H22 Produktbild
ohne Note
1 Test
Gut (1,8)
55 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Zuläs­si­ges Kör­per­ge­wicht: 150 kg
Typ: Stan­dard-​Ergo­me­ter
Dis­pla­y­an­zeige: Watt, Umdre­hun­gen pro Minute, Kalo­rien, Herz­fre­quenz, Geschwin­dig­keit, Distanz, Zeit
Mehr Daten zum Produkt

AsVIVA H22 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2019
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Stärken: hohe Schwungmasse; geräuscharmer und runder Lauf; großer Wattbereich (auch für trainierte Nutzer geeignet).
    Schwächen: Lenkerhöhe nicht verstellbar; Bedienungsanleitung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (55) zu AsVIVA H22

4,2 Sterne

55 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
32 (58%)
4 Sterne
15 (27%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
3 (5%)
1 Stern
5 (9%)

4,2 Sterne

55 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

H22

Trai­nings­funk­tio­nen auf Niveau der teu­re­ren Kett­ler-​Geräte

Stärken
  1. hoher Widerstand (bis 350 W)
  2. Brustgurt im Lieferumfang
  3. eigene Berg-Tal-Profile programmierbar sowie automatische Aussteuerung des Widerstands beim Puls- und Watttraining
  4. 4 Nutzerprofile speicherbar
Schwächen
  1. Street-View-Anbindung unausgereift (über e-Health-App)

Die Trainingsoptionen des H22 von Asviva sind für die Preislage ausgesprochen breitbandig. Selbst trainierte Nutzer kommen auf ihre Kosten und profitieren von der üppigen, 15 kg schweren Schwungmasse, die im Testumfeld auch in den höheren Wattregionen einen runden Pedaltritt erzeugt. Trainieren Sie auf Basis Ihres Pulses, regelt der Computer den Widerstand selbständig. Eingestellt werden können sowohl Pulszonen (55, 75, 90% der maximalen Herzrate) als auch individuelle Zielpulswerte. Toll: Ein Brustgurt zur genaueren Erfassung der Herzrate liegt der Lieferung bei. Wie beim Pulstraining wird die Belastung auch beim Training nach Wattvorgabe automatisch ausgesteuert. Die Idee, Google Street-View über die e-Health-App (via Bluetooth) einzubinden, ist an sich genial. Leider werden aber nur Einzelbilder hintereinander angezeigt – nicht die einzige Schwäche, wie der ausführliche Test der App offenlegt.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu AsVIVA H22

Zulässiges Körpergewicht 150 kg
Schwungmasse 15 kg
Ausstattung
  • Horizontal verstellbarer Sattel
  • Höhenverstellbarer Sattel
  • Flaschenhalter
  • Tablet-Halterung
  • Fußschnallen / Pedale
  • Höhenniveau regulierbar
  • Transportrollen
Anzahl Trainingsprogramme 16
Typ Standard-Ergometer
Leistungssteuerung Drehzahlunabhängig
Pulsmessung
  • Handsensoren
  • Brustgurt
Bremssystem Permanentmagnet-Bremse
Belastungsregelung Computergesteuert
Anzahl Belastungsstufen 16
Leistungsaufnahme (W) / Wattschritte 10-350 / 5
Displayanzeige
  • Zeit
  • Distanz
  • Geschwindigkeit
  • Herzfrequenz
  • Kalorien
  • Umdrehungen pro Minute
  • Watt
Trainingsprogramme
  • Vordefinierte Belastungsprofile
  • Wattgesteuert
  • Pulsgesteuert
  • Manuell
  • Individuell (User-Programm)
  • App-gesteuert
  • Fitness-Test
Abmessungen (L x B x H) 118 x 54 x 139 cm
Klappmaße -
Kompatible Brustgurte Passender Brustgurt im Lieferumfang
Multimedia-Funktionen
  • USB-Anschluss
  • Bluetooth

Weiterführende Informationen zum Thema AsVIVA H22 können Sie direkt beim Hersteller unter asviva.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Stamm Bodyfit Eclipse 100Sportstech SX200Sportstech SX600Schwinn 570UChristopeit RS 3Nautilus U628AsVIVA H17Hammer Cardio XT6 BTSportstech SX100Adidas C-16