AMD Ryzen 7 3800X 3 Tests

(Prozessor)

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Prozessortyp: AMD Ryzen 7
Taktfrequenz: 3900 MHz
Sockeltyp: Sockel AM4
Prozessor-Kerne: 8
Stromverbrauch: 105 Watt
Mehr Daten zum Produkt

AMD Ryzen 7 3800X im Test der Fachmagazine

    • c't

    • Ausgabe: 20/2019
    • Erschienen: 09/2019

    ohne Endnote

    „... Die geringe Mehrleistung des Ryzen 7 3800X gegenüber seinem Hauptkonkurrenten 3700X ist mess-, aber nur in den seltensten Fällen spürbar. Das ist die Mehrkosten von derzeit rund 50 Euro kaum wert, zumal ... wegen der höheren Leistungsaufnahme ...“  Mehr Details

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 11/2019

    ohne Endnote

    „... Zwar schließt er leistungsmäßig die Lücke zwischen dem Ryzen 7 3700X und dem Ryzen 9 3900X, doch macht er dies nicht besonders effizient. Die Leistung legt gegenüber dem nächst kleineren Modell nur im einstelligen Prozentbereich zu, der Stromhunger steigt hingegen um gut 30 % an. Der Effizienz-Vorsprung der kleineren Modelle und der Zen-2-Architektur verfliegt. ... Neukäufer der Ryzen-Plattform sollten also besser zum kleineren Modell greifen oder gleich etwas mehr ausgeben und zum zwölf Kerne starken Ryzen 9 3900X greifen. ...“  Mehr Details

    • Gamestar.de

    • Erschienen: 09/2019

    97 von 100 Punkten

    „Platin-Award“

    Stärken: Achtkernprozessor mit top Performance in Spielen und Anwendungen; bleibt auch unter Last kühl und energieeffizient; sinnvolle Tools für das Overclocking mit freiem Multiplikator; verlötete Komponenten.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu AMD Ryzen 7 3800X

  • AMD Ryzen 7 3800X CPU, 8x 3.90GHz, boxed

    Kerne: 8Threads: 16Basistakt: 3. 90GHzTurbotakt: 4. 50GHzPCIe - Lanes: 24x (PCIe 4. 0)

  • AMD AM4 Ryzen 7 3800X 3,9GHz Prozessor

    Geschwindigkeit: 3 900 MHz Anzahl von Prozessorkernen: 8 KerneProzessorsockel: AMD AM4

  • AMD Ryzen 7 3800X Box AM4 with Wraith Spire cooler 100-100000025Box

    AMD 3800X, Ryzen. Prozessorfamilie AMD Ryzen 7, Prozessor - Taktfrequenz 3, 9 GHz, Prozessorsockel Buchse Am4. ,...

  • AMD Ryzen 7 3800X, 8x 3.90GHz, boxed

    (Art # 287194) Die neuen AMD Ryzen? Prozessoren der 3. GenerationMehr Leistung. Exklusive Technologien. ,...

  • AMD Ryzen 7 3800X Wraith Prism (inkl. Xbox Game Pass PC) CPU -

    (Art # 2776915)

  • AMD Ryzen 7 3800X - 3.9 GHz - 8 Kerne - 16 Threads - 32 MB Cache-Speicher -
  • AMD Ryzen 7 3800x 4,5GHz AM4 36MB Cache Wraith Prism

    Max. Speichertaktfrequenz: 3200MHz, Speichertyp: DDR4, Speicherkanäle: 2 Anzahl der CPU - Kerne: 8, Anzahl von Threads: ,...

Einschätzung unserer Autoren

Ryzen 7 3800X

Rechenmeister mit Stromhunger

Stärken

  1. sehr hohe Rechenleistung in Anwendungen und Games
  2. guter Kühler im Lieferumfang
  3. Übertaktungspotenzial

Schwächen

  1. hoher Stromverbrauch

8 Kerne mit 16 Threads und dazu ein brachial hoher Grund- und Boost-Takt: Der Ryzen 7 3800X ist ein echtes Kraftpaket. In Benchmarks kann er es locker mit den besten Intel-Core-i-Prozessoren aufnehmen, insbesondere bei Anwendungen, die die Vielzahl an Kernen und Threads gut ausnutzen können. Wenn Sie also auf maximale Leistung Wert legen, ist er eine gute Wahl. Wenn Sie allerdings ein Minimum an Leistung zugunsten eines viel niedrigeren Stromverbrauchs opfern können, ist das nächstschwächere Modell, der Ryzen 7 3700X eine viel attraktivere Wahl. Dieser ist nur rund 5% langsamer, braucht aber deutlich weniger Energie (65 W gegenüber 110 W TDP) und ist zudem deutlich günstiger.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AMD Ryzen 7 3800X

Prozessortyp AMD Ryzen 7
Taktfrequenz 3900 MHz
Sockeltyp Sockel AM4
Plattform PC
Prozessor-Kerne 8
Integrierter Grafikchip fehlt
Features ECC-Unterstützung, Turbo Core 3.0, Precision Boost 2, Precision Boost Overdrive (PBO), Auto Overclocking (AOC), SMT, VT-Vi, X86-64, AMD-V, AVX, AVX2, AES (2x FMA), NX-Bit, EVP, PCIe 4.0 (nur X570), Multiplikator frei wählbar
Cache L1-Cache: 64KB; L2-Cache 4MB, L3-Cache: 32MB
Stromverbrauch 105 Watt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 100-000000025, 100-100000025BOX

Weiterführende Informationen zum Thema AMD Ryzen 7 3800X können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rechenkünstler ab 60 Euro

Computer - Das Magazin für die Praxis 9/2017 - Endet der Produktname einer Intel-CPU mit dem Zusatz "K", lässt sich dieser Prozessor per Multiplikator übertakten und ist deshalb für Spieler besonders interessant. "T"-Modelle verbrauchen weniger Strom und sind damit eine gute Wahl für sparsame Büro-PCs. …weiterlesen

Kaby Lake macht mobil

PC Games Hardware 11/2016 - Eine Verbesserung der Speed-Shift-Funktion, mit der Spannungen und Taktfrequenzen dynamisch vorgenommen werden, soll unter Windows überdies für eine Leistungssteigerung im Alltagsbetrieb sorgen. Das erste Kaby-Lake-Sample stellte uns freundlicherweise Tuxedo Computers zur Verfügung, in dem eigens assemblierten 17-Zoll-Notebook ohne zusätzliche Grafikkarte kommt ein Intel Core i7-7500U zum Einsatz - der schnellste, momentan verfügbare Kaby-Lake-Prozessor. …weiterlesen

Skylake-Xeon E3-1230 v5

PC Games Hardware 3/2016 - Sie benötigen nun ein Board mit C232 oder C236-PCH, die im großen und ganzen am ehesten dem B150 respektive Z170 entsprechen, aber einige Sonderfunktionen für den Workstation- und Unternehmenseinsatz bereithalten. Darüber hinaus wird bei entsprechenden CPUs (z.B. Xeon E3 oder Core i3) auch ECC-geschützter Speicher unterstützt. Für unseren Test des Xeon E3-1230 v5 stand uns das X11-SAE von Supermicro zur Verfügung. …weiterlesen

Dauertest Core i7-5820K

PC Games Hardware 2/2015 - Vom Anwender über den Hardcore-Gamer bis hin zum OC-Freak waren alle Sichtweisen vertreten und sie bestätigen allesamt eines: Mit dem Core i7-5820K hat Intel ein heißes Eisen im Feuer. Auch wenn wir den i7-5820K als preiswerten Sechskerner empfehlen, sind die Kosten nur relativ gesehen gering, denn bislang kosteten Intels Hexacore-Prozessoren rund 500 Euro und mehr. …weiterlesen

Intels Zweitschnellster

PC Games Hardware 1/2015 - genügend also, um auch ein System mit zwei Grafikkarten mit jeweils voller Geschwindigkeit anzubinden. Umso gespannter sind wir auf die Vorstellung des Core i7-5930K und darauf, wie er sich gegenüber seinen großen und kleinen Geschwistern in Szene setzen kann. Der Core i7-5930K: Allgemeines Für das nominell zweitschnellste Modell werden laut PCGH-Preisvergleich zurzeit rund 520 Euro fällig - und zwar sowohl für die "Boxed"-Version als auch für die nackte CPU. …weiterlesen

Sechskern-Schreck

PC Games Hardware 8/2014 - Nicht umsonst haben wir den immer noch verbreiteten und beliebten i7-2600K als Basis für unsere Benchmarks ausgewählt, denn viele Anwender sehen bis heute keinen Grund, von ihren - oft auf 4 GHz oder mehr übertakteten - i72600K und i5-2500K aufzurüsten. …weiterlesen

Prozessorleistung 2014

PC Games Hardware 1/2014 - Dies ist vor allem unserem Verzicht auf einen dedizierten Test der Single-Thread-Leistung geschuldet sowie dem sehr guten Abschneiden der AMD-CPUs im 7-Zip-Benchmark. Auswahl der Kandidaten Für die Vorstellung des Parcours haben wir uns quasi von oben durch die CPU-Angebote von Intel und AMD heruntergetestet. Dabei haben wir auch die Verbreitung der entsprechenden CPU-Bauart gemäß unserer letzten Forenumfrage nicht außer Acht gelassen. …weiterlesen

Das Windows-Timer-Tool

PC Games Hardware 9/2013 - Die Auflösung des Spiels haben wir, ausgehend von der niedrigsten Option mit 1.024 x 768 Bildpunkten, in drei Stufen erhöht und schließlich auch Kantenglättung, anisotrope Filterung und den Bewegungsunschärfeeffekt aktiviert. Dies zeigt die geringer werdenden Gewinne mit steigender Grafiklast. Unsere regulären CPU-Tests entsprechen dabei weitgehend der zweiten Benchmarkstufe in 1.280 x 720 Pixeln, unsere Grafikkarten-Tests werden wie im untersten Balkenpaar durchgeführt. …weiterlesen

25 Prozessoren im Test

PC Games Hardware 4/2012 - Mit einem Basistakt von 3,6 und per Turbo bis zu 3,8 GHz sowie 10 MiByte L3-Cache macht dem Core i7-3820 - abgesehen von den beiden Sandy-Bridge-Sechskernern - keine CPU etwas vor. Für etwas unter 300 Euro vereint der Chip zudem alle Vorteile des Sockel 2011 wie die 40 PCI-E-Lanes, das Quadchannel-Interface und die optionale Referenztakt-Übertaktung, der Multiplikator reicht nur bis 44 - mit Luftkühlung sind mindestens 4,40 GHz ohnehin stattlich. …weiterlesen

So arbeitet ein PC

PC-WELT 1/2014 - Im Fehlerfall zeigen gelbe Ausrufezeichen oder die Angabe "Unbekanntes Gerät", dass der Treiber fehlt. Sie können dann Windows suchen lassen oder selbst auf die Webseite des Geräteherstellers gehen. Die Basisausstattung an passenden Treibern finden Sie aber immer auch auf der Begleit-DVD Ihres Mainboards. Die CPU unter der Verriegelung: Verglichen mit ihrer Bedeutung ist die CPU eine unscheinbare Komponente - im Normalfall verdeckt durch einen großen Lüfter. …weiterlesen

Kern-Kraft

Computer Bild 4/2010 - Hier erfahren Sie, was die Prozessoren der neuesten Generation ausmacht. Wie lassen sich die Prozessoren unterscheiden? Um die Modellvielfalt überschaubar zu machen, haben die Hersteller die Prozessoren in Baureihen (auch „Familien“ genannt) eingeteilt. n Intel Core 2 Duo, Core 2 Quad: Diese Prozessoren vom Hersteller Intel sind bereits einige Zeit auf dem Markt. Je nach Modell arbeiten im Prozessor zwei (Core 2 Duo) oder vier Rechenkerne (Core 2 Quad). …weiterlesen