser: 36 cm
Einbautiefe: 17,5 cm
Mehr Daten zum Produkt

Audio System R 15 FA im Test der Fachmagazine

  • 1,4; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    2 Produkte im Test

    „... Gerade mit dem R 15 FA wird sich natürlich kein Mensch über zu wenig Bass beschweren, die ganz Hartgesottenen sind dennoch mit einem Gehäusewoofer vom Schlage eines Audio System H 15 besser beraten. Für die große Mehrheit der Bassfans sind die FAs jedoch eine tolle Sache. ...“

zu Audio_System R 15 FA

  • Audio System R 15 FA 380mm FREE AIR - Subwoofer 38cm, 450 Watt RMS

Datenblatt zu Audio System R 15 FA

Typ
  • Chassis
  • Subwoofer
Einbaudurchmesser 36 cm
Einbautiefe 17,5 cm
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 450 W
Maximale Belastbarkeit / Leistung 650 W
Nennimpedanz 4 Ohm
Schalldruck 90 dB

Weiterführende Informationen zum Thema Audio System R 15 Free Air können Sie direkt beim Hersteller unter audio-system.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Days of Thunder

autohifi 4/2010 - Die Stärken des B 10 E sind der saubere Frequenzverlauf ab etwa 50 Hertz und die noch hohe Belastbarkeit in tiefsten Regionen. Hier sollte das Subsonic-Filter des Verstärkers sinnvoll ab etwa 30 Hertz greifen, beim Tiefpass erlauben beide Woofer eine individuelle Anpassung auch oberhalb von 80 Hertz. So genügen ihnen schon 13er Hauptlautsprecher als Spielpartner. Der B 12 E legt mit seiner größeren Membranfläche im Bereich um 30 Hertz noch heftiger zu und spielt recht audiophil auf. …weiterlesen

Back for good

autohifi 3/2007 - Das lag nicht zuletzt am Vertriebsnetz, das von Holland aus betreut wurde. Mit der Ruhe soll es nun vorbei sein, denn ab sofort kümmert sich der etablierte Vertrieb Ampire um Polk Audio. Zum Auftakt haben die Mannen aus Grevenbroich das Top-Kompo SR 6500 für 900 Euro ge- schickt. Langjährige Leser erinnern sich bestimmt noch an den legendären Trilaminat-Hochtöner Polk MM 3000: Eine Membran aus Polyamid, Aluminium und Nirostastahl machte ihn zum munteren und pegelfesten Spielgefährten. …weiterlesen

Bass ohne Kiste

CAR & HIFI 1/2018 - Daher dürfen die Güte Qts und die Resonanzfrequenz etwas höher liegen als bei Gehäusesubs, das Äquivalentvolumen ist weitgehend egal. Membranfläche ist nie zu verachten, da ein Free-Air-Sub keine Bassreflexunterstützung bekommt. Daher hat Audio System auch keine kleinen Chassis gemacht, sondern einen 30er und einen 38er FA. Ansonsten sind die FAs ganz normale Subwoofer, in diesem Fall mit grazilen Druckgusskörben und relativ leichten Papiermembranen. …weiterlesen