Ryzen 9 3950X Produktbild
Sehr gut (1,5)
10 Tests
Sehr gut (1,2)
1.666 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Pro­zes­sor­typ: AMD Ryzen 9
Takt­fre­quenz: 3500 MHz
Sockel­typ: Sockel AM4
Pro­zes­sor-​Kerne: 16
Strom­ver­brauch: 105 Watt
Mehr Daten zum Produkt

AMD Ryzen 9 3950X im Test der Fachmagazine

  • Note:1,75

    Preis/Leistung: „mangelhaft“, „Top-Produkt“

    Platz 1 von 8

    „Plus: 16 starke Kerne, PCI-E 4.0.
    Minus: Preis.“

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,0)

    Stärken: bester Prozessor für den Desktop-Bereich auf dem Markt; 16-Kerne-Leistung.
    Schwächen: ziemlich teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (2,00)

    2 Produkte im Test

    Stärken: sehr gute Performance in Spielen und Anwendungen.
    Schwächen: keine integrierte Grafikeinheit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Ryzen 9 3950X bietet mit 16 Kernen eine Rechenleistung, die bisher den High-End-CPUs Core X und Ryzen Threadripper vorbehalten war. Der Preis von 820 Euro ist zwar hoch, aber der Leistung angemessen, sofern man Software einsetzt, die die 32 Threads auch ausreizt. ...“

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,0)

    Stärken: extrem hohe Leistung, für die AMD einen akzeptablen Preis verlangt; arbeitet auch mit älteren Platinen.
    Schwächen: ohne Lüfter; keine Onboard-Grafik. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Note:1,49

    Preis/Leistung: „voll mangelhaft“ (5+)

    Platz 1 von 8

    „Plus: Anwendungsleistung; Zukunftstauglich.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: hohe Effizienz; starke Performance.
    Contra: derzeit schlechte Verfügbarkeit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positiv: 16 Kerne und 32 Threads – eine enorme Multi-Threaded-Rechenleistung auf dem Desktop; hohe Spiele-Leistung; meist niedriger / angemessener Verbrauch.
    Negativ: minimal zu hoher Preis.“

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Empfehlung der Redaktion“

    Stärken: erstklassige Performance im Multithreading; exzellente Gaming-Leistung; bleibt auch unter voller Last stromeffizient; vergleichsweise guter Preis, ...
    Schwächen: ... aber zu teuer, wenn man einen reinen Spielerechner möchte; bei geringer Last erhöhter Stromverbrauch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: leistungsstark; vergleichsweise preiswert; PCI-Express-4.0-Schnittstelle; passt auf AM4-Sockel.
    Contra: benötigt eine zusätzliche Kühlung; nur begrenzte Vorteile beim Gaming. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu AMD Ryzen 9 3950X

  • AMD Ryzen™ 9 3950X (100-100000051WOF) Prozessor, Schwarz
  • AMD Ryzen™ 9 3950X (100-100000051WOF) Prozessor, Schwarz
  • AMD Prozessor »Ryzen(TM) 9 3950X«, Keine Farbangabe
  • AMD Ryzen 9 3950X Box Prozessor
  • AMD Ryzen 9 3950X CPU - 16 Kerne 3.5 GHz - AM4 - Boxed (WOF - kein Khler)
  • AMD Ryzen™ 9 3950X 16 x 3.5GHz 16-Core Prozessor (CPU) WOF Sockel: AM4
  • AMD Ryzen 9 3950X CPU, 16x 3.50GHz, boxed ohne Kühler
  • AMD Ryzen 9 3950x Retail (AM4/16 Core/4,70 GHz/70 MB/105 W) 100-100000051WOF
  • AMD Ryzen 9 3950X (AM4, 3.50GHz, 16-Core)
  • AMD Ryzen 9 3950X 16x 3.50GHz BOX
  • AMD Ryzen 9 3950x Retail (AM4/16 Core/4,70 GHz/70 MB/105 W) 100-100000051WOF

Kundenmeinungen (1.666) zu AMD Ryzen 9 3950X

4,8 Sterne

1.666 Meinungen in 1 Quelle

4,8 Sterne

1.666 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ryzen 9 3950X

Spit­zen­leis­tung vor allem beim Mul­ti­threa­ding

Stärken
  1. vergleichsweise niedriger Stromverbrauch
  2. hohe Leistung mit 16 Kernen
Schwächen
  1. lohnt nur bei höchster Beanspruchung
  2. hoher Leerlaufstrom

Mit 16 Kernen und einem Spitzenwert von 4,7 Gigahertz bei der Taktfrequenz lässt sich schon auf dem Papier erahnen, dass hier viel möglich ist. Mit einem reinen Gaming-PC wird die Leistung wahrscheinlich nicht einmal ausgeschöpft, aber passt natürlich in einen Computer für Höchstleistungen. Hinzu kommt ein Preis nah am vierstelligen Bereich, sodass eher ein professionelles System damit lohnend ausgestattet werden kann. Hierfür ist auch der Stromverbrauch interessant. Im Vergleich zum noch etwas teureren, aber nicht unbedingt schnelleren Intel i9-9980XE verbraucht er unter Last knapp ein Drittel weniger. Dafür ist er im Leerlauf stromhungriger. Gerade im Dauerbetrieb mit hoher Leistung kann sich dieses Verhalten lohnen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AMD Ryzen 9 3950X

Prozessortyp AMD Ryzen 9
Taktfrequenz 3500 MHz
Sockeltyp Sockel AM4
Plattform PC
Prozessor-Kerne 16
Integrierter Grafikchip fehlt
Features ECC-Unterstützung, Turbo Core 3.0, Precision Boost 2, Precision Boost Overdrive (PBO), Auto Overclocking (AOC), SMT, VT-Vi, X86-64, AMD-V, AVX, AVX2, AES (2x FMA), NX-Bit, EVP, PCIe 4.0 (nur X570), Multiplikator frei wählbar
Cache L2-Cache: 8MB (16x 512kB), L3-Cache: 64MB (4x 16MB)
Stromverbrauch 105 Watt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 100-000000051, 100-100000051BOX

Weiterführende Informationen zum Thema AMD Ryzen 9 3950X können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .