e2352Phz Produktbild
Gut (2,5)
6 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 23"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

AOC e2352Phz im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Kennzeichen positiv: geringer Preis, keine nennenswerte Latenz bei der Bildausgabe.
    Kennzeichen negativ: kleiner 3D-Einblickwinkel, wackelige Mechanik.“

  • Note:2,23

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 7

    „Plus: Interpolation; Preis.
    Minus: Hoher Schwarzwert.“

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Dank seiner Overdrive-Funktion erledigt der 23-Zöller einen Bildwechsel (grey-to-grey) im Mittel in knapp vier Millisekunden - das reicht auch für schnellere Spiele.“


    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 7/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • Note:2,23

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 6

    „... Während der Inputlag (Signallaufzeit) mit 15 Millisekunden noch akzeptabel ist, fällt die Reaktionszeit mit 23 Millisekunden schon zu lang aus. Das macht das LC-Display für Spieler nur bedingt tauglich. ... Bei der 3D-Darstellung fällt besonders die Unschärfe der Schrift- und Symboldarstellung negativ auf. Schlierenbildung sowie Ghosting-Effekte lassen zudem wenig Spaß im 3D-Betrieb aufkommen. ...“

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Empfohlen werden kann der Monitor vor allem Gamern. Die sehr geringe Gesamtlatenz von nur 5 Millisekunden ist auch bei Monitoren mit TN-Panel nicht häufig anzutreffen. Es waren allerdings trotzdem leichte Ghostingeffekte sichtbar. Der 3D-Modus konnte uns beim Spielen hingegen nicht überzeugen. Beim Abspielen von 3D Videos gab es hingegen keine negativen Effekte. Jedem Kaufinteressenten sollte bewusst sein, dass die Bildfläche nur halb entspiegelt ist, so dass vor allem Lichtquellen hinter dem Anwender störend wirken können. ...“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „... Die subjektive Bildqualität des e2352 weiß mit einer ausgewogenen Darstellung und einer hohen Bildschärfe zu gefallen. Die 3D-Darstellung ist gefällig, kann aber unseres Erachtens nicht mit der Shuttertechnik mithalten, wie sie von aktuellen 120-Hz-Geräten unterstützt wird. Zudem bietet NVIDIAs Lösung gerade bei Spielen eine breitere Unterstützung und gerade zukünftig deutlich mehr Einstellmöglichkeiten, als es bei AOCs Technik der Fall ist. ...“

Kundenmeinungen (3) zu AOC e2352Phz

3,5 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
2 (67%)
3 Sterne
1 (33%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,5 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

e2352Phz

3D-​Moni­tor mit Pola­ri­sa­ti­ons­tech­nik

AOC hat soeben angekündigt, in Kürze einen 3D-Monitor für den Verkauf freizugeben. Der noch im Mai oder spätestens Juni 2011 erhältliche e2353Phz wird mit der Polarisationstechnik arbeiten, die einen vergleichsweise flimmerfreien 3D-Modus in Aussicht sowie keine aufwendige Hardware-Peripherie benötigt.

Derzeit sind die zur Verfügung gestellten technischen Daten zu dem Bildschirm noch recht dürftig. Die Mitteilung von AOC macht aber zumindest deutlich, dass der Hersteller wie vor ihm schon etwa LG Electronics nicht auf die Shutter-Technologie setzt, sondern die räumliche Illusion per Polarisation erzeugt. Dabei werden die für den Effekt notwendigen Doppelbilder gleichzeitig auf dem Display angezeigt.

Dies hat für den Benutzer den positiven Effekt, dass das Bild so gut wie nicht flimmert und daher auf Dauer die Augen schont. Auch die im 3D-Modus von Shuttermonitoren hervorgerufene Übelkeit soll nicht auftreten. Des Weiteren wird für einen Polarisationsbildschirm keine extra Grafikkarte benötigt, da das Gerät im 3D-Modus mit den gewöhnlichen 60 Hz des 2D-Modus arbeitet, für die unumgängliche Polfilterbrille wiederum muss nicht so tief in die Tasche gegriffen werden wie bei einer Shutterbrille. Die Vorzeichen stehen also nicht schlecht, dass der neue 3D-Bildschirm eine relativ angenehme räumliche Illusion erzeugen wird, inwieweit sich hingegen die technisch bedingte Halbierung der Auflösung negativ auswirken wird, wird sich zeigen.

Im Kern handelt es sich beim AOC natürlich auch um einen 2D-Monitor, denn der 3D-Modus wird extra zugeschaltet. Der Bildschirm eignet sich daher auch als herkömmlicher Schreibtischmonitor und garantiert dabei dank LEDs als Hintergrundbeleuchtung, dass sich der Stromverbrauch in Grenzen hält. Die LEDs sorgen auch in den meisten Fällen für eine bessere Bildwiedergabe (kontrastreicheres, detailliertes Schwarz beziehungsweise Weiß, sattere Farben). Allerdings gilt es auch in dieser Hinsicht, die ersten Tests abzuwarten, da nicht jeder LED-Bildschirm diese Erwartungen tatsächlich auch erfüllt.

Starten wird der AOC in den Verkauf bei 250 Euro, ob eine Polarisationsbrille dem Bildschirm beiliegt, hat AOC nicht verraten, ist aber sehr wahrscheinlich. Aber selbst wenn sie fehlen sollte, bietet der 3D-Monitor für sein Geld einen attraktiven Gegenwert. Für den durchaus vergleichbaren D2342P von LG Electronics etwa sind derzeit immerhin noch rund 350 Euro (Amazon) fällig.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu AOC e2352Phz

3D-Monitor vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 23"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 2 ms
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden
Ergonomie & Abmessungen
VESA-Bohrung vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: