Asus QM1 Test

(PC-System)
  • Befriedigend (3,1)
  • 3 Tests
6 Meinungen
Produktdaten:
  • Bauart: Stick-PC
  • System: PC
  • Betriebssystem: Windows
  • Systemkomponenten: Intel-CPU
  • Optische Laufwerke: Kein optisches Laufwerk
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • QM1-B002 (Atom Z3735F, 2 GB RAM, 32 GB)
  • QM1-C006 (Atom z5-Z8300, 2GB RAM, 32GB)

Tests (3) zu Asus QM1

  • Ausgabe: 1/2017
    Erschienen: 11/2016
    Produkt: Platz 3 von 6
    Seiten: 4

    „gut“ (2,38)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: QM1-C006 (Atom z5-Z8300, 2GB RAM, 32GB)

    „Im Asus QM1 arbeitet ... der Intel-Atom-Prozessor ‚x5-Z8300‘. Das bedeutet, dass sich ... der auf rund 145 Euro veranschlagte Asus-Stick bestens für Office-Aufgaben, das Surfen im Internet oder für die Wiedergabe von HD-Videos eignet. ... keine Netzwerkbuchse, nur das langsamere WLAN 802.11n statt 802.11ac und einen USB-2.0- statt einen USB-3.0-Anschluss.“

  • Ausgabe: 10/2016
    Erschienen: 09/2016
    Produkt: Platz 2 von 6
    Seiten: 8

    „ausreichend“ (3,9)

    Getestet wurde: QM1-C006 (Atom z5-Z8300, 2GB RAM, 32GB)

    Rechenleistung (40%): „ausreichend“ (4,4);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (3,5);
    Umwelteigenschaften (15%): „sehr gut“ (1,2);
    Vielseitigkeit (20%): „mangelhaft“ (4,7).

  • Einzeltest
    Erschienen: 01/2017
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: QM1-B002 (Atom Z3735F, 2 GB RAM, 32 GB)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (6) zu Asus QM1

6 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3

Datenblatt zu Asus QM1

Abmessungen (B x T x H) 111 x 9.8 x 38 mm
Bauart Stick-PC
Betriebssystem Windows 10
Betriebssystem Windows
Festplattenkapazität 32 GB
Grafikchipsatz Intel HD Graphics
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 1,44 GHz
Schnittstellen 1 x USB 2.0, 1 x MicroSD Card reader, 1x HDMI Out
System PC
Systemkomponenten Intel-CPU

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

„Revolution im Wohnzimmer“ - Oberklasse digital home 1/2006 - Anschluss an ein vorhandenes Netzwerk findet der M1000 entweder per Kabel oder per Funk. Das VFD-Display gibt Auskunft über den aktuellen Betriebsstatus der Windows XP Media Center Edition. In der Praxis Der Shuttle gibt sich in jeder Hinsicht anschlussfreudig. Als einziger Kandidat im Testfeld hat er neben VGA- und DVI-Ausgang auch einen Komponentenausgang, der HDTV-Wiedergabe bis zu 1080i unterstützt. Erfreulich ist auch, dass die analogen Audioausgänge als Cinchbuchsen vorhanden sind. …weiterlesen


Kleinst-Computer Computer - Das Magazin für die Praxis 1/2017 - Weil die Systemgeschwindigkeit nicht allzu hoch ist, kann das auch bei einer schnellen Netzwerkanbindung mitunter etwas dauern. Einen Sonderweg beschreitet Asus beim Chromebit CS10, der mit "Chrome OS" statt Windows arbeitet. Das von Google entwickelte Betriebssystem legt den Schwerpunkt auf die Herstellereigenen Internetanwendungen wie Google Mail und setzt dazu eine ständige Internetverbindung voraus. Die Netzwerkverbindung bauen die HDMI-Stick-PCs stets per WLAN-Funk auf. …weiterlesen


Lieber stecken lassen test (Stiftung Warentest) 10/2016 - Ein Problem führt zum nächsten Hinzu kommt, dass die Sticks maximal zwei USB-Anschlüsse haben, die Modelle von Asus, Hannspree und Lenovo sogar nur einen. Um Maus, Tastatur und Festplatte per Kabel anzuschließen, ist ein USB-Verteiler nötig, der weitere Anschlüsse zur Verfügung stellt. Nicht immer können die Kleinstrechner solche Verteiler mit genügend Strom versorgen - dann brauchen die Erweiterungen auch noch ein Netzteil. So entsteht rund um den Stick schnell ein Kabelgewirr. …weiterlesen