Gut (1,9)
3 Tests
ohne Note
17 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 6 GB
Spei­cher­typ: GDDR5
Bau­form: 2 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Asus GeForce GTX 780 Strix OC Edition im Test der Fachmagazine

  • Note:1,87

    Preis/Leistung: „ausreichend“, „Top-Produkt“

    Platz 5 von 6

    „Plus: Im Leerlauf völlig geräuschlos (semiaktive Kühlung); Zukunftsträchtige 6 GiB Speicher.
    Minus: Fast so teuer wie eine GTX 780 Ti.“

    • Erschienen: Juli 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positiv: im Idle und bei moderater Last passive Kühlung; 6 GB Grafikspeicher; aktuell schnell genug für 2.560 x 1.600 mit AA/AF; per GPU-Boost weiter anpassbare Kühlung/Leistung.
    Negativ: gute Gehäusebelüftung zwingend notwendig; relativ hoher Preis.“

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Testalarm zu Asus GeForce GTX 780 Strix OC Edition

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • ASUS GeForce ROG STRIX RTX 3060 OC (12GB), Grafikkarte

Kundenmeinungen (17) zu Asus GeForce GTX 780 Strix OC Edition

4,2 Sterne

17 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
12 (71%)
4 Sterne
2 (12%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (18%)

4,2 Sterne

17 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Asus STRIX-GTX780-OC-6GD5

Pas­si­ver Idle-​Küh­lung

Asus hat sich der GeForce GTX 70 angenommen und ein neues Modell auf den Markt gebracht. Der Videospeicher wurde von drei auf sechs Gigabyte erhöht. Es soll bei wenig Last vollkommen lautlos arbeiten und passiv gekühlt werden.

Kühllösung

Das ganze realisiert der Hersteller über eine spezielle Kühllösung, die bereits seit einigen Jahren im Einsatz ist und bei zahlreichen Grafikkarten Anwendung fand. Die „DirectCU II Kühlung“ besteht aus zwei Lüftern, die unter Last versuchen, die Temperaturen unter 80 Grad Celsius zu halten. Unterstützt werden sie dabei von fünf Heatpipes, welche die Abwärme zu den Lüftern transportieren. Im normalen Desktop-Betrieb haben moderne Karten nur wenig zu tun und entwickeln auch dementsprechend wenig Hitze. Somit reichen in vielen Fällen allein die Kühlblöcke aus, um die Wärme abzuführen. Auf dieses System setzt auch Asus und schaltet daher im Idle-Modus beide Lüfter kurzerhand ab. Der Hersteller selbst bezeichnet das Feature als „0 db Fan“.

Stix-Serie

Ob dies sinnvoll ist oder nicht, darüber lässt sich streiten. In der Regel drehen die Lüfter nämlich im Windows-Betrieb prinzipiell so langsam, dass man eher den Prozessor- oder die Gehäuselüfter hört als die des Grafikchips. Die Strix-Reihe soll dabei zunächst parallel zu der bereits etablierten DirectCU-II-Serie betrieben werden. Es ist anzunehmen, dass zu einem späteren Zeitpunkt der Fokus rein auf die Stix-Reihe gelegt wird.

Leistung

Wie alle GTX 780 Modell setzt man auch hier auf einen GK110-Chip, dessen Grundtakt von 863 auf 889 Megahertz angehoben wurde. Unter Last kann ein Boost-Takt von 914 Megahertz erreicht werden. Der Speichertakt von 1.500 MHz bleibt dabei unverändert. Satte sechs Gigabyte GDDR5-Videospeicher verbaut der Hersteller, das war bisher den Titan-Modellen vorbehalten.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Asus GeForce GTX 780 Strix OC Edition

Abmessungen / B x T x H 287 x 147 x 43 mm
DirectX-Unterstützung 11
Grafikchipsatz GK110-300-A1
Pixel-Shader-Version 5
Serie Nvidia 700er
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 6 GB
Speicheranbindung 384 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 889 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 250 W
Bauform & Kühlung
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik SLI

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: