Redster XTi (Modell 2016/2017) Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race
Vor­span­nung: Tip-​Rocker
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Atomic Redster XTi (Modell 2016/2017) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    30 Produkte im Test

    „... Dank ‚Multi Radius‘-Sidecut vereint er Drehfreudigkeit mit starker Laufruhe, ist also ein Mix aus Slalom- und Riesenslalom-Ski. Der Ski verfügt über eine hohe Eigendynamik und fordert deshalb von seinem Fahrer eine höher Konzentration beim Wechseln von gecarvten zu gedrifteten Schwüngen. ‚Ein super Hybrid, der bei allen Schwungformen glänzt.' ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Atomic Redster XTi (Modell 2016/2017)

Einsatzgebiet
  • Race
  • Slalom
Vorspannung Tip-Rocker
Länge 157 / 164 / 169 / 176 cm
Taillierung 117-72-104 mm (176 cm)
Radius 16,4 m (176 cm)
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Material
  • Holzkern
  • Titanal

Weiterführende Informationen zum Thema Atomic Redster XTi (2016/2017) können Sie direkt beim Hersteller unter atomic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sieg für die Neuen

Stiftung Warentest - Wie oft die Ski gewachst werden oder zum Rundumservice müssen, hängt von der Beanspruchung ab. Einmal jährlich sollten Sie aber in jedem Fall Ihre Ski zum Service bringen. Dort werden Schäden an den Brettern repariert, die Kanten geschliffen und die Ski gewachst. Wichtig ist auch die jährliche Einstellung der Skibindung. Leihski. Wenn Sie nur selten Ski fahren, können Leihski praktischer und preisgünstiger sein. …weiterlesen

Damenwahl

SkiMAGAZIN - CHARAKTERISTIK Sehr sportlich präsentiert sich Stöcklis Stormrider LXL und brilliert durch herausragenden Kantengriff und außerordentliche Laufruhe auch bei höheren Geschwindigkeiten. Auch im verspurten Gelände macht ihm so schnell keiner etwas in punkto Spurtreue und Auftriebsverhalten nach. Lediglich etwas mehr Leichtigkeit beim Drehen der Schwünge hätten sich unsere Expertinnen gewünscht. …weiterlesen

Sprung ins Ungewisse

SkiMAGAZIN - Nachdem ich beim üblichen Freitags-Kick meinen Gegenspieler Kilian unsanft weggegrätscht habe, leiste ich dem übel Gefoulten am Spielfeldrand Gesellschaft und erzähle vom geplanten Sommer-Skitrip. "Für so eine Tour würde ich zuerst mein Auto, dann meine Kite-Ausrüstung und danach meine Seele verkaufen", tönt er. Kurzum, Kilian zählt alle drei genannten Dinge noch zu seinen Besitztümern, aber er ist im Boot. …weiterlesen

Schmal, agil und leicht

ALPIN - Heute wiegen viele Ski deutlich weniger und sind dabei noch 15 Millimeter breiter. Der Blizzard Zero G 85 wiegt bei 171 cm gerade mal 2160 g und das bei 85 Millimetern Breite. Das sind Quantensprünge. Karbon macht's möglich. Der moderne Verbund-Werkstoff ist aus allen Bereichen, wo es um das Thema leicht und fest geht, nicht mehr wegzudenken. Ob im Autorennsport, im Flugzeugbau oder eben bei Ski. …weiterlesen

Geht's leichter?

ALPIN - Wer als absolut auf geringes Gewicht aus ist, sollte lieber zu einem etwas schmaleren Ski greifen. Dass sich die Grenze des Machbaren dabei immer weiter verschiebt, zeigt der vorliegende Test. …weiterlesen

Stabilitätspakt

SkiMAGAZIN - Dann braucht es nur noch eines: Eine harte, leere Piste, die man mit diesen Racern zerfräsen kann. LÄNGENEMPFEHLUNG Sehr gute Fahrer oder auch schwere Fahrer sollten einen Ski in Körpergröße plus 5 bis 10 cm wählen. Kleinere und leichte Fahrer orientieren sich an der eigenen Körpergröße. …weiterlesen

Sportlich, sportlich

planetSNOW - Und am Finetuning haben die Hersteller für die aktuelle Saison heftig gearbeitet - vor allem bei den immer wichtiger werdenden Sportcarvern. Weniger ist dabei häufig mehr. …weiterlesen